» »

Kopfschmerzen, Schwindel, Kieferprobleme, psychische Probleme

sXternennklaxr


@ Fornarina

Naja, schon seltsam das wir beide so eine abenteuerliche Weisheitszahngeschichte hinter uns haben. Waren die Weisheitszähne bei dir oben oder unten? Wenn sie im unteren Kiefer sitzen kann es tatsächlich zu Kiefergelenksschäden führen. Meine waren unten und haben jahrelang gedrückt bis sie gezogen wurden. Habe das auch immer wieder aufgeschoben was wohl nicht so gut war. |-o Seitdem habe ich eben diese Kieferprobleme. Seit neuestem kann ich den Mund nicht ganz aufmachen weil es so weh tut im linken Kiefergelenk. Ist bei dir irgendeine Seite schlechter als die andere? Hab ich das jetzt falsch verstanden oder hast du keine Schmerzen?

Angst an sich habe ich nicht wirklich. Die Symptome sind halt so grausig das ich schon total wütend bin so leben zu müssen. :°(

Wie ist es eigentlich bei dir wenn du Brot kaust? Wird das etwas besser? Bei mir schon. Ich kaue fast immer ein Stück Brot oder einen Kaugummi.

Mein Hauptsymptome ist das sich bei ruhiger Atmung ein Druck im Rachen ansammelt. Wenn ich den Druck versuche aufzustossen geht er wie gegen eine Blockade im Kieferbereich und wenn ich schaffe aufzustossen kracht und schmerzt das linke Kiefergelenk! Hast du auch sowas in der Art?

Jetzt zum Thema Psychopharmaka. Mir helfen Muskelrelaxanten wie: Diazepam (Valium), Zolpidem (Schlafmittel), Pregabalin/Carbamazepin/Depakine (Antiepileptika). Die Symptome gehen davon nicht weg, bessern sich jedoch weitgehend. Alles diese Medikamente gehen auf die Muskulatur bzw entspannen diese.

Was Antidepressiva betrifft habe ich ganz fatale Erfahrungen gemacht. Mitrazipin, Venlafaxin, Citalopram. Keine Ahnung, aber meine Ärztin hat gemeint das sie bei mir scheinbar zu Krämpfen geführt haben. Ich musste sogar ins Krankenhaus. Dir kann ich nur empfehlen bei diesen Mitteln vorsichtig zu sein.

Hattest du mal ein EEG vom Gehirn? Ich hatte diese Untersuchung 2 Mal und es stellte sich eine erhöhte Anfallsbereitschaft heraus, dh ich neige zu Krampfanfällen. Vielleicht solltest du wirklich abermals einen Neurologen kontaktieren und ihn fragen ob er dich nicht doch noch untersuchen möchte. Ggf ein EEG?

Es ist schon seltsam das beim Kopf MRT nichts gefunden wurde in deinem Fall. Ich hatte auch ein MRT allerdings ist mir erklärt worden das man explizit das Kiefergelenk anschauen soll und auf so einer allgemeinen Aufnahme nicht alles sichtbar ist. Ich habe bald ein CT vom Kiefergelenk und NUR vom Kiefergelenk. Vielleicht solltest du auch sowas machen? ???

Ich wünsche dir eine gute Besserung. :)*

s1teOrneznklxar


PS: Kannst du eigentlich normalen Beschäftigungen wie Schule/Uni/Arbeit uä nachgehen? Oder bist du mehr oder weniger im Krankenstand?

F{li:ps0x07


@ fornarina2

Du hast Dir die Antwort wahrscheinlich vorhin selbst gegeben. Deine "Piercings damals vor 2 Jahren nachdem alles anfing". - Es kann eine Metallallergie sein oder eine nicht allergische Unverträglichkeitsreaktion auf die Metalle in Deinen Piercings sein. Metalle haben im Körper nichts zu suchen. Ist es möglich die Piercings probehalber für ein paar Monate zu entfernen? Falls nicht solltest Du die Verträglichkeit der Piercings überprüfen lassen. Es gibt dafür spezielle Bluttests. Hauttests sind dafür nicht geeignet.

Bei Fibromyalgie solltest Du Dich von einem erfahrenen Umweltmediziner durchchecken lassen!

s|amyh76


Hallo fornarina2

ich kan nicht gut schreiben viel schreibfehler hoffe kan dir helfen

ich habe alle symtome schmerzen was du hast bestimt 10 mall schlimmer die schmerzen und alles andere mit hws auch ist soo weit schilimmer gehtes nicht mehr bin seit 7 monate vom artz zu artz tausende km gefahren lese jetz habe ein kur kranken haus gefunden die sich richtig um mich gekummert haben und mir gehtes tag zu tag bessser hoffe wen ich nachte woche raus komme bin ich 80 prozent geheilt

beispiel es gibt viele verschidene zahnspange oder zahn schine du soltes ein haben die dein kiefer nach hinten drücken da(kiefer entspant sich) alle andre schrot ist habe alle schinen gekauft fast alles auf markt gibt das wegen kenne mich gut aus bei alle anderen hast du schutz dan kan sein du beist mehr oder granti hast kopfschmerzen mit der schine der dein kiefer minimall nach hinten druckt entspant die kiefer muskelatur das has du kein kopfschmerz

Der nächte grosse problem du hast viel stress die du nicht gut verarbeiten KANS DEIN KÖRPER VERARBEITET DAS WEM DU SCHLAFEN TUHS DAN FANGS DU AN ZU BEISEN KNIRSCHEN WAS PASSIERT DEIN NACKEN WERSPAND DAS LANGE GEMACHT WIE ICH DEIN NACKEN STEIN HART DIE MUSKELATUR JETZ KOMT DER TEUFELKREIS IST DER NACKEN WERSPANT FANGS DU AN ZU PRESSEN KNIRSCHEN MIT ZAHNEN VEIL DIE MUSKELATUR ZUSAMMEN HANGEN (jetz drehen alles um du press mit der zahne verspand der nacken )glaube nicht das antidepressiva umbedingt hilft habe alles alles ausprobieret auch botox usw ALSO ICH HABE MICH WAS DEN THEMA ANGEHT SEHR VIEL GELESEN UND SEHR VIELE OBERARTZTE BESUCHT BIN SEHR MUDE MUSS SCHLAFEN WEM DU FRAGEN HAST KANS JA SCHREIBEN MACH DIR KEIN SORGEN ALLES HANGT BEI DIR KIEFER UND SEELE ZUSAMMEN ALLE SCHMEZEN ICH BIN SCHON FAST PROFI WAS DAS ANGENHT BEI SOOO VILELEN ARTZTEN UND LESEN KENNE MICH GUT AUS WEM DU NOCH FRAGEN HAST

aksu.ahmet@yahoo.de'

CIAU

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH