» »

Betäubung beim Zahnarzt mit Folgen

Lbaudixta hat die Diskussion gestartet


Seit einer Betäubung beim Zahnarzt gestern nachmittag im rechten Unterkiefer läuft mir am laufenden Band die Nase (nur die rechte Seite) - fast so stark wie Nasenbluten - aber klare Flüssigkeit. Und ich muss permanent niessen. Mindestens schon 60 mal. Während der Zahnarzt die Betäubung setzte spürte ich unglaublichen Schmerz, sowie Kälte- und Nässeempfinden in der Nase (rechts) . Jetzt brennt es im Nasenloch ganz doll.

Woher kommt das ? Was kann die Betäubung verursacht haben und an wen wende ich mich am besten ?

Danke schon mal

Antworten
dNibbuxk


Geh nochmal in die Praxis und lass den Zahnarzt nachschauen!

Fast die gleichen Symptome hatte ich mal nach einer Zahnextraktion. Beim Zugreifen mit der Zange ist der Zahn gesplittert und ein oder zwei Splitter sind in der Wunde geblieben. Das hat bei mir zu häufigen Niesanfällen geführt, bis einer der Splitter rausflog. Den anderen hat mir später der Notfall Zahnarzt entfernt.

Bis zu dem Zeitpunkt habe ich nicht gewusst, wie schwächend Niesanfälle sein können %:|

LGaud itxa


Ja, genau ich bin auch voll platt! Der Zahnarzt meint das das nicht von seiner Behandlung kommen können.. ich sie sicher nur erkältet. Ich hab heute schon zum 2. Mal dort angerufen. Die wollten sich nocheinmal melden.. ich bin gespannt.. Hab auch noch nie was von rechtsseitiger Erkältung gehört.

Ich bin ja froh dass du das auch schon mal so ähnlich hattest .. hab schon an mir gezweifelt..

Danke zzz

dzib'buxk


Vielleicht hat der Zahnarzt nicht den richtigen Nerv getroffen, wenn du einen unglaublichen Schmerz bei der Betäubungsspritze gemerkt hast. Mir hat mal ein Zahnarzt gesagt, dass längst nicht bei jedem Menschen die Nervenbahnen so verlaufen, wie es an der Uni gelehrt wird. Da kann der med.dent dann betäuben so viel er sich traut, der "richtige" Nerv wird nicht taub. Bei mir hat dieser Zahnarzt, der beim Zanhziehen so dillettantisch vorgegangen ist, beim Betäuben zweimal hintereinander die Nadel abgebrochen, weil er sie an der falschen Stelle regelrecht reingehackt hatte.

Habe mich anschliessend allerdings über diesen Zahnarzt bei der KK und der Ärztekammer beklagt.

Du solltest auf jeden Fall für die Nachbehandlung den Arzt wechseln!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH