» »

Alles kippt nach vorn

K*oschxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

eigentlich wusste ich nicht wohin mit meinem Beitrag, ich denke aber hier passt er ganz gut.

Habe nämlich ein Problem, das bis jetzt noch keiner kannte.

Vom "Fallen vorm Einschlafen"-Gefühl haben sicherlich viele schon gehört bzw. die meisten werden es auch kennen.

Mein Fall ist ähnlich, allerdings nicht vorm Einschlafen, sondern am hellichten Tag.

Es kann jederzeit sein, meist sitze ich gerade auf einem Stuhl oder einer anderen Sitzgelegenheit.

Ich kann gerade reden, schweigen, fernsehen, was auch immer, jedenfalls kippt von einem Moment auf den anderen

der gesamte Raum nach vorn. Ich SEHE und ich FÜHLE es. Vor Schreck halte ich mich immer irgendwo fest und nach

ein paar Sekunden merke ich, ist alles an seinem Platz. Es ist das Gefühl, das man hat, wenn man z.B. in einer

Gondel ist, die plötzlich kippt und man versucht, sich festzuhalten, oder man sitzt auf einer Bank und diese

kippt zur Seite und man versucht, nicht hinzufallen. Das ist das Gefühl. Was ich sehe ist wirklich, dass der

GESAMTE Raum kippt. Meist nach vorn. Dabei "klickt/knackt" es in meinem Gehirn und ab geht die Post.

Danach bin ich meist eine Weile benommen und spüre mein Gehirn sehr intensiv. Ich fühle mich nicht besonders

wohl, habe das Gefühl, dass mir schwindelig und schlecht ist, ist es in Realität aber nicht, ich denke es nur.

Das erste Mal ist mir sowas vor Jahren mal passiert, dann nie wieder, letztes Jahr wiederholte es sich und seitdem

häufen sich diese Fälle. Mittlerweile passieren mir auch "leichtere" Versionen, z.B. einfach ein Gefühl,

dass mein Gehirn grad "schwimmen geht".

Es würde mich sehr interessieren, womit diese Vorfälle zusammen hängen könnten.

Vielleicht mit PCs? Mangel an Bewegung? Ernährung?

Bin 23 und Studentin.

Vielen Dank im Voraus für die Antworten,

Koscha

PS: Kopfschmerzen habe ich auch des Öfteren, zwar keine besonders heftigen, nur manchmal kann es echt schlimm werden, die kommen für ein paar Tage und gehen dann irgendwann wieder. Meist schmerzt ein bestimmter Bereich im Kopf, als würde sich dort eine Faust ballen (ich glaube im hinteren Kopfbereich). Denke nicht, dass diese Kopfschmerzen irgendwas zu sagen haben, die fallen wahrscheinlich eh unter "Alltagskopfweh", aber vllt haben sie ja was mit dem Kippen zu tun. Denn seit ich das Kippen habe, habe ich auch häufiger Kopfweh.

Antworten
d-idlge9axn


Hi,

ich kenne, was du da beschreibst, in leicht abgewandelter Form gut und habe es bisher ca. 5x, aber zum Glück seit ca. 10 Jahren nicht mehr erlebt.

Bei mir stürzt plötzlich die Welt um ca. 90 Grad zur Seite, und wenn ich einen Bruchteil einer Sekunde später realisiere, dass das in Wirklichkeit ja gar nicht so ist, steigt eine ganz eigenartige Missempfindung vom Bauch nach oben auf und ich bekomme Angst, ohnmächtig zu werden, was aber nicht geschieht.

Nach ca. 30 Sekunden ist dann wieder alles o.k.

Mein Hausarzt deutete das damals als epileptischen Anfall und schickte mich zum Neurologen; die dortigen Untersuchungen (u. a. EEG, CT) ergaben aber keinen auffälligen Befund, und ich erhielt auch keine Medikamente oder oder spezielle Verhaltensregeln, weil ich ja während dieser Attacken nicht bewusstlos wurde und mich auch nicht irgendwie anormal verhalten habe.

Ich würde dir ebenfalls eine neurologische Abklärung raten, weil gelegentlich derartige Symptome auch Hinweis z.B. auf einen Hirntumor sein können, aber natürlich überhaupt nicht sein müssen.

Alles Gute!

A.

M8iqss_T


Hallo!

Ich hatte das auch schon 1,2x vielleicht nicht so extrem wie du aber kann es sein dass du in diesen Momenten müde/entspannt bist?

K3oschxa


eigentlich war ich bis jetzt alles, von müde bis entspannt über ziemlich wach und redselig.

sollte ich also direkt zum neurologen gehen und mir den gang zum hausarzt sparen?

MLisvs_xT


Schaden tuts sicher nicht weil dann wäre das körperliche mal geklärt. Weil es macht dir ja bestimmt auch etwas Angst.

Ist es so ähnlich wie wenn du kurz vorm Einschlafen zuckst?

KnoZscha


ja das ist so ähnlich, nur halt nicht vorm einschlafen und eben viel viel stärker.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH