» »

Gehirn reagiert zeitverzögert

Wril7dkaSt]exr


Hallo,

Hatte gestern einen richtig roten Kopf, gut die Schmerzen sind da, aber zum Aushalten. Denke aber das Schlimmste ist die Gedankenversunkenheit, anstatt mich in unnötige Zänkerein und Suchen nach Antworten die man eh nicht bekommen kann zu verstricken.

Sollte man einfach das Heft des Handelns wieder in Hand nehmen sicher kommt jetzt schwieriges Fahrwasser und so 50,1 % Entscheidungen sind schlimm.

Habe ebbend so zu mir gesagt "wir sind ein Piratenboot und nicht ein Sanatorium für geistig gestörte Leute, ich erschieße jeden der nicht in Rahen geht und die Segel setzt, Zeit zum ausruhen bekommt ihr allemal noch lange genug".

Denke das ist im Augenblick das wirkliche Problem, bräuchte wirklich wen der mich alle halbe Stund wo hintritt,

Gut manchmal klapp das schon, man darf nicht wieder zurückfallen.

Den Rat vom VdK wegen der Lebensplanung zum Psychiater zu gehen haben ich schon. Da zu muss meinen HA zwingen.

bin schon wieder nachtragend, solche Sprüche wie "chaotisch" "unverständlich" "kann kein richtiges Deutsch" "habe aufgeben ihn zu verstehen"

Die helfen einen richtig weiter eine richtig verärgerte Katze ist was feines manches vergisst die nie (ihr Leben lang). Nun bloß nicht als Drohung auffassen nur zum Nachdenken.

Aber auch da Schwamm drüber, wer Kritik austeilt sollte auch welche einstecken können.

f)lipfelop76


Die einen Ärzte sagen, dass es einfach lange dauert bis man wieder auf die Beine kommt. Die Anderen meinen, dass es einen "inneren" Grund gibt, warum der Körper nicht zur Ruhe kommt.

Ich mache mir Gedanken, ob ich etwas erlebt habe, woran ich mich nicht erinnern kann und sich nun der Körper meldet (Somatisierungsstörung) .... :-/

Letzte Nacht bin ich aufgewacht und hatte höllische Magenschmerzen, Schwindel und ein Stechen im Kopf. Hatte ich einen Alptraum? ":/

W1ildpka>ter


Hallo flipflop76,

Mein Mitgefühl hast Du, aber es ist schwer was dazu sagen, mir sind da einfach grenzen gesetzt.

Eine Frage treibt mich noch, kann mich eigentlich zu 100 % darauf verlassen das ich das was gemacht werden muss auch mache.

Wenn das nicht wäre, dann wird’s wirklich gefährlich !!

hätte ich mich an gutgemeinte Ratschläge gehalten, hätte es das Gezänk gar nicht gegeben !!!

R#ussexll4


Den Rat vom VdK wegen der Lebensplanung zum Psychiater zu gehen haben ich schon. Da zu muss meinen HA zwingen.

Nein musst Du nicht.

Du kannst jederzeit selbständig einen Psychiater aufsuchen. Wenn Du keine Überweisung mitbringst, musst Du lediglich 10,- € Praxisgebühr bezahlen.

Adressen von Psychiatern findest Du im Telefonbuch unter Ärzte.

Wcild8katxer


Weiß das es eine schwierige Frage ist weil ich im Forum nichts über Trigeminusneuralgie und Trigeminusneuropathie finde.

War heute beim Neurologen, Befund Trigeminusneuralgie, das wäre dem Cluster gleich zu setzen.

Das wünsche ich keinen Menschen stärkste Schmerzen im Kopfbereich zwar kurz dafür mehrmals am Tag. ]:D ]:D ]:D

Immer mehr Schmerzmittel, halt ein weiter Weg von Wiege bis auf die Bare. {:(

Habt ihr eine Idee wo ich noch Gleichgesinnte treffen könnte ?

Bei den Clusterköpfen war ich schon alles ähnlich aber auch nicht mehr.

Nun hält diese Attacke schon 3 Monate an gut man kann damit leben aber richtig 8 Stunden arbeiten denke ist unmöglich. Am 6.12. Vorstellungsgespräch muss ja willig sein.

Guter Rat muss nicht teuer sein ? :)=

:)^ :)^

fvli=pflodpx76


Hallo,

ich hatte eine Gehirnentzündung durch Herpesviren. %:| Deswegen diese zig Symptome! Ich hoffe, dass diese nicht für immer bleiben.....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH