» »

Erhöhter Hirndruck?

C8helUseas200+8 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich leide seit einiger zeit unter morgendlichem unwohlsein! meistens fühle ich mich aufgeschwemmt und ich habe "dicke augen". ich fühle mich dann wie zusammengeknautscht. begleitet wird das ganze dann durch unterschwelligen kopfdruck. wenn ich etwas esse wird es meist besser. das man morgens mal dicke augen hat kennt ja jeder, aber bei mir ist das seit einiger zeit wirklich unangenehm und ich fühle mich dann allgemein immer unwohler. an was könnte das liegen? kann das etwas mit hirndruck oder ähnlichem zu tun haben?

Antworten
J>odie


hi,

nein eher nicht...da hättest du andere symptome....

wenns nach dem essen besser geht, vielleicht unterzuckerung? Lass dir mal blut abnehmen.

LG

Cfhels.e|a2-00x8


daran habe ich noch nicht gedacht... aber das kann ja auch eigentlich nicht sein so von heute auf morgen oder? ich hab weder diabetes, noch bin ich übergewichtig o.ä.

aber wenn ich abends viel esse, dann ist das schlimmer frühs habe ich das gefühl!

meine blutwerte wurden erst kontrolliert, da war alles in ordnung!

R/otbä3ckcihen6x8


Wie schläfst du denn? Ist dein Kopfkissen oder die Matratze alt? Wenn du morgens verquollen bist, kann das an nicht abfließender Lymphe liegen. Auch dein Kopfdruck könnte darauf hindeuten. Wahrscheinlich bist du im Hals/Nackenbereich verspannt.

CZhelseha2x008


was bedeutet nicht abfließende lymphe? muss ich mir deswegen sorgen machen? welche ursachen kann das haben?

ich glaube nicht dass ich geschwollenen lymphknoten habe... mein blutbild ist zwar schon ein bisschen her, war aber in ordnung!

R+otbäVckcfhenx68


Lymphe ist das Gewebswasser im Körper, was z.B. deine verquollenen Augen verursacht. Wenn die Lymphbahnen oder Blutgefäße z.B. durch Verspannungen etwas blockiert sind, dann staut sich das Wasser/Lymphe im Gewebe. Das hat nix mit geschwollenen Lymphknoten oder Blutbild zu tun.

Ich vermute nur, daß du etwas verspannt bist und mit deinem Hirndruck alles in Ordnung ist. Erhöhter Hirndruck äußert sich etwas anders. Aber wenn du sicher gehen willst, geh mal zum Arzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH