» »

Keine Konzentration, Merkfähigkeit. Ads/Demenz?

b4onsCai7x9 hat die Diskussion gestartet


Ich habe folgende "Probleme" und möchte von euch wissen ob das mit irgendwelcher Krankheit (zb ADS, Demenz) zu tun hat oder man es sonst irgendwie trainieren könnte.

- Wenn ich laut in der Schule [Abendschule, bin schon 30] lese und ich etwas über den Text sagen soll, ist der Text wie weggeblasen. Kann mich an nichts erinnern. Ich konzentriere mich sehr auf das Lesen an sich, aber nicht auf den Inhalt

- wenn ich laut allein lese dann kann ich den Text wiedergeben.

- wenn jemand zu lange redet, schalte ich irgendwann mal an und träume (Tagträumen)

- Gibt mir jemand zu viele, d.h. mehr als eine, Informationen dann merke ich mir nicht alles, z.B. "Hole das Buch X, wechsle die Birne im 8 Stock aus, Kaufe 7 Bananen..."

Ich konzentriere mich dann auf die erste Sache, die anderen Sachen vergesse ich meist auch sofort und muss nachfragen was die Person wollte.

- Namen beim Vorstellen sind meist sofort weg.

- Allgemein arbeite und lerne ich langsam und bin schwer von Begriff, man muss es mir öfters sagen ;(

- Kann mich schwer konzentrieren und alles was ich anfange, zb ein Buch lesen, wird "kurz bei Seite gelegt" und dann vergessen.

Was kann man dagegen tun?

Es ist nicht so dass es erst jetzt so ist, war schon immer so. Vielleicht ist es einfach nur so dass ich dumm bin, würde gerne etwas dagegen unternehmen, aber was?

Ich habe schon alles mögliche an natürlichen Zeug längerfristig ausprobiert; Ginko, Ginseng, Vitagerin, Grüner Tee, omega3, Yoga/Sport.., viel Wasser trinken.. ich ernähremich auch bis heute sehr gesund.

Außerdem alle möglichen Gehirnspiele wie Sudoku, Kreuzworträtsel, spezielle Computerspiele...

Danke.

Antworten
K}rokoSdilmaAuxs


Also ich würde sagen, das mit dem laut in der Schule vorlesen liegt wohl daran, dass Du es Dich einfach nervös und unsicher macht, vor mehreren Leuten was zu sagen. Du konzentrierst Dich vermutlich während Du vorliest so sehr daraus, auch alles richtig zu machen und wie Du jetzt wohl auf die anderen wirkst,...., dass Du den Text als solchen gar nicht mehr wahrnimmst. Kann das sein? Bist Du allgemein eher ein schüchterner Typ?

Was für eine Abendschule machst Du denn? Ich denke nicht, dass das alles was mit Dumheit zu tun hat. :|N Quatsch.

Das mit dem Tagträumen und dem Vergessen bei mehreren "Aufträgen" würde ich sagen, ist einfach mangelnde Konzentration. Woran denkst Du denn? An bestimmte Dinge, die Dich beschäftigen oder an nichts Besonderes?

Dass man gleich nach dem Vorstellen den Namen des anderen nicht mehr weißt, das hab ich auch. Ist mir auch immer schrecklich peinlich. Das lässt sich aber leicht trainieren denke ich. Vielleicht müsste man sich vornehmen, bei jedem Telefonat ganz bewusst auf die ersten Worte des anderen zu achten und sich den Namen dann gleich aufschreiben. Mit der Zeit funktionniert das dann vielleicht automatisch?

Auch ich arbeite sehr langsam. Man hat mir mal bei einem Vorstellungsgespräch gesagt, dass sie mich nicht nehmen, denn: Entweder man arbeitet schnell und macht Flüchtigkeitsfehler oder man arbeitet zwar langsam, dafür aber ganz genau. Aber, wenn man beides hat, geht das nicht. Ich war damals echt sauer auf die. In gewisser Weise hatten sie aber Recht. Ich bin endlangsam und trotzdem mache ich relativ viele Fehler. Da frag ich mich auch immer, woran das liegt. Vielleicht daran, dass ich alles "perfekt" machen möchte, deshalb langsam bin, mich dennoch sehr schnell ablenken lasse, und dann den Überblick verliere. Ganz blöd ist es, wenn ich dann schon Angst vor dem nächsten peinlichen Fehler hab. Dann streng ich mich ganz besonders an, alles gut zu machen, und dann mach ich erst recht Fehler..... :(v :-(

Ist das bei Dir ähnlich?

Kommt es bei Dir auch vor, dass Du Dich an Dinge, die noch nicht sehr lange zurückliegen, gar nicht mehr erinnern kannst? Mir geht das sehr oft so. Da erzählt z.B. eine Freundin von einem gemeinsamen Abend vor 1 Jahr in derf und der Kneipe und ich weiß überhaupt nichts mehr davon. Ich könnte sogar schwören, dass ich no nie im Leben in dieser Kneipe war. Auch in der Arbeit passiert mir das öfters. Da fragt mich z.B. mein nach bestimmten Unterlagen oder Vorgängen und ich behaupte fest, dass ich das nie gesehen bzw. nie davon gehört hab. Meistens stellet sich dann aber raus, dass ich es doch hab.

Ich hab mir v.a. deswegen auch viele Gedanken gemacht und hatte Angst, dass das vielleicht de Anfänge von Demenz oder so sind (bin 31). Irgendwann bin ich dann zu einer Neuropsychologin gegangen und hab ihr das geschildert. Sie meinte dann, dass das nichts Beunruhigendes ist, sondern dass mir vermutlich eine Psychotherapie helfen könnte. Mittlerweile hat sich rausgestellt, dass mein schwaches Gedächtnis tatsächlich daran liegt, dass ich mir über so viele Dinge im Leben Gedanken mache, vor so vielem Angst habe, so sehr von meinen Gedanken eingenommen bin, dass mein Gehirn da natürlich voll ist und nichts Weiteres mehr aufnehmen kann (so ungefähr).

Mittlerweile hat es sich etwas gebessert, ist aber noch nicht ganz weg.

So, jetzt hast Du meinen Monolog gelesen. |-o

Ich hoffe, ich hab Dich nicht zu sehr gelangweilt...... :-/

Alles Gute! :)* @:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH