» »

Muskelzuckungen (Faszikulationen)

tzippMreihxer


Hallo an alle Mitschreiber hier im Faden.

Ich habe mich so durchgelesen, bin auch betroffen. Habe auch Muskelzuckungen am ganzen Körper.

Was ich nicht ganz verstehe, mit Bestimmtheit wird immer geschrieben, dies ist k e i n e ALS.

ALS ist doch meiner Meinung nach das fortgeschrittene Stadium einer neuro-muskulären Erkrankung.

Somit entwickelt sich diese Krankheit und ich denke, man merkt vorher bestimmt Veränderungen irgendeiner Art an sich und seinem Körper.

Jeder ALS-Kranke hatte schon vorher Symptome, vor der Diagnosestellung - ALS.

Die körperlichen Behinderungen kommen ja nicht schlagartig von heute auf morgen.

Ich mache mir auch so meine Gedanken - es gibt eine Tagebuch einer ALS-Patientin im Netz - leider habe ich es gelesen!

GFris(u20x10


Hi Leute,

hatte ja heute nochmals nen Termin zu nem weiteren EMG und div. anderen Messungen.

Meine Muskeln wurden von oben bis unten querbeet angepikst..... wie soll es anders sein....

alles bestens.

Nach der Untersuchung hatte ich noch ein sehr langes Gespräch mit der Ärztin, welche mir versicherte dass es bei mir garantiert kein ALS ist.

Sie meinte, dass sie das Internet besonders den ,, DR. Google ´´ verfluchen könnte. Denn min. zwei drittel der Jüngeren Patienten, schwören darauf ein x beliebige Krankheit zu haben, welche von ,, Dr Goggle ´´ diagnostiziert wurde. Zudem meinte sie noch, dass wenn jeder mit Muskelzucken, Muskelschmerzen und den passenden Symptomen an ALS erkrankt wäre, würde in kurzer Zeit über die hälfte der Menschheit, das Zeitliche segnen.

ich von meiner Seite aus bin sehr beruhigt, da ich von zwei top Ärzten bestätigt bekommen habe, das ich kein ALS habe, was ich nun auch so annehmen werde. Ich weiß zwar jetzt schon dass dies aber meine Beschwerden dennoch nicht einfach verschwinden lässt, und es ein harter weg wird.

Aber da ich nun schon fast 2 Jahre meines Lebens ,, vergeutet ´´ habe, ist es für mich um so mehr ein Ansporn mir den A... aufzureisen.

Oder mal ehrlich, würdet Ihr ( alle mit ALS Angst wo schon zig mal zu hören bekommen habt : Ihr seid gesund ) , wenn es wirklich mal heißen würde : Du hast noch ein , zwei oder vlt. auch 3 Jahre zu leben ( egal wegen was ) oder Ihr habt bzw. hatte nen Unfall und wisst nun ist schluss, Euch für die ,, verschwendete Zeit , nich am liebsten in den A... beißen ???

Für mich gilt ab HEUTE ... Junge ändere Dich. Denn es kann schneller zu Ende sein wie du denkst.

Ich hoffe ich finde hier noch ein paar die endlich auch aus dem ,, teufelskreis ´´ ausbrechen wollen und mann es irgend wie gemeinsam versuchen könnte

Ljöck0chexn1


Hi Grisu,

ich hoffe dein Vorsatz von deinen Ängsten los kommen zu wollen, hält an.

Das man sowas aber alleine, ohne fachliche Hilfe, schafft ist eher unwarscheinlich.

Suche dir professionelle Hilfe.

[[http://angstportal.de/Hypochondrische-Stoerung.html]]

[[http://angstportal.de/Kategorie/Angststoerungen/Therapien/]]

G^risu@201x0


Hi @ Locke ;-D ,

ich werde mein bestes geben. Prof. Hilfe hat mir bis jetzt nicht geholfen und habe schon 2x den Thera gewechselt.

Das es rein von der Psyche her kommt, bezweifel ich immer noch, denke eher das sind noch die Nachwirkungen meines ehem. vita. B12 Mangel. Dieser war zwar nur grenzwertig, was aber nichts zu heißen hat, den viele Labore haben ja unterschiedliche richtwerte.

Aber was solls, die zeit von : wäre, hätte oder könnte ist für mich vorbei !!!

Denn da ist nichts bzw. wenn was ist, kann ich es auch nicht ändern ...

Furcht besiegt mehr Menschen als irgend etwas anderes auf der Welt

Wie gesagt, weiß ich das es ein noch ein harter, weiter Weg für mich sein wird, aber dennoch will ich trotz dieser heráusvorderung versuchen auch anderen zu helfen.

Breezne


Alles so ruhig geworden hier gehts denn aleen besser ?

A9rG)oDoxN


Ne mir nicht, zur Zeit zuckt es über meinem linken Auge fast ununterbrochen. Immer noch kalte Füße und müde Beine und schlechte Ausdauer, schnelle erschöpfung

a0lmagxest


Hallo!

Diese wahnsinnigen Faszikulationen seit über einem Jahr am ganzen Körper machen mich fertig. Dazu noch Beine wie eingegipst, der linke Arm zieht permanent, die linke Hand wird zunehmend steifer, im Gesicht spannt es und die Kaumuskeln sind ganz steif, außerdem weiß ich nicht mehr wohin mit dem Speichel. Und so muss ich jeden Tag 100% arbeiten. Das Privatleben ist bereits tot und ich habe keine Ahnung wie es weiter gehen soll. Nach wie vor Kämpfe ich gegen vollkommen uninteressierte Ärzte. Obwohl es mir schlecht geht, wird weder diagnostisch noch therapeutisch irgendwas unternommen. Der Hausarzt hat mir zuletzt Folsäure und Vitamin D3 verschrieben, obwohl an beiden kein Mangel besteht (Blut war alles ok.) und selbst wenn ein Mangel wäre, die Beschwerden nicht passen. In einer neurologischen Ambulanz wurde letzten Monat eine kurze Untersuchung mit EMG gemacht (wieder nur 5 min). Ergebnis: Erhöhter Muskeltonus im rechten Bein, eindeutige Faszikulationen, isolierte Verzögerung der distalen Tibialis-Latenz ( ??? ), im EMG bei Maximalinnervation gelichtetes Interferenzmuster. Beurteilung: Normalbefund :-o , V.a. benigne Faszikulationen.

Ich solle in einem Jahr wieder kommen! :°( Bereits im Januar waren im EMG schon mal Fibrillationen und positive Wellen sichtbar. Auch damals kein Kommentar oder weitere Beobachtung. Warum können eigentlich ambulante Neurologen nie eine richtige Untersuchung machen, obwohl sie die Geräte auch haben? Immer muss ich irgendwo in eine neue Klinik fahren.

LiöckcAhenx1


Wie wäre es denn mal einen anderen Psychiater aufzusuchen. Motorische Verlangsamung = Arme, Beine und Gesichtsmuskeln wie Blei, das ist ein Symptom der Depression und die läßt sich sehr gut mit Antidepressiva behandeln.

Mach mal diesen Test: [[http://www.therapie.de/psyche/info/test/depression/]]

hseiRmfelxd


Depressionen führen nicht zu Veränderungen im EMG !

L}öckc#hen1


im EMG bei Maximalinnervation gelichtetes Interferenzmuster. Beurteilung: Normalbefund :-o , V.a. benigne Faszikulationen.

Der Befund war unauffällig.

L(öckZchexn1


V.a. benigne Faszikulationen.

Benigne Faszikulationen

Diese gutartigen (benignen) Faszikulationen treten häufig im Gesicht, oder an den Extremitäten auf. Dabei kommt es z. B. zu einem kurzen Zucken des Augenlids oder der Hand, welches sich aber mehrfach wiederholen kann. Das Gefühl dabei kann von Vibrationen in Muskelfasern bis motorisch wirksamen Muskelzuckungen (wie etwa auch beim Einschlafen) reichen. Dies hat keinerlei Krankheitswert, auch wenn es im Einzelfall lästig sein kann. Seelisches Ungleichgewicht, Stress und die Einnahme von Stimulantien können Faszikulationen auslösen oder verstärken. Fälschlicherweise werden benigne Faszikulationen von Laien oft als Symptom einer amyotrophen Lateralsklerose oder einer anderen schweren Nervenerkrankung missinterpretiert.

a7lm_agxest


Hi Löckchen,

also nochmal: Ich habe im letzten Jahr verschiedene Antidepressiva (Doxepin, Opipramol, Citalopram, Cimbalta, Mirtazapin, Venlafaxin und Edronax) bekommen. Dazu Bespar, Perazin, und Promethazin. Es hat nichts die körperlichen Beschwerden nur 1 Sekunde verbessert. Sie sind während der Behandlung im gleichen Tempo schlechter geworden. Das gleiche gilt für stationäre Psychosomatik und ambulante Psychotherapie. Habe dort übrigens nie einen einzigen Patienten mit ansatzweise ähnlichen Beschwerden getroffen. Schluss mit dem Unsinn!

Lest mal [[http://www.neon.de/kat/wissen/gesundheit/192372.html]]

Heimfeld hat recht!

Am Augenlid hatte ich noch nie eine Zuckung, dafür an den Waden 10-80 mal pro Minute, an allen anderen Körperstellen so im Minutentakt. Das seit 1,5 Jahren ohne 1 min Pause. Dazu inzwischen höllische Muskelbeschwerden und Speichelfluss. Keinerlei Krankheitswert ???

Dann bringt mich halt die einbildung um... %:|

g_uxxi


hallo beene!

meld dich mal bei mir, ich hab das selbe!!!!!!!!!!

meine symptome:

seit aug 08:

muskelzuckungen waden, wadenkrämpfe, ziehen im gesicht

dann :

muskelzuckungen überall, cts beidseitig, vibrieren in den beinen, muskelschmerzen

seit kurzem:

zuckungen hals, rücken, bei längerer anstrengung zittern der oberschenkel, steife finger, schmerzender kleiner finger, ziehen und stechen in den wangen, spannungsgefühl wenn ich meinen mund weit öffne, mein gesicht fühlt sich bem schlafen gehen( also in ruhe) an, als würd es komlett vibrieren

ich hab auch angst vor als und hab schon alles hinter mir. eeg, emg, lumbalpunktion, blut alles in ordnung. bis auf nlg, da ic ja cts bds.

am mo bin ich wieder in wien zum emg

puppile1@gmx.at

****

lg

L@ö=ck+chen1


Hi Gxi

ich hab auch angst vor als

Vielleicht hast Du ja Muskelzuckungen weil du Angst vor ALS hast.

B8eexne


Nichts mehr los hier mir geht es nicht besser zucken zucken zucken

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH