» »

Extremer Schwindel durch L-Thyroxin, oder doch was Ernstes?

Amngstkrxanke


Habe dafür Anleitungen bekommen und hoffe mal es hilft.

Hinterher hab ich gelesen das es meistens eher bei älteren zu sowas kommt und das die Schwindelattacken nur sehr kurz sind :-/ Das lässt mich schon wieder an der 2 Fach Diagnose zweifeln :°(

Ich weiss das klingt bescheuert wenn einem 3 Ärzte sagen es ist alles halbwegs ok aber ich hab irgendwie extreme Angst vor MS und Hirntumoren :°(

A=ngstk%ranke


Heute gehts mir so mies (eigentlich schon seit gestern) :|N

kaum geschlafen wegen der Panik vor MS :°(

und immernoch diese kurzen Schwindelattacken wo ich denke ich kippe nach hinten oder zur Seite weg

und Muskelkaterartige Beinschmerzen,Kopfschmerzen und der Kopf drückt und mir ist ständig kalt obwohl es hier drin nicht kalt ist -.- und mein Nacken tut so weh :°(

Gestern hatte ich das Gefühl schlecht zu sehen und durch mit dem Finger drüber reiben wurde es noch schlimmer hab mich gefühlt als hätt ich Sand in die Augen bekommen.

Sind das Anzeichen für MS ? :°( :°( :°(

Angstkranke {:(

LAöc]kchxen1


Nein, das Symptome einer Angststörung.

[[http://www.angstportal.de/SY04---Angstschwindel.html]]

[[http://angstportal.de/Hypochondrische-Stoerung.html]]

L"öckc henx1


Und hier alle deine Symptome:

[[http://angstportal.de/SY01---Ueberblick-ueber-Symptome.html]]

Avngst{kr>anke


trifft schon auf mich zu was dort steht =/

habe auch heut bei mehreren Psychologen versucht einen Termin zu bekommen leider nehmen fast alle keinen mehr an

:-(

Bei der einen soll ich mich am 3.5. nochmal melden aber bis dahin ist noch so lange hin :-/

%:|

L+öckxchen1


Ja ich weis. Psychotherapeuten sind fast immer sehr lange ausgebucht.

Da hilft nur weiter suchen und sich auf möglichst viele Wartelisten setzen lassen.

Hast Du dich mit den verschiedenen Psychotherapiemethoden auseinander gesetzt?

Meist bietet ein Psychotherapeut nur eine Methode an.

Die Krankenkassen finazieren die Verhaltenstherapie, die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und die analytische Psychotherapie.

Die Verhaltenstherapie ist bei Depression und Angststörung/Hypochondrie die erfolgreichere Methode.

[[http://angstportal.de/Kategorie/Angststoerungen/Therapien/]]

[[www.palverlag.de/Kognit.-Verhaltenstherapie.html]]

[[http://www.thorwart-online.de/Seite_Leistungen.htm]]

Schau mal hier:

Afngsthkraxnke


Ok vielen Dank=) An Verhaltenstherapie hab ich schon gedacht das bietet sogar hier in der Nähe einer an bei dem ich vorhin angerufen habe.Wenn ich weiter suche finde ich vllcht sogar einen der mich etwas schneller rannimmt (hoffe ich zumindest).

Wär ja schön wenn mir ein Psychologe helfen könnte (bereit wäre ich auf jeden Fall dazu möchte ja auch das der Spuk mal ein Ende hat %-| )

P[unic'a85


Bei dem hohen TSH ist es logisch, dass du Schwindel usw hast. Hatte ich auch. Du bist nicht richtig eingestellt. Es kann bis zu einem Jahr dauern bis man die richtige Dosis findet und die Symptome dann weggehen....

AOngs3tkranxke


Hatte vor einem Jahr schon mal einen viiiieeeelll höheren TSH (16) damals hatte ich keinen Schwindel nur Muskelschmerzen ":/ und fühlte mich bis auf die Schmerzen gut.

Mittlerweile bin ich ja täglich in Panik schon seit 2 Wochen nur noch Angst,Schwindel(immer nur für Sekunden,zittern,kalte Hände,Schweissausbrüche,extreme Frieranfälle mit Zähne klappern(obwohl es hier nicht kalt ist)Muskelkater in den Beinen(ohne viel zu laufen oder mich anzustrengen),manchmal wird mir übel und ich schlaffe schlecht,Kopfschmerzen,Kopf drücken,Nackenschmerzen und laufend Tinnitus .

Das schlimmste ist der Schwindel und die Angst -.- Angst das ich MS hab,sterbe oder bewusstlos werde :°( :°( :°( :°(

P4unicba8x5


Joa das hatte ich auch alles.... Jahrelang....

AZngstkpranxke


@Punica85 auch so einen Sekundenschwindel oder eher dauerhaft?

Bei mir ist der Schwindel ja nur ganz kurz als wenn ich gleich umfalle (ist aber zum Glück nie passiert hoffe auch das es nie passiert) und manchmal als wenn der Boden unter mir weich wird :-/

Ich werd die Angst MS zu haben kaum noch los :°(

LfiTDtLex29


Wie gehts dir Angstkranke??

Ich weiss wie du dich fühlst...denk immer daran, deine Angst begünstigt den SChwindel auch!!!

Ich habe es überstanden und mir gehts jetzt sehr sehr gut! Ich hatte auch Depressionen...Angst an einer schlimmen Krankheit zu leiden ...all solche Sachen!

Meine Hausärztin hat mich soooo gut betreut in der Zeit das ich das alles OHNE Medikamente oder Psychologen überstanden habe!!!

AXngstklrankxe


Der Schwindel ist noch ab und zu da :-/

An manchen Tagen merk ich ihn kaum aber die letzten 2 Tage stört er mich wieder %-|

Aber ich versuche ihn so gut es geht zu ignorieren und gehe trotzdem raus auch wenn es mir dank meiner Angst schwerfällt.

Demnächst soll ich damit zum Psychiater und Antidepressiva bekommen ":/

Mal sehen was der zu meinem Problem so sagt @:)

L;iT*tLne2x9


Bist du denn schon richtig eingestellt mit der SD? Welche Dosis nimmst denn jetzt wenn ich fragen darf?

A<ngstkrzankxe


Ich bin garnicht eingestellt könnte man sagen =/

Hatte im Krankenhaus die "Empfehlung" bekommen das Eferox erstmal wegzulassen bis ich beim Experten war :-/

Unter 25 Milligramm Eferox fing der Schwindel ja an und ist bis heute nicht weg obwohl ich es ja nicht nehme zur Zeit...

Am 15.6. hab ich erst meinen ersten Termin beim Endokrinologen %-|

Vorher trau ich mich auch nicht mehr an das LT ran befürchte ich ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH