» »

Zittern am Handgelenk

NAe0uliEng(V2.x0) hat die Diskussion gestartet


Ich habe dieses Händezittern schon sehr lange. Ich bin derzeit 18 Jahre alt und habe es schon mehr als 5 Jahre. Ich habe mir gedacht, dass es psychisch bedingt sei, durch Unsicherheit z.B.

Aber in letzter Zeit frage ich mich, ob das wirklich so ist, da es nie festgestellt wurde. Auch versuche ich es anderen nicht zu zeigen, da ich vermute, dass die anderen denken könnten, dass ich total nervös bin oder so.

Aber ich versuche das Zittern näher zu erläutern. Wenn ich z.B. ein Glas halte und es zu meinem Mund fühern möchte, dann passiert es manchmal, dass mein Handgelenk zittert, also nicht die Finger selber, sondern die gesamte Hand. Das Zittern ist stärker und häufiger in der rechten Hand, deswegen halte ich ein Glas und auch was anderes lieber in der linken Hand. Wenn meine Hand aber trotzdem anfängt zu zittern, muss ich mit der anderen Hand das Glas stabilisieren, also ich halte das Glas dann mit beiden Händen.

Dann vielleicht noch etwas genauer: Ich nehme die rechte Hand, strecke sie nach vorne aus (Ich habe das gemacht, um die "Zitterquelle" zu lokalisieren), Finger können ruhig hängen (ist egal) und dann drehe ich die ganze Hand relativ langsam nach links und rechts und merke, dass sie zittert. Es fängt am Handgelenk an und hört in den Fingern auf, also denke ich, dass die Ursache im Handgelenk ist, auch weil es an der Stelle am stärksten ist. Wie gesagt, ist es bei der rechten Hand stärker.

Ich habe gerade nachgeschaut und habe vielleicht eine Vermutung, was es sein könnte. "Flapping Tremor" Was meint ihr?

Bitte antwortet, denn es schränkt mich im Leben schon etwas ein.

Antworten
P_innky8x38


Hi,

ich habe dieses Zittern auch schon seit meiner Pubertät, fiel mir damals verstärkt an beiden kleinen Fingern auf, wenn ich diese etwas von meiner Hand wegspreize oder versuche präzise, grade zu halten, fängt er an "durchzudrehen" ;-) zittert total unkontrolliert, das war mir immer sehr peinlich wenn ich etwas am Machen war und jemand dabei zuschaute und mein Finger plötzlich zu wackeln anfing...

im Handgelenk habe ich es auch manchmal, besonders wenn ich etwas ruhig und in einer bestimmten Position festhalten will, also nicht unbedingt alltägliche Bewegungen, zB etwas ausschneiden, eine falsche Bewegung und schon fängt es an, noch schlimmer ist es wenn ich morgens Stress habe und noch nicht gefrühstück habe, dann vermeide ich solche Sachen die höchste Konzentration und Geschick fordern...

warst du schon mal beim Arzt deswegen?

P~ink]y83L8


Habe mal gegoogelt...

Gerade in stressigen, etwa sozialen Situationen, verstärkt sich der Tremor meistens, und ist noch dazu stigmatisiert als "nervös, unsicher" oder gar "alkoholkrank". Es besteht mithin das Risiko, dass sich Betroffene aus dem öffentlichen Leben zurückziehen.

Genau das denke ich mir dann auch, dass die Leute denken, ich sei Alkoholikerin oder nicht ganz dicht :-/

N.eulipng(V2.I0)


Wenn ich mal fragen, darf wie alt bist du denn? (Weil du meinst, dass du es auch seit der Pubertät hast) Ich möchte mal wissen, wie lange es schon bei dir ist.

also nicht unbedingt alltägliche Bewegungen, zB etwas ausschneiden, eine falsche Bewegung und schon fängt es an

Darauf muss ich auch immer achten. Dann überlege ich mir manchmal einige Zeit lang, wie ich beispielsweise dieses Glas nehmen werde, damit meine Hand nicht anfängt zu zittern. Deswegen greife ich ein Glas nicht normal, sondern über die Öffnung, sodass das Glas unter der Handfläche ist. So zittert es fast nie.

Also beim Arzt war ich nicht. Ich versuche es erst ohne Arzt zu klären, was es ist oder gar zu lösen.

Ich mache derzeit Übungen, das Zittern zu schwächen, in dem ich das Zittern provoziere, ich also tue, als würde ich ein Glas halten und dann drehe ich meine Hand nach links und rechts.

Ich hoffe, dass es nichts ernstes ist, wie der "Flapping Tremor", denn wenn ich mir die möglichen Ursachen durchlese, hoffe ich, dass es mit den Übungen irgendwann weg geht.

Pkin%ky8I38


Ich bin 22, es fing so mit 14, 15 an, habe es zufällig entdeckt als ich meinen kleinen Finger beim Schreiben wegspreizte, da zitterte er wie verrückt, so unkontrolliert, irgendwann sah ich, dass auch der Ringfinger manchmal sowas machte. Das Handgelenk reagiert nur so wenn ich es stark beanspruche und es dann nach hinten drücke, (aber nicht ruckartig, dann zittert es nicht, auch bei den Fingern nicht) nur bei langsamen Bewegungen und wenn man wirklich ruhig sein muss/möchte, und es dann nicht kann...!

Das mit dem Glas habe ich auch mal bemerkt, aber ich habe mir angewöhnt es im Handgelenk irgendwie zu kontrollieren, also die Hand möglichst steif zu halten und das Glas nicht so langsam zu kippen, so geht es problemlos. Dachte immer es seien die Nerven, wenn man etwa nervös oder etwas unterzuckert ist.

Das mit dem Provozieren habe ich auch oft gemacht, eher unterbewusst. Dachte nie daran zum Arzt zu gehen deswegen, weil ich mich damit abgefunden habe und es jetzt auch nicht mehr so schlimm ist wenn man sich gewöhnt hat die "richtigen" Bewegungen zu machen damit es nicht anfängt ;-)

Bei diesem Flapping Tremor ist es ja schon extrem, bei allen Bewegungen und auch wenn man nichts tut. Ich denke es ist bei uns einfach eine leichte Form dieser Krankheit. Ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen, kann die Krankheit schlimmer werden mit den Jahren?

N,eulingw(V2.0x)


Ob es schlimmer werden kann, habe ich nicht gelesen, aber ich hoffe nicht, weil es jetzt schon nervt.

Zum Arzt gehen möchte ich auch nicht. Ich möchte es erstmal versuchen, das Zittern zu minimieren, in dem ich das Zittern provoziere. Und ich glaube, dass ein ganz kleiner Effekt schon eingetreten ist. Aber vielleicht ist es auch nur Wunschdenken.

Pminkyx838


Also den Finger oder das Gelenk leicht versteifen und sich die bestimmen, kritischen Positionen halt merken, so doof es auch klingt... doch vielleicht kriegst du es so etwas in den Griff?

Ich gehe demnächst zum Neurologen und werde ihn auch darauf mal ansprechen!

Rsokxy !Rai\nbxow


Geh zu einem Neurologen und erzähle ihm das. Vielleicht ist da irgendwo ein Nerv immer wieder eingeklemmt oder sowas.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH