» »

Schwindel - Druck und Piepen im Ohr - Blut aus Rachen - Stiche

sIilveJrmFir hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich weis garnicht wie ich anfangen soll...

vor ca. 3 monaten fing alles an.

ich hatte schleim im hals und wollte diesen ausspucken... leider war dieser etwas fest deshalb musste ich etwas druck ausüben um ihn rauszubekommen aber ansatt des schleimes kam blut... einige tage später (beim duschen) muste ich wieder spucken und diesmal blutete es ohne das ich druck ausübte... so langsam fing ich mir an sorgen zu machen... ich ging zum HNO dieser konnte nichts feststellen... er meinte sei alles in ordnung und schaute mir nur in die nase und den mund...

dann fing es so langsam an... ich bekam schwindelgefühle aber nicht das sich der raum dreht sondern nur so ein unsicheres stehen bzw das gefühl als würde ich gleich weg kippen... es kamen ohren piepen und druck auf den ohren dazu... dann stiche in den Muskeln und starke kopfschmerzen im hinterkopf bereich und an den schläfen... ich ging zu einem 2. HNO und schilderte ihm meine situation auch dieser schaute mir in den mund, in die nase und in die ohren... auch er meinte da wäre nichts... also ging ich zum allgemeinmediziner... dieser redete paar minuten mit mir und meinte das ich nur blockierungen am rücken hätte und drückte mir hinten an denhals wirbel... verschrieb mir eine manuelle therapie und wärme behandlung bei der physio... also nutze ich das und ging hin... die dame machte mit mir anstatt zu massieren lieber geräte und bewegung... erst als ich beim letzten mal nach einer massage fragte führte sie eine durch und diese massage tat mir wirklich gut für ca 30 - 60 min waren die beschwerden fast alle weg. einige tage nach der massage hatte ich dann meine erste panick attacke(vermute ich) ich hyperventilierte zwar nicht aber ich hatte einen sehr sehr sehr trockenen mund und mein herz raste wie verückt... ich hatte einen puls von 170 also rief ich nen kranken wagen und war dann im krankenhaus...dort sagte mann mir das ich eine panick attacke hatte. einige tage später ging ich wieder zum artzt und schilderte ihr die situation sie meinte das es psychosomatisch sei und gab mir eine überweisung und meinte ich soll in ein krankenhaus gehen und mich dort stationär behandeln lassen...

mittlerweile hab ich die panick attacken überstanden aber das ohren piepen und der schwindel sind übrig geblieben... In den letzten 10 tagen noch dazu gekommen: rote punkte die ich im dunkeln und im hellen sehe dann eine erhöte licht empfindlichkeit... wenn ich kurz auf den bildschirm schaue brennt sich der umriss in meine augen...mir schlafen ständig die arme ein und ich hab genicksschmezen. ich kann nichts essen weil ich kein speichel habe. Der druck in den ohren wird immer schlimmer... wenn ich die nase zuhalte und presse dann kann ich den druck nur auf der linken seite ausgleichen die rechte seite fühlt sich verstopft an( wenn ich presse spühre ich druck auf dem linken ohr auf der rechten seite passiert nichts)

was mich an der ganzen geschichte aufregt ist das nicht 1 mal ein bluttest oder ein mrt ein eeg oder sonst irgendwas gemacht wurde... ich meine die ärtzte müssen doch erstmal ausschließen das war organisches vorligt beor sie mir psychische störungen diagnostizieren... ich meine jeder mensch gerät doch in panick wenn er irgendwelche symptome vorweist und kein artzt ihn richtig untersucht

was würdet ihr an meine stelle jetzt tuhen...

Antworten
sJilv=erImxir


was ich noch vergessen habe... wenn ich eine längere zeit liege und dann plötzlich aufstehe blute ich irgendwo am hals ich weis nicht von wo es kommt...

kann ein hno sehen wenn ich eine kieferhöhlen entzündung habe?

tkrübfEiscxh


Hallo,

also als Erstes schreib tuen bitte nie wieder mit H. Und zweitens glaube ich dass du an starken Muskelverspannungen im Nackenbereich leidest. Ich weiß nichts von dir und deiner Vorgeschichte, aber alle Symptome die du schilderst kenne ich auch an mir. Ich habe das schon seit Jahren, bei mir waren aber erst die Panikattacken und dann die anderen Symptome. Ein verspannter Nacken kann Dinge bei dir auslösen von denen würdest du nicht mal träumen. Goggle mal etwas und du wirst sehen dass es da sehr viele Menschen mit diesen Symptomen gibt.

Ich an deiner Stelle würde daran arbeiten die Muskelverspannungen zu lösen. Lieber heute als morgen.

Zu Anfang hatte ich Panik ohne Ende, diese Dinge haben mir echt angst gemacht. Ich bin selbst im Haus mit Sonnenbrille gelaufen weil ich immer geblendet war, ewig lange Nachbilder wenn ich mal in ein Blitzlich gesehen habe oder so, Rauschen und Piepen auf den Ohren. Knacken in den Ohren. Trockener Mund.....Blitze und "Mücken" vor den Augen, Aura um Lichtquellen. Ich hab echt gedacht ich drehe durch. Mittlerweile lebe ich damit, aber es hat sich auch alles um ein vielfaches gebessert seit ich mein Leben geändert habe.

t9rübRfFiscxh


wo blutest du am Hals?

skilve'rmixr


also ich bin 25 jahre alt und sitze seit meinem 12 lebensjahr am pc... ich bewege mich wirklich sehr wenig und habe leichtes übergewicht (171 cm 82 kg) mache kein sport... aber bis jetzt ging es mir immer gut mit einemal kamm alles weis nicht was los ist....

ich weis nicht von wo das blut kommt... es muss von irgendwo oberhalb kommen also über dem mund... ich sehe es nicht... desswegen fragte ich ja ob der hno eine kieferhöhlenentzündung sehen kann weil wenn ich keine nasen nebenhöhlenentzündung habe von wo kommt dann sas blut ???

mHau]seprixnz


Hi,

ich würde mich an deiner Stelle mal auf ebv und ähnliche Infektionen testen lassen. Deine Symptome hatte ich dabei größtenteils auch. Allerdings bin ich mit dem Blut überfragt, evtl. irgendwelche kleinen geplatzten Äderchen oder gereizte Schleimhäute?

was mich an der ganzen geschichte aufregt ist das nicht 1 mal ein bluttest oder ein mrt ein eeg oder sonst irgendwas gemacht wurde... ich meine die ärtzte müssen doch erstmal ausschließen das war organisches vorligt beor sie mir psychische störungen diagnostizieren...

Arzt wechseln, das kann wirklich nicht sein!!

N`adinUewHa


Hallo,

Was hat ich denn hier rausgestellt?

Ich hab die gleichen Symptome und ich fühle mich nicht ernst genommen von all den Ärzten...

Was hat sich denn bei dir noch getan?

VG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH