» »

Hinterkopf auf Tischkante: Hirnblutung?

nceOvx2 hat die Diskussion gestartet


Hi, bin heute mit voller wucht auf eine Tischkante mit dem Hinterkopf geknallt. Habe jetzt eine dicke beule aber weiter nichts, keine kopfschmerzen (ok die ersten stunden danach) keine übelkeit.

Meine Frage jetzt: Kann es sein das ich eine hirnblutung habe? Die Symptome sprechen dagegen aber genau das ist es was mich wundert. Habe wie jeder andere mensch vermutlich auch schon viele kopfschläge wegstecken müssen, aber bei meinem letztem vor gut 3 jahren knallte ich mit dem hinterkopf gegen eine keramikwand. Diagnose vom Arzt: Leichte Gehirnerschütterung. Ich hatte noch Tage Kopfschmerzen.

Warum diesmal nicht? Freunde die da bei waren meinten der sturz sah um einiges schlimmer aus als der vor 3 jahren.

Ahja und darf ich morgen sport machen?

Gruß

Antworten
ccrowl


Ich schätze mal, dass du mit einer Hirnblutung nicht mehr so locker schreiben würdest. ;-) Und warum wundert dich, dass die Symptome dagegen sprechen? Ich bin schonmal höchst dramatisch eine Treppe runtergekollert und hatte lediglich ein paar Dellen in den Muskeln und Kakteenstacheln im Arm. ;-D

Wenn du keine Ausfallerscheinungen hast, keine Schmerzen, Schwindel, Übelkeit, Seh- oder Sprachstörungen oder so dürfte alles ok sein.

dhuksex28


sport solltest du nicht machen, da im schlimmsten fall auch folgeprobleme auftreten könnten.

mfonstrutm_crTusulUorum


Eine Hirnblutung ist unwahrscheinlich, deine Symptome passen nicht dazu! Zu einer Hirnblutung gehört (meist) mehr als nur Kopfschmerzen: typisch sind Übelkeit, sehr starke Kopfschmerzen, Erbrechen, anisokore Pupillen (Pupillen sind ungleich groß), Druckgefühl im Kopf usw.

Vielleicht sind deine Symptome diesmal anders, weil du mit dem Kopf anders aufgeschlagen bist...

Wenn du trotzdem Angst für einem möglichen Schädel-Hirn-Trauma hast solltest du keine Schmerzmittel mit blutverdünnenden Inhaltsstoffen (z.B Aspirin) einnehmen, da diese die Gefahr einer Hirnblutung erheblich steigern.

Sport solltest du morgen nur machen, wenn du keine Kopfschmerzen hast, ansonsten lieber einmal Pause machen!

VG

B?rig&itxte53


Hallo, nev,

aus eigener Erfahrung kann ich Dir zum Glück sagen, daß Du mit Sicherheit keine Hirnblutung hast.

Ich bin vor 2 Jahren daran erkrankt - das geht sekundenschnell!!!!

Ich saß auf dem Fahrrad, bekam irre Kopfschmerzen und war im nächsten Moment schon gestürzt. Von dem Sturz weiß ich aber schon gar nichts mehr. Drei Tage lag ich im Koma.

Glücklicherweise behielt ich keine neurologischen Ausfälle zurück. Alles ist wieder o.k.

Nun der Umstand, der mich bewogen hat, Dir zu antworten.

Im vergangenen Monat habe ich sicherheitshalber ein CT machen lassen, ob mit dem Hirn alles in Ordnung ist.

Die Nachbesprechung mit dem Arzt verlief kurz und einseitig. Sein Kommentar: Wieso sind Sie hier? Wenn Sie wieder eine Hirnblutung hätten, kämen Sie mit dem Krankenwagen, aber nicht zu Fuß hereinspaziert.

Das war's!

Obwohl ich zu diesem Arzt niemals Vertrauen aufbauen könnte, hat er mit sehr klar vermittelt, daß eine Hirnblutung schnell und sofort eintritt.

Du bist davon also Gott sei Dank weit entfernt!

Alles Gute für Dich und eine schöne Adventszeit

Brigitte

o|lle} toantxe


@ Brigitte53

Sein Kommentar: Wieso sind Sie hier? Wenn Sie wieder eine Hirnblutung hätten, kämen Sie mit dem Krankenwagen, aber nicht zu Fuß hereinspaziert. ...

Obwohl ich zu diesem Arzt niemals Vertrauen aufbauen könnte, hat er mit sehr klar vermittelt, daß eine Hirnblutung schnell und sofort eintritt.

Meistens ja, aber nicht immer. Manchmal fangen sie auch langsamer an. Ich wäre bei meiner zwar nicht mehr aus dem Büro nach Hause gekommen, aber zum Fahrstuhl und vor die Tür zum Krankenwagen schaffte ich es schon noch.

M r.P]u"schel


daß Du mit Sicherheit keine Hirnblutung hast.

Mit Sicherheit kann das hier keiner sagen.

nKev2


Hi, so es sind jetzt 6 tage her. Seit fünf tagen habe ich keinerlei symptome mehr.

Meine Frage jetzt noch: kann ich heute abend wieder richtig sport machen.

Ich mache Thai-Boxen aber wir boxen noch nicht gegen den kopf eben nur training auf einen boxsack.

Kann denn stake körperliche anstrengung schlecht sein? ich habe ja schon seit 5 tagen keine Symptome mehr.

Gruß nev

aAmaxl


hirnblutungen treten nicht immmer sofort auf..es gibt genauso häufig blutungen mit einem symptomfreien intervall,sonst bräuchte man ja keine 24-h-überwachung im krankenhaus. zudem gibt es noch chronische hämatome die über wochen oder monate langsam zunehmen,diese machen meist nur geringe beschwerden, können aber bei kompression auch lebensbedrohlich werde. soviel zur theorie.

ob du sport machen kannst oder nicht mußt du selbst entscheiden. keiner von uns ist ein mrt ;-)

ich würds sicherlich probieren wenn ich keine beschwerden hätte.

gruß.

n$ev2


Danke für die Antwort.

Ist nämlich ziemlich blöde den ganzen tag rumzusitzen. Also kann ich ohne bedenken sport machen?

B*rig2ittHe&53


Danke an Euch, die mich in meinem Gefühl bestärkt haben, das Kontroll-CT machen zu lassen.

Dieser Doc im KK hielt das ja für völlig sinnlos, weil eben man ja im Falle einer Hirnblutung sofort und gleich zu nichts mehr fähig sei.

Daher sei seiner Meinung nach ein Kontroll-CT auch überflüssig.

Nochmals lieben Dank an alle, die mich hier unterstützt haben.

Ich werde auch im kommenden Jahr wieder ein Kontroll-CT machen lassen, wohl aber in einem anderen KK.

...und wieder mal habe ich erfahren (müssen), daß die Meinungen der Ärzte weit voneinander abweichen!

Mein Doc hatte mir kürzlich die Überweisung für dieses CT mit dem Bemerken gegeben, daß er meine Ängste gut verstehen könne.....*freu*

Euch allen wünsche ich ein erholsames, schmerzfreies Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!

Brigitte

ajm]a`l


Also kann ich ohne bedenken sport machen?

wie oft willst du das noch fragen? ;-) keiner von uns kann dir das mit sicherheit sagen. es ist DEINE entscheidung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH