» »

Schädeldecke nach Op

NvicckleIss77 hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen,

kann mir einer von euch verraten, ob und wie die schädeldecke, also der knochen, nach einer operation wieder verschlossen wird? oder wird lediglich die haut vernäht und sich darauf verlassen, dass das was drin ist schon wieder irgendwie zusammenwächst?

wer weiß was?

danke :-)

Antworten
kcurxisu


ich persönlich vermute, dass dieser "Schnitt/Bruch" wie jeder andere Knochenbruch nach ein paar Wochen zusammengewachsen ist (dafür gibt's ja entsprechende knochenbildende Substanzen (Calcium z.B.))

Aber wie es in deinem speziellen Fall ist, werden dir deine behandelnden Ärzte sagen. Hattest du schon eine OP? Was ist/war denn und wie ist so eine Hirnoperation?

Mir z.B. "droht" eine Stammhirn-OP, was mir etwas Angst macht. Deswegen wüsste ich gerne, wie's ist.

LG

N>icklIeHsks7x7


hallo kurisu,

ich hatte die operation vor zwei monaten, relativ kurzfristig und eine großartige nachbesprechung mit dem chirurgen hat sich nicht ergeben, da ich dann das krankenhaus gewechselt habe und andre dinge im vordergrund standen.

die frage mit dem schädelknochen stellt sich mir, weil ich das gefühl habe, dass entlang des schnittes ein mords-spalt im knochen ist. die narbe dagegen ist extrem gut verheilt und quasi nur ein strich.

ich habe überhaupt keine ahnung, ob das mit deiner op vergleichbar ist, ich glaube, dass meine verhältnismäßig einfach war.

aufgrund eines krampfanfalls hat man einen "knubbel" bei mir gefunden, den sie sogleich entfernt haben (cerebral links frontal). dieser hat sich nach wochenlangen untersuchungen als "ableger" einer tuberkulose herausgestellt, keiner der ärzte hat je von sowas gehört...

die operation an sich hab ich sehr gut überstanden. am nächsten tag konnte ich schon wieder rumlaufen (was ich aber nicht sollte). keinerlei schmerzen, natürlich bekommt man erst mal von haus aus starke schmerzmittel. allerdings hatte ich die ersten tage leichte sprachstörungen- wortfindungsprobleme und irgendwie hab ich dauernd mitten im satz stocken müssen. das hat mir natürlich erst mal angst gemacht! ...obwohl der doc meinte, das sei nicht ungewöhnlich. es verging auch mit der zeit.

mittlerweile ist das dramatischste an der angelegenheit meine scheiß frise ;-D- ich glaube nicht, dass es nötig gewesen wäre, sooo viel abzurasieren. und dass ich erst mal nicht autofahren darf- auch sehr schlimm für mich. :-|

aber wenn ich mir deine posts so ansehe, dürften solche dinge nebensächlich sein. :-/

ich wünsche dir für die op und das, was danach kommt, von herzen alles gute.

k4ur*isxu


Das mit dem Spalt kann verschiedenes bedeuten. Das nach dem Bruch Unebenheiten entlang der Schnittstelle entstehen ist, glaube ich, normal. Bei anderen Knochenbrüchen wird an der Bruchstelle immer mehr Material nachgebildet, als vorher da war und so kommt es zu Unebenheiten an der Bruchstelle. Evtl. passt der obere Teil auch nicht millimetergenau auf den Rest, wodurch es ebenfalls zu Unebenheiten entlang des Bruchs kommen könnte. Beides zusammen liefert doch 'ne schlüssige Erklärung, denke ich. Ich weiß nur nicht, ob es wirklich so ist. Das muss ein Arzt während einer Verlaufskontrolle überprüfen (Stand der Verheilung). Du hast sicherlich Verlaufskontrollen nach deiner OP. Wenn nicht solltest du trotzdem nach einiger Zeit nochmal nachschauen lassen. Es ist ja schließlich kein gebrochener Finger sondern der Kopf, und damit spaßt man nicht. In diesem Sinne baldige Beschwerdefreiheit - vor allem auch auf dem Kopf ;-)

Das mit dem Auto fahren kommt sicher bald wieder. Ich selbst kam etwa 2 Jahre in den Genuss Auto fahren zu dürfen. So wie es jetzt aussieht, werde ich aller Wahrscheinlichkeit nach nie wieder selber fahren dürfen, da es voraussichtlich kaum eine Chance zur Heilung gibt. Dennoch werde ich nichts unversucht lassen. Ist zwar blöd, hat aber auch seine Vorteile nicht Auto zu fahren. Nutze die Zeit, solche Vorteile auch für dich zu entdecken! Immer optimistisch bleiben, dann geht's auch mit der Genesung deutlich schneller voran.

Hm, was meinst du mit meinen posts? Was denkst du darüber? Und eine Frage habe ich noch: wie war es während der OP?

LG

N(ickl[ess7x7


ich habe deine beiträge gelesen, kann dazu aber nicht mehr sagen, als dass ich dir alles glück der welt wünsche.

die meisten deiner symptome und diagnosen hab ich noch nie im leben gehört, auf alle fälle kommt da bei dir einiges zusammen. :-|

ich war unter vollnarkose während der op, deshalb kann ich da nicht viel zu sagen. ca 3 stunden später war ich schon wieder voll da. ist bei dir etwa keine narkose geplant? einige gehirn-operationen müssen ja bei bewusstsein durchgeführt werden...

wenn du noch fragen hast, sehr gerne! ich würde mich freuen, dir etwas die angst nehmen zu können, nur werden sich deine und meine geschichte wahrscheinlich wenig vergleichen lassen, fürchte ich.

viel kraft für dich!

liebe grüße

kfur-ixsu


bei mir wäre es 'ne OP am Hirnstamm, ziemlich kompliziert und riskant. und eine wirkliche Heilungsaussicht besteht nicht. u.U. könnte sich das Problem mit den Blickspasmen bessern. Meine Neurologin meinte, es wäre bei vollem bewusstsein. solche OPs werden i.d.R. nicht durchgeführt, da es zu kompliziert/riskant ist. Allerdings gibt es ein paar spezialisten, die es trotzdem machen. weltweit wurde diese OP erst 20 mal erfolgreich durchgeführt. das sind alles dinge, die es mir schwer machen, dieser OP zuzustimmen. es liegt sowieso an mir, aber im prinzip rät mir jeder davon ab. zumal die diagnose nicht gesichert werden kann. alles ziemlich doof.

ROotbSäckchQen68


Google mal unter Flapfix. Damit wurde mein Knochendeckel befestigt. Die Spalten schließen sich nach und nach, wie nach einem Bruch wieder.

k+urisxu


ich denke, ich werde diesen faden einfach mal dazu nutzen, um erfahrungen mit Patienten die eine Hirn-OP hatten auszutauschen und meine fragen bezüglich meiner evtl. OP beantworten zu lassen ;-)

@ Rotbäckchen

welche art Hirn-OP hattest du? welche erfahrungen hast du während/nach der OP gemacht? Wie lange dauerte die Erholungsphase?

Reotbäc7kchePn6x8


Hallo Kurisu,

du hast PN.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH