» »

Muskelzuckungen (Faszikulationen)

LCöckfchenx1


Hi Avok

ein Psychiater kann dir mit Medikamenten helfen, dir so die Symptomatik nehmen.

Aber Durch eine Psychotherapie beim Psychotherapeuten könntest Du lernen angstfreier zu leben, denn der Psychotherapeut setzt an den Ursachen an und die Angstkrankheit wird so gebessert/geheilt.

GprisuK2010


Hey Avok,

Allerdings dieses Zittern bei leichter Kraftanstrengung (Bein oder Arm hochhalten etc.) passt da so gar nicht in mein Konzept und verunsichert mich zusätzlich.

das kenn ich nur zu gute, bei mir ist es schlimm wenn ich im Studio bin.

Was mir aber sorgen macht ist die Schwäche, welche ich nun seit Tagen immer mehr verspühre.

Besonders morgens nach dem aufstehen ist es total übel. Da fühlen sich die muskeln hinter den Schulterblättern auch kurzfristig Taub an.

Die sch... Geschichte mit der ALS , lässt mich aber trotz AD´s, gutem zu rden und einer Psych Thera nicht in Ruhe, gerade auch wegen der Schwäche .

Grüssle

grisu

Odstxi


Nun kommt auch noch ein Zucken in den Handgelenk dazu....

Wie so Art Stromschläge....

Es ist zum Wahnsinnig werden..

A=vok


Ich denke auch immer mal wieder an ALS, nur mein neuer Neuro sagte mir ganz klipp und klar ich soll das lassen. Mit Tränen in den Augen (ich war echt erschrocken) meinte er, er habe bisher in seinem Leben 3 ALS Fälle behandelt und das war alles andere als lustig. Da diese Krankheit rapide voranschreiten würde, würde jeder der über 1 Jahr und länger Faszikulationen hat mit 100% Sicherheit weitere Symptome beim Schlucken bzw. laufen (Fußheber) haben. Ausserdem hat er mir den Unterschied zwischen klinischer Schwäche (also tatsächlicher) und gefühlter Schwäche erklärt. Weiterhin wäre Faszikulationen bei ALS meistens erst sichtbar wenn Muskel schon geschädigt wären (ich hoffe es), und vorallem nicht mal im Bein oder im Fuß, dann in der Hand, dann Arme / Auge und dann wieder im Bein. Er sagte das ist total atypisch und spricht eindeutig für "normale" Faszikulationen.

Naja, vieles davon ist plausibel und hört sich gut an, aber auch ich denke dann nach einiger Zeit wieder an A..

löckchen1 hat schon recht mit der Annahme das dies ein Kopfproblem sein kann. Ich reagiere vielleicht auch zu sehr auf jede Kleinigkeit und Dr. Google ist halt immer präsent.

Ist halt einfach blöd das alles.

Vielleicht sind wirklich ein paar kleine Problemchen da, aber vielleicht darf man Sie einfach nicht überbewerten und sollte die Mediziner ihre Arbeit machen lassen....ach ich weiß auch nicht %-|

Bei mir zuckt es auch immer weiter und immer weiter, mal mehr mal weniger...im Moment habe ich zumindest nicht dieses Schwächegefühl und das ist schon einmal ein Gewinn.

B5eene


Avok hast du in den Unterschenkel auch permanent faszikulationen und der Rest verteilt immer mal wieder arm Gesicht Schulter pp ? So ist es bei mir habe das ganze seit August 2009 Fußball spielen ist kein Problem ab und an MdL prob. Mit dem linken Fuß geht aber auch wieder weg alles komisch auch habe ich so wie seit 2 Tagen oft Schmerzen in den Muskeln wie bei Grippe

Aovok


Huhu Beene,

naja Permanent will ich jetzt nicht sagen...mal in der Wade für einen Tag, dann mal im Fuß, dann mal im Arm / Hand, im Moment abwechselnd Wade / Auge. Bei Bewegung merke ich das gar nicht, aber wenn Du Dich konzentrierst dann merkt man es halt doch und das nervt. Wie gesagt, der Neuro meint das ist aber auf jeden Fall KEIN A.. Symptom. Da geht es einem nicht mal besser und dann mal schlechter, sondern es wird permanent schlechter. Einen Weg zurück gibt es da nicht.

Schmerzen in den Muskeln (ich nenne es mal Anfälligkeit auf Muskelkater) habe ich auch. Dazu sagt der Orthopäde das dies auf extreme Verspannungen, falsche Haltung und unsportlichkeit |-o zurückzuführen ist. Verspannungen im Rücken (so der Ortho) können den Körper wohl total aus dem Konzept bringen.

Da aber im Moment viele über Grippe klagen, ggf. hast Du Dir ja was eingefangen was noch nicht richtig am Start ist. Wer weiß.

LG

GRrisAu2x010


Wie gesagt, der Neuro meint das ist aber auf jeden Fall KEIN A.. Symptom. Da geht es einem nicht mal besser und dann mal schlechter, sondern es wird permanent schlechter. Einen Weg zurück gibt es da nicht.

Schmerzen in den Muskeln (ich nenne es mal Anfälligkeit auf Muskelkater) habe ich auch. Dazu sagt der Orthopäde das dies auf extreme Verspannungen, falsche Haltung und unsportlichkeit |-o zurückzuführen ist. Verspannungen im Rücken (so der Ortho) können den Körper wohl total aus dem Konzept bringen

@ Avok,

diese Worte kenne ich auch zu gute.

Seit ich mir die Sache mit der A** mit aller gewalt aus dem Kopf geschlagen habe und auch mal alle Fakten wo gegen eine A** sprechen gesammelt habe, geht es mir plötzlich, von einem auf den anderen Tag etwas besser.

Sogar das zucken hat wieder etwas aufgehört bzw. ist deutlich weniger geworden.

B$eenxe


Hi Avok bei mir ist es halt so sobald ich sitze oder liege geht es los dan sind die waden und die oberschenkel am faszikulieren immer beim laufen und so klar da merke ich auch nichts allerdings am rest des körpers tritt es auf für paar sec und dann ist es wieder weg oft ist das durch körperliche aktivität auslösbar z.B habe ich samsatg Erde geschippt als ich kurz pause machte zuckte ein muskel im unterarm 3-4 mal und dann wars wieder weg stärker aufallen tut es nätürlich in ruhe abends am sofa da merke ich dann auch an armen rücken und so weiter die kurzen tics 1 mal und weg ist es im gleichen atemzug zuckt es an einer anderen stelle donnerstag muss ich wieder zum emg nach jetzt fast 14 monaten permanenten faszikulieren uni klinik giessen war ich ja auch schon für 4 tage zur untersuchung da hat man die faszikulationen im emg gesehen jedoch keine denervierungszeichen in form von fibrilationen oder scharfen wellen diagnose faszikulations crampus syndrom therapie valproad 1600mg bis jetzt ohne erfolg :-(

C?efffxy


Hallo Beene!

Ich bin neu hier im Forum. Ich hoffe, dass du evtl. bald wieder hier reinschaust... Ich bin 27 (bald 28) Jahre alt und habe die meisten Symptome so, wie du sie beschrieben hast. Sprich: Unwillkürliches Zucken (vorwiegend in den Beinen aber auch sonst überall am Körper), Stechen im Körper an verschiedenen Stellen. Das Stechen habe ich allerdings erst seit ca. 3 Wochen... Ist zum Glück nicht sooooo schlimm. Die ersten Tag war es am schlimmsten und nun ist es zum Glück nicht mehr so häufig, sprich nicht die ganze Zeit sondern nur ab und zu. Aber dennoch jeden Tag mehrmals. Das Zucken habe ich nun seit einem Jahr....

Was ich auch mit dem Zucken habe: So ein Vibrieren, meist auch in der Ferse bzw. an den Zehen.

Ich war auch bei diversen Ärzten, Neurologen etc. und habe (fast) alles durchchecken lassen. Bin mit meinem Latein auch am Ende. Tagsüber stört es mich nicht so sehr. Am schlimmsten ist es abends, wenn ich einschlafen will. Bediene mich daher leider nun seit einem Jahr täglich an Wein, da dies die Sinne etwas abstumpft und ich das Zucken nicht mehr so sehr wahrnehme... Wie ist es denn bei dir? Kannst du einschlafen? Und wenn ja, wie?

LG Cefffy

C efpffxy


Hallo noch mal Beene. Ich habe gerade gesehen, dass su ja heute noch einen Beitrag geschrieben hast. Demnach bist du ja doch noch hier. Vielleicht können wir uns ja mal austauschen..

@ Löckchen1:

Du hst geschrieben: "Hi Beene, das ist psychosomatisch. Deine innere Anspannung löst die Zuckungen und Mißempfindungen aus. Wenn Du die Zuckungen los werden willst, wirst Du ruhiger werden müssen."

Woher willst du dass wissen? Bist/warst du selbst davon betroffen oder ist das mal wieder eine Vermutung wie sie so gut wie alle Leute (inkl. Ärzte) haben uns vertreten, die keine andere Erklärung dafür haben? Ich denke, die Leute machen es sich viel zu leicht, wenn sie keine Antwort finden und dann einfach schlussfolgern, dass es psychisch ist.

Dann könnte ich ja z.B., auch sagen: "Hmmmm... Diagnose Lungenkrebs. Sie haben nie geraucht und sich gut ernährt und sind in einem Luftkurort aufgewachsen... Ganz klar, dann ist die Ursache für den Lungenkrebs psychisch!" Ist für mich gebau so eine gute Begründung.... :|N

lzepa


Hallo Leute Ich bin hier neu in dem forum ich habe die nacht mal hier rein geschaut weil ich echt schlimme beschwerden habe.

Ich erzähle mal meine ganze geschichte.

Also ich bin patrick lepa und bin 20 jahre alt und es hat alles im april 2007 angefangen ich war bei meiner freundin und habe höllische kopfschmerzen gehabt habe 2 tabletten dagegen genommen und bin zu mir nachhause gefahren also zu meiner mutter . es war abends ca.20 uhr und die kopfschmerzen waren weg und plötzlich beim essen war aufeinmal alles um mich rum komisch und mein körper kribbelte komplett und mein herz fing an schnell zu rasen meine mum hat dann ein arzt gerufen der hat mir ein beruhigunsspritze gegeben und sagte mir das wird schon wieder . am nächsten tag war ich komplett fertig es fühlte sich an wie in einem traum ich habe wirklich den ganzen tag geschlafen und bin ab und zu mal aufgewacht um was zu essen und dann gab es abendbrot es war wieder ca.20 uhr und plötzlich passierte mir das wieder körper kribbelte und zitterte ohne ende und ich war ganz blas und schwizte,dann sind wir sofort ins krankenhaus gefahren da habe ich ca 2 wochen gelegen mit allen untersuchungen ct,mrt,liqor ich war sogar zeitweise im rollstuhl weil ich starke kopfschmerzen hatte und und bei jeder bewegung durchfall hatte . aber bei den untersuchungen ergab es nichts wurde mit der diagnose psychosomatische störungen und panikstörungen entlassen. toll woher ich hatte kein schulischen stress ich war total guter sportler und plötzlich wie ein blitz das konnte ich nicht glauben ich war der meinung das muss was gefährliches sein aber es wollte mir kein arzt zuhören es hieß immer keine körperliche diagnose keine körperliche krankheit toll ich war echt am verzweifeln atacken kamen immer wieder dann wurde ich ich in eine psychiatrie eingewiesen und ohne erfolg es ging immer weiter so es kamen immer mehr beschwerden dazu und ich war immer wieder in psychiatrien in halb deutschland wie z.b. nordhausen,mühlhausen,stadtroda,göttingen usw. aber es half alles nix die beschwerden wurden immer schlimmer und ich hatte das gefühl nicht mehr her über mein körper zu sein . ich dachte jeden tag ich sterbe weil die beschwerden immer da waren von frühs bis abends und sogar nachts. vielleicht sage ich mal ein paar symptome von früherwie z.b.

-das gefühl nicht mehr klar denken zu können und vergesslichkeit

-sarke bauchschmerzen mit starken durchfall und sodbrennen

-kribbeln im ganzen körper

-atembeschwerden

-zittern

-schwitzen

-bluthochdruck

-übelkeit

-herzrasen

-herzstolpern

-immer wieder kam son komisches gefühl wie als wenn mein herz plözlich ausezt und als wenn einer ein stöpsel in mein hals drückt

so das sind nur ein paar meiner beschwerden heute ist es alles schlimmer geworden es kamen noch mehr beschwerden dazu wie z.b.

-schwindel (Kreislauf)

- so ein komisches wackeln am boden auch eine art schwindel

-zucken überall arme,beine ,füsse,hände,gesicht rücken, bauch, po, sogar am genitalbereich, und sogar am anus,

- son kribbeln auf dem kopf undter den füßen, beine , hals, arme , hände

-krämpfe in den fußzehen hände , hals, bauch ,beine,po,

-ich hab das gefühl das mann mir den hals zudrückt

-würmer kriechen unter meiner hat an meinem rücken ,kopf,und arme

-atmung ist komisch ich halte immer die luft an

so und was jezt ich möchte gern arbeiten das geht garnicht , trinken geht auch nicht mal mit kumpels . ich war bei ärzten die haben mich nicht mal untersucht also neurologen . ich habe wirklich angst jeden moment zu sterben . ich habe echt eine ganz schlechte lebensqualität.

achja und juckreiz am ganzen körper kommt noch dazu ,schulterscmerz, rückenschmerz .

vielleicht gibt es jemanden der mir ernsthaft helfen kann. ich weiß nicht mehr weiter. würde mich freuen. :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°(

B_eenxe


@ Lökchen1

ich war bei einem psychologen und habe ihm meine muskelzucken presentiert und er sagt :" soetwas kann nicht psychosomatisch sein vereinzelt ab und an mal ja aber dauerhafte so deutlich sichtbare faszikulationen nicht." also lass das lieber mal mit der psychosomatischen schiene freu dich wenn es bei dir gelegentlich mal zuckt das ist okay aber bei mir zuckt es penetrant immer jede sekunde es mag sich vielleicht um das faszikulationssyndrom handel aber das hat nichts mit der psyche zu tun....

so

@ cefffy

Hi beschreib doch mal gerne kannst du mir auch ne PN schreiben wurde schon mal emg gemacht konnte man da die faszikulationen sehen? bei mir war das so !!!

naja ich merke sie den ganzen tag da ich im büro arbeite und da spüre ich es auch deshalb kann ich abends auch schlafen bin ehrlich gesagt froh wenn ich schlafe weil dann merke ich nichts

das vibrieren hatte ich auch sehr lange so wie du nur seit einigen wochen habe ich das nicht mehr aber das zucken ist unverändert sogar bisschen mehr gewurden in den oberschenkeln manchmal habe ich das gefühl ich würde stolpern jede sec weil ich das gefühl von unsicherheit in meinem linken fuss habe als würde der nachziehen habe ich aber schon 6 monate naja kraft und so ist kein problem spiele fussball ohne probleme aber das zucken geht nicht weg und noch so paar leichte beschwerden halt

lUepxa


hallo bei mir wurde im november lezten jahres mal irgendwelche tests gemacht und da war alles in ordnung. bei den tests wurde strom onter meinen füßen gemacht und sogar auf dem kopf und so reaktionstests. also ich habe auch mal sehr gern fußball gespielt jeden tag war ich mit freunden kicken 3-4 stunden am tag und jezt geht garnichts mehr. weil ich so starke und viele probleme habe. aber wo diese tests gemacht wurden sind waren die beschriebenen beschwrden noch fast garnicht. ich hatte für ein paar monate ehrlich gesagt ein paar substanzen zu mir genommen wie speed und danach ging es mir auch tagelang so schlecht ich kam 2-3 tage nicht aus dem bett weil es mir so beschissen ging. aber ein arzt sagte zu mir das ich nicht abhängig bin da ich das nicht regelmäßig und auch nicht lange gemacht habe ca.ein halbes jahr so 2 mal die woche. aber jezt garnicht mehr jezt kann ich ja nicht mal mehr ein schluck alkohol vertragen . feiern gehn ohne beschwerden wäre echt schön. stadessen mache ich mir gedanken was wohl meine freunde und meine famielie macht wenn ich nicht mehr lebe. aber das kribbeln am kompletten körper und die atemnot macht mich kaputt und die krämpfe auch. aber die neurologen weisen mich immer alle ab und sagen such dir eine therapie obwohl ich in meinem jungen alter die lezten 3 jahte 1 jahr und 6 monate in therapie war und es hat nichts geholfen und ein medikament hat auch nicht geholfen ich bin total verzweifelt weil ich auch eine freundin habe die mich mittlerweile auch als psycho abstempelt weil ich halt jeden tag sage wie schlecht es mir doch geht aber was soll ich ihr denn sonst sagen wenn sie mich fragt soll ich sagen mir gehts super und wenn ich dann umfalle weiß sie nicht mal was ich habe.ich glaube echt das ich nie wieder gesund werde und an einer krankheit die nächste zeit sterben werde. ich möchte doch so gern wieder gesund sein und alles wieder machen wie sport,ausgehen,usw. mittlerweile mach ich kein sport mehr weil es nicht geht und habe in 2 jahren 20 kilo zugelegt . aber das ist mir egal ich wäre einfach nur gerne wieder komplett gesund. ich hoffe ja immer das es doch psychisch ist wie alle sagen aber ich irgendwie glaube ich es doch nicht weil es halt jeden tag und andauernt ist. ich bin doch noch jung.

mAiHchaclaro


Beruhigend, dass es noch viele andere gibt die diese symptome haben.

Bei mir zuckt es seit 4 Wochen ununterbrochen in der rechten Wade, Kniekehle, Oberschenkel, ab und zu am Oberkörper und den Armen. Es macht mich wahnsinnig, besonders weil mir noch niemand die Angst vor A... nehmen konnte. Mittlerweile weiß ich schon gar nicht mehr ob die Symptome von der Angst kommen oder die Angst von den symptomen. War beim Neurologen, EEG, NLG und MEP. ohne Befund. Vom Hausarzt fühle ich mich nicht ernst genommen. Bin am verzweifeln

Bcee$ne


Lepa du hast eine generalisierte angststörung glaub mir

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH