» »

Plexusschaden. Wer kennt sich damt aus?

Bnas9oxom hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Mein name ist Sebastian (26). Ich hatte am 16.09.2007 einen brutalen Motorradunfall den ich nur knapp überlebt habe. Ich lag mehrere Wochen im künstlichen Koma, saß eine weile im Rollstuhl, da die Hirnblutungen meine linke Körperhälfte lähmte und heute leide ich noch immer an einem Plexusschaden. Zum Glück kein Ausriss. Die Vernarbungen auf den Nerven wurden bereits vor 2 jahren gelöst, allerdings keine großen Erfolge erziehlt. Mein linker Arm ist nochimmer u 90% gelähmt. Beugung im Ellbogen und gute Beugung des Handgelenkes und Finger. aber Handgelenk so gut wie keine Sterckung genau wie in den Fingergrundgelenken.

Ich bekomme am 3.3. eine weitere OP an der Hand. Es sollen Muskeln ungesetzt werden. Von Beugung auf Streckung.

Wer kennt sich mit sowas aus und kann mir sagen ob dies weitere Erfolge mit sich bringen könnte?

Am ganzen Körper wäre es dann die 14.OP und mir vergeht langsam die Lust auf Kliniken.

Danke für die Antworten.

Grüße an alle

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH