» »

Muskelerkrankung

c/lico mxo


Hallo, habe ja auch Symptome dieser Art.

Lebe schon einige Jahre damit. Schon einige Klinikaufenthalte in der Neurologie einer Uni-Klinik hinter mir.

Man tröstet mich immer, die Krankheit würde sehr selten auftreten.

Doch dann frage ich mich, logischerweise könnte ich ja auch dieser "seltene Fall" sein. Oder nicht?

Die Angst vor dieser Krankheit habe ich auch.

Schon mal "gegoogelt" und gefunden, w i e die Diagnose gestellt wird. Es gibt bestimmte Parameter.

ldotrxo


so dann schreib ich halt in diesem thread meine sorgen von der seele. wie viele hier habe ich auch ziemliche angst vor ALS. da mein ganzer körper seit 3 monaten schon zuckt. am meisten sorge machen mir diese 2 dellen an der linken äußeren hand(also quasi die seite wo der kleine finger ist). wie im anderen thread beschrieben sieht man diese aber nur wenn ich die hand zu einer faust balle. an der rechten hand ist dies nicht. ich weiß nicht ob das schon immer so war..hab da nie drauf geachtet..ist mir halt jetz nur aufgefallen wegen der ALS angst...

c liNcoxmo


Hallo lotro,

schon mal beim Neurologen gewesen

lwotrxo


nein bis jetzt noch nicht, aber ich wollte diese woche beim neuro mal einen termin vereinbaren.

cIlicCocmo


Will nochmal was dazu schreiben.

Eine Diagnose A..... wird erst gestellt wenn schon Arme oder Beine oder Sprache und Schlucken enorm gestört sind.

Bei mir waren es dann immer "Ausschluß-Diagnosen".

D.h. keine A.. in der jetzigen Phase. Keiner weiß wie sich das entwickelt.

Doch erst mal Kopf hoch, es gibt noch andere Faktoren, die diese Symptome verursachen und Abklärung tut auch der Seele gut.

VYimeX76


Hallo allerseits,

mir geht' genauso. Hab das etwa seit 2 Monaten. Angefangen hat alles mit Kribbeln und "Vibrieren" in den Füßen und Beinen, dann hatte ich plötzlich von einer Sekunde auf die andere so ein Schwächegefühl in den Beinen (muss dazu sagen, dass ich zu d. Zeitpkt. auch eine ziemlich starke Nasennebenhöhlenentzündung hatte). Dann bekam ich auch diese Muskelzuckungen am ganzen Körper (angefangen beim Augenlid), besonders in den Unterschenkeln. Habe gegoogelt :-/ ! Die Schwäche in den Beinen hat sich wieder gegeben (kann auch nicht direkt von Schwäche reden, es ist eher so ein "weiches Gefühl" in den Oberschenkeln), das hört sich wahrscheinlich ziemlich doof an... Jetzt habe ich desöfteren starken Druckschmerz in den Waden und ab und zu ein Ziehen vom Gesäß über die Kniekehle bis in die Fußsohlen. Komischerweise habe ich diese Schmerzen nicht immer, das kommt und geht. Meine Hausärztin meint, das würde wahrscheinlich noch vom Infekt kommen (bin eigentlich seit dieser Zeit auch permanent - mehr o. weniger - erkältet), ich solle mir nicht so viele Gedanken machen und mich nicht so viel selbst beobachten! Fühle mich nicht ernstgenommen. War vor ein paar Tagen beim Heilpraktiker, dieser meinte: Mineralstoffmangel - sprich Calcium. Nehme das jetzt seit 4 Tagen (Magnesium nehme ich seit 3 Jahren regelmäßig). Habe noch keine Besserung feststellen können. Naja, habe übermorgen einen Termin beim Neurologen. Ich habe echt Schiß!

LG

cyl|icoxmo


Neurologe ist der richtige Ansprechpartner, zur Abklärung.

Calcium für die Muskeln ??? ?

Magnesium - ja

Eher B-Vitamine, aber einen Mineralstoffmangel kann man im Blut feststellen. Mal den Neurologen darauf ansprechen auf ein großes Blutbild - wegen Mineralstoffhaushalt.

Bin gespannt auf das Ergebnis beim Neurologen

lZotrxo


hey leute. seit 2 tagen kommen zu den faszikulationen am ganzen körper noch dazu dass ich einen total hohen speichelfluss habe. muss alle 30 sek schlucken..keine ahnung was das is..es fing abends an. ich glaube aber das schon früher mal gehabt zu haben, vorn paar jahren mal.. das is wie als enn man sich auf leckeres essen freut..

zusätzlich sollte ich noch erwähnen das ich zwischendurch überall am körper ziehende schmerzen in den muskeln habe. also diese treten plötzlich auf und dauern nur sehr sehr kurz..trotzdem macht mich das stutzig. vor allem aber dieser speichelfluss geht mir total auf die nerven. meine lippen sind total trocken und tun weh aber in meinem mund wird zuviel speichel gebildet. hab schon wieder A** angst. das es vllt bulbär beginnt. könnte dieser speichelfluss auch psychosomatisch erklärbar sein?ich war schon immer etwas hypochondrisch veranlagt. die letzten jahre habe ich oft krankheiten mir eingeredet. vor allem herz und krebs krankheiten. und symptome habe ich dann auch wirklich bekommen durch die angst. das hat sich echt angefühlt. ich hoffe das es diesmal auch so ist. heute werde ich endlich zum arzt! was meint ihr?

aSlmag[est


Hallo Leidensgenossen!

Wir sind ja echt viele. Bei mir haben die Faszikulationen seit ein paar Tagen etwas nachgelassen, dafür hat sich der Dauermuskelkater in den Beinen extrem verstärkt. War am letzte Wochenende 1 h Skilanglaufen. Das ging ganz gut, danach aber eine Nacht und einen Tag richtige Spastik in den Beinen. Leide auch noch unter dem permanenten Speichelüberschuss mit ständigem Extraschlucken und einer pelzigen zungenspitze.

Endlich hat mir der Neurologe Viveo zur Muskelentspannung verschrieben. Außerdem noch ein Rezept für Krankengymnastik. Eine CK-Bestimmung und ein EMG an den Beinen war anscheinend unauffällig. Das Ergbenis der Muskelbiopsie ist noch nicht da.

Der Hausarzt will mir jede weitere Diagnostik untersagen (1 Jahr ohne Befund), aber ich weiß, dass Muskelkrankheiten fast immer Monate oder Jahre bis zur Diagnose brauchen. Auch werden 44% bei ALS falsch negativ diagnostiziert! Unter dem Link [[http://dgm.org/files/guidelines_als.pdf]] gibt es übrigens eine gute Tabelle, was alles untersucht werden sollte (Tab.2) und welche Krankheiten noch dahinter stecken könnten (Tab.3). Psychosomatose und Depression ist nicht dabei und doch halten die Ärzte immer an diesem Unsinn fest, anstatt nach Ursachen zu suchen.

Wie lange dauerten bei euch eigentlich die EMG-Untersuchungen? Bei mir ist immer alles in 5-10 min. gelaufen.

BQrizghtxy


Hallo Almagest

Ich verstehe deine Ängste ein wenig, dennoch kann ich deinen letzten Beitrag keinesfalls gutheissen. Mit solchen Beiträgen (welche übrigens falsche Infos enthalten) wirst du allen Forumleser/INNen Angst machen. 44% falsch negativ... von WO hast du das?? Sicher nicht von einer zuverlässigen Quellen, sondern ist vermutlich aus irgendeiner unseriösen panikmacher Website. Falls du es wissen möchtest:

- Eine in den USA im grossen Stil durchgeführte Studie ergab, dass die überwältigende Mehrheit mit 1 sauberen EMG keine ALS in den nächsten 10 Jahren entwickelt hat.

- Was sollte das mit den generalisierten Faszikulationen = neurolog. Erkrankung ??? Stimmt keinesfalls, im Gegenteil deuten gen. Faszikulation sehr häufig genau von einer neurolog. Krankheit weg!!! Diese Quellen stammen übrigens von einem Oberarzt der neurologischen Klinik in Zürich, ausserdem stehen sie in jedem Lehrbuch.

-> Bitte hör auf mit solchen Beiträgen, welche nicht wahrheitsgetreu sind sondern vermutlich aus hypochondrischem Wahn entstanden sind. Ausserdem ist ALS nicht behandelbar. Was bringt es, sich in den Momenten, in welchen man sich noch einigermassen fit fühlt die ganze Zeit Sorgen zu haben und jene dann auch noch in falsch recherchierten Beiträgen auf Medizinforen zu veröffentlichen ??? Sorry, aber geht gar nicht, liebe Grüsse

Bdriughtxy


Noch was: Die Spastik ist ein Symptom der ALS, das ist soweit korrekt (vermutlich hast du das auf Wikipedia nachgelesen... Grosser Fehler...)DENN:Spastik tritt bei der ALS grössenteils (Nach dem Neurologie Lehrbuch: Kurzlehrbuch Neurologie (Marco Mummentaler und Heinrich Mattle)) erst im späten Verlauf der Krankheit auf. Das Buch wird übrigens von Medizinstudenten benutzt. Ausserdem treten Faszis häufig spät in der Krankheit auf, jedenfalls nach Angaben des Neurologen UND: 44% falsch negativer Diagnosen stimme auf keinen Fall!!! Die sei relativ gering. ER meinte auch: DAS wichtigste Anzeichen einer ALS sei, dass die Personen umfallen ohne zu wissen wieso. Das hat leider nichts mit 3 sauberen EMG's zu tun. ....ts....da kann man wirklich nur den Kopf schütteln :|N :(v :|N

aAlmaxgest


Hallo Brighty,

das mit den 44% flasch negativen diagnosen habe ich aus dem obigen Link, der pdf-Datei der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke. Der Zusammenhang zw. generalisierten Faszikulationen und neurogenem Prozess stammt aus einem Lehrbuch. Finde es nur nicht auf die Shnelle. Suche es aber raus.

B}rig>hxty


HEy, Sie haben recht mit dem Link, sorry... *:) Aber möchte dazu doch was anmerken: Es steht geschrieben: BIS 44%, (bei solchen Studien sind diese Werte meistens so, dass sie ein grosses Spektrum abdecken: Z.B. 5-30% der Patienten, welche den Hausarzt konsultiert, sind Somatisierer...etc dann würde auch geschriben bis 30% sind Somatisierer...) Ausserdem sind das 3 Studien, wobei vermutlich jene Studie mit den höchsten Zahlen rausgegriffen wurde. Kann Ihnen einfach sagen was mir mein Neurologe gesagt hat:" Sie haben kein ALS weil Sie ein sauberes EMG und eine guten Neurostatus haben" und er hat schon einige ALS Patienten gesehen. Daher, machen Sie sich keinen Kopf. Eine gute Seite für Sie wäre übrigens:[[http://www.nextination.com/aboutbfs/forums/viewforum.php?f=5]]

Die Psyche ist wirklich sehr sehr mächtig: Denken Sie nur an das Sprichwort: Wie gelähmt vor Angst oder schwache Nerven haben etc...Die Betroffenen nehmen diese Symptome ausserdem enorm stark wahr, auch wenn Sie gesund sind. Hoffentlich geht es Ihnen bald besser.lg

Bmrzighxty


Und bitte noch was:Bitte gehen Sie nicht auf ALS Foren. Das ist genau das Problem des Internets. Dort gibt Leute, die von sich behaupten ALS zu haben, wobei das gar nicht stimmt!!! Z.B. schreibt dort einer er habe die KH ohne pathologisches EMG... Glauben Sie nicht alles was man im Netz schreibt, das ist nicht gut. Kann Ihnen auch noch was von mir erzählen: Ich bin wegen den Symptomen so verwirrt gewesen und wusst nicht mehr weiter. Hatte Training und enorme Krämpfe etc. Bin dann frühzeitig raus gegangen und ins Unispital in den Notfall... Dort habe ich eine Notfallpsychiaterin benötigt, sonst wärs wohl nicht gut gekommen. Die Krankheit ist so krass, dass man durchdreht bei den Symptomen... Viel Glück

a@lmagbesxt


Hallo Brighty,

nichts für ungut. Kann Kritik vertragen *:). Meine Muskeln und die Faszikulationen zusammen mit dem Speichelfluss machen mich halt zunehmend fertig. Und so lange werde ich nun schon psychisch behandelt ohne den geringsten Erfolg und auch ohne erkennbaren Auslöser für so etwas. War seit 20 Jahren nicht mehr beim Arzt, bevor die Sache urplötzlich los ging. ??? Ich kann mir das ganze nicht erklären und bräuchte dringend Hilfe, vor allem wegen der Arbeitsfähigkeit.

Noch zur Ergänzung: Das mit den Faszikulationen steht in "EMG. NLG: Elektromyographie, Nervenleitungsuntersuchungen" herausgegeben von Christian Bischoff,Reinhard Dengler,Hanns Christian Hopf auf Seite 51.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH