» »

Müdigkeit, Schwindel, das Gefühl wie im Traum, endlich erlöst

S+heexp


Wenn das so ist, dann sprechen deine Werte eindeutg für einen Vitamin B12 Mangel. Da kannst du es eigentlich auch mit dem Blutbild lassen. Jedoch sollten die Blutwerte dennoch regelmäßg kontrolliert werden und, wie ich schon schrieb, sollte man der Ursache des Mangels auch auf den Grund gehen. Dazu müsste man mal einen Hämatologen und Internisten aufsuchen und folgendes sollte da kontrolliert bzw. ausgeschllossen werden:

- Autoimmungastritis

- Antikörper gegen Parietalzellen

- Antikörper gegen Intrinsicfaktor

- Nahrungsmittelunverträglichkeiten

- Morbus Crohn

- Malabsorption (Wenn man das hat, hat man meist noch andere Vitamin- und Mineralstoffmängel.)

Ist man jedoch Veganer oder nimmt bzw. hat man regelmäßig Medikamente eingenommen, die die Vitaminaufnahme stören (wie z.B. Antibiotika oder Protonenpumpenhemmer), dann liegt die Ursache hier irgendwo begraben.

RYbD


@ Sheep,

ich hab dazu eine Frage, du scheinst dich auszukennen.

Mein letzter MCH oder der MCV (ich kann mich nicht erinnern, muss daheim erst nachgucken) Wert war minimal zu niedrig, der MCHC Wert allerdings minimal erhöht ... worauf deutet das hin?

Wie gesagt B12 ist auch schonmal untersucht worden und lag in der Grauzone bei 181pg ...

der Normwert beginnt bei 200, die "krankhafte" Grenze wird hier mit 160 angegeben.

Wie ist das zu deuten?

S{hexep


@ RbD

Mein letzter MCH oder der MCV (ich kann mich nicht erinnern, muss daheim erst nachgucken) Wert war minimal zu niedrig, der MCHC Wert allerdings minimal erhöht ... worauf deutet das hin?

Das kann auf verschiedenes hindeuten. Das erniedrigte MCH und MCV spricht für einen Eisenmangel oder B6 Mangel oder eine Infektion. Die Frage ist hier, wie der Rest des Blutbildes aussieht. Wurde hier z.B. noch Eisen und Ferritin gemessen und sind diese ebenfalls erniedrigt, dann spricht es für einen Eisenmangel oder eine Anämie falls es noch Normabweichungen bei Hämatokrit und/oder Hämoglobin gibt.

Der erhöhte MCHC Wert wiederum spricht für einen B12 Mangel, Folsäuremangel oder auch für Lebererkrankungen. Es liegt aber nahe, dass es ein B12 Mangel ist. Dein Wert deutet zumindest darauf hin und ist im Grunde schon zu niedrig. Das heißt, du musst unbedingt behandelt werden! Zum einem muss man davon ausgehen, dass der Wert noch weiter sinkt, wenn nichts unternommen wird und zum anderen muss auch davon ausgegangen werden, dass der Mangel in den Körperzellen schon wesentlich größer ist als im Blut. Im Blut macht sich, wie hier ja häufig schon geschrieben wurde, so ein Mangel erst als letztes bemerkbar. Wenn du aber genau wissen willst, wie weit dein Mangel schon fortgeschritten ist, dann kannst du ja auch mal ein Methylmalonsäuretest machen lassen. Musst du allerdings selber zahlen. Aber notwendig ist so ein Test nicht unbedingt. Deine Blutwerte sind im Grunde schon aussagekräftig genug und wenn da ein Arzt noch nicht handelt, dann ist das ehrlich gesagt nur schwer nachvollziehbar.

Wie gesagt, lasse dir B12 geben. Am besten in Form von Spritzen. Das wird vom Körper besser aufgenommen. Wenn du die Vitamine oral einnimmst, dann besteht die Gefahr, dass sie nicht richtig aufgenommen werden, wenn z.B. eine Störung im Magen-Darm-Trakt vorliegt.

sNwee"la87


Huhu, ich leide seit 7 monaten an:

permanenter Benommenheit, Schwindelattacken, Hitzewallungen, Watte im Kopf, ständig Erschöpft und müde, Keinerlei Konzentration mehr, Gangunsicherheit durch diese eigenartigen Gefühle im Kopf!

Hab das Gefühl ständig umzukippen und zu sterben...

naja war schon bei sooo vielen Ärzten und hab auch soo vieles mitgemacht!

Aber alles NIX.

B12 hab ich auch im Blut nachgucken lassen aber der Wert ist OK.

(und ja habe auch B12 tabletten gekauft aber passiert halt nix..)

Also für mich leider keine Lösung :(

M1elisysa08


kann man beim hausarzt den B12 wert nachgucken lassen?

c<osmaa86


hab die selben probleme.. denk aber das es anderweitige ursachen hat.. :-/

das schlimmste ist die dauerbenommenheit

und B Vitamine haben mir auch nix gebracht

F ru0cht>bärxchen


Es Kann ein mangel sein, es kann auch Psychisch bedingt sein und das kann man mit Tabletten allein nicht heilen.

c`osmax86


na fruchtbärchen :-))))

da haste deine antwort ;-) :)*

sgtraw9be%rrxy1


Sind Depressionen denn nicht immer irgendwie psychisch bedingt? :-/

Ich will mir auf jeden Fall bald die Tabletten holen und meine Ängste so in Griff zu kriegen versuchen. Ich wünsche mir sehr, dass es etwas helfen würde.

FHru+chtb8ärchnen


@ cosma86

ups. übersehen. :-p @:)

Und ja da sind wir uns ja einer Meinung, ne? :-)

Ich dachte mir schon beim Post, dass es irgendwie nicht allein durch Tabletten weggehen kann. Es kann besser werden, aber sowas ist auch Kopfsache und das muss man dann behandeln.

cvosm!a8x6


@ fruchtbaerchen

ja auf alle fälle, sicher sind die B- Vitamine förderlich für das nervensystem und dem stoffwechsel, aber wunder bewirken diese auch nicht ;-)

schönen abend euch, ich oute mich, ich geh jetzt big brother schauen :-D |-o |-o |-o

IPndiuvidu0anli~sxt


Bei soviel offensichtlichem Fachwissen hier muss ich ja einräumen, dass mein Beitrag auf S. 1 nun als arger "Missklang" dasteht (obwohl ich ja versucht hatte, mich vorsichtig auszudrücken). Die von mir festgestellte Ähnlichkeit zu "Erfolgsberichten" zweifelhafterer Art war jedenfalls sicher nur zufällig, davon bin ich inzwischen überzeugt. Ich bitte alle, insbesondere die TE, um Entschuldigung, falls ein falscher Eindruck entstanden sein sollte. @:)

L+öcMkchexn1


Ich kenne Derealisationen und auch Depersonalisationen nur all zugut. Sie treten immer auf, wenn es mir psychisch nicht gut geht. Sie sind ein psychisches Symptom und mit Vitamin B und Magnesium nicht weg zu bekommen (ich habe es versuch).

Ein guter Psychiater hat wirksamere Mittel. Und um die Symptome wirklich (wenigstens Jahre lang) los zu werden, ist eine Psychotherapie beim Psychotherapeuten nötig.

m[auhsepxrinz


Sie sind ein psychisches Symptom und mit Vitamin B und Magnesium nicht weg zu bekommen (ich habe es versuch). Ein guter Psychiater hat wirksamere Mittel. Und um die Symptome wirklich (wenigstens Jahre lang) los zu werden, ist eine Psychotherapie beim Psychotherapeuten nötig.

zzz

Wenn der TE Mg und B-Vitamine helfen, dann wird sie wohl etwas haben, wobei ihr eine Psychotherapie nicht viel bringen würde. Im übrigen sind Derealisationen und ähnliche Zustände nicht automatisch psychisch. Du mußt nicht permanent von dir auf den Rest der Welt schliessen, es wäre angebracht deine ständigen Ferndiagnosen zu unterlassen!

S&hyeep


@ Melissa08

kann man beim hausarzt den B12 wert nachgucken lassen?

Ja. Einfach den Hausarzt mal darauf ansprechen.

@ Fruchtbärchen

Es Kann ein mangel sein, es kann auch Psychisch bedingt sein und das kann man mit Tabletten allein nicht heilen.

Bei einem akuten Mangel sind meist auch die Blutwete auffällig. Ist das nicht der Fall, dann muss man tatsächlich an psychische Ursachen denken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH