» »

Brennende Fußsohlen

J)unKdalTia


Restless legs?

jXakkxi


Also der Phlebologe/der Neurologe hatte auf Polyneuropathie ausgeschlossen - das hätte allerdings sehr gut auf meine Befindlichkeit gepasst.

Neurologischer Befund:

Hirnnerven: Unauffälliger Hirnnervenstatus

Motorik: Die Muskeleigenreflexe sind seitengleich mittellebhaft erhältlich. Grobe Kraft und Muskeltonus seitengleich unauffällig, keine Pyramidenbahnzeichen.

Sensibilität: Das Vibrationsempfinden im Fußbereich ist mit 7/8 unauffällig Auch ansosnten ist die Sensibilität allseits für alle Qualitäten erhalten.

Koordination: Zielversuche, Diadochokinese, Stand- und Gangversuche sind altersentsprechend

Vegetativum: Keine Störungen

Neurographischer Befund:

N. peranaeus re: Distal motorische Latenz 3,1 ms, motorische NLG am Unterschenkel 48 m/s, Amplitude des MSAP 11 mV

N. suralis re: Distale sensible NLG 41 m/s, Amplitude des SNAP 10 müV

Nicht, das ich die Diagnose jetzt genau interpretieren könnte, aber er scheint nichts gefunden zu haben.

SfilvuerBPOearl


Ich würd Dir raten, mal zum Orthopädietechniker zu gehen. Evlt. hast Du nur ne leichte Fehlstellung beim Laufen, welche durch entsprechende Einlagenversorgung zu beheben wäre.

jbakki


Für's Joggen habe ich mir richtige Joggingschuhe gekauft. Da wurde mein laufen auch beobachtet. Ich habe leichte x-Beine und habe Schuhe bekommen, die an den inneren Unterseiten verstärkt sind.

Ein Orthopäde hatte mir auch schon mal Einlagen verschrieben, weil mein eines Bein ca. 1 - 2 cm kürzer war und er daher meine Rückenprobleme vermutete. Naja, hat aber auch nicht wirklich was gebraucht, außer dass meine Schuhe ruiniert wurden. Ich habe zwar jetzt mit Joggen wieder angefangen, aber mein Problem war schon vor dem erstmaligen Beginn des Joggens da ...

Beim Orthopäden war ich jetzt längere Zeit nicht mehr. Ich finde einfach keinen guten und bin daher für meinen Rücken auf einen Osteopathen ausgewichen. Wo ich jetzt aber auch schon einige Monate nicht mehr war - vielleicht sollte ich den mal fragen ...

Restless Legs ... naja, Zuckungen habe ich eigentlich nicht, Bewegungsdrang auch nicht bzw. versuche ich natürlich die Füße auf die möglichst kälteste Stelle des Bettlakens zu legen, um das Brennen zu lindern. Was dann schlußendlich zur Bewegung führt ... ":/

S(ilvePrPeaxrl


Deswegen sagte ich ja auch nicht Orthopäden sondern Orthopädietechniker. Da gibts mittlerweile ne Pedographie. Da kriegst Sohlen in Deine Schuhe und läufst damit. Die haben 100te Messpunkte drin und übermitteln das an den PC. Auch wenn einen Höhendifferenz dabei ist. Dementsprechend kriegst dann Einlagen angefertigt und die kannst in die eigenen Schuhe einlegen.

jWakki


Ey, es gibt so viel, was es sein könnte, das ist echt unglaublich ... ":/

r[osa_l$inde


dann nimm mal eins nach dem anderen in angriff. so weißt du, was du die nächsten monate machst :-D ;-)

j>akkxi


Cool :-(

Nen Ärztemarathon habe ich schon die letzten 2 Jahre hinter mir, damit endlich meine Autoimmunerkrankung diagnostiziert wurde.

Also,

Multiple Sklerose (eher weniger)

Restless Feet-Syndrom (eher weniger)

Burning Feet-Syndrom (gut möglich)

Orthopädietechniker (gut möglich)

Kann sowas eigentlich auch psychosomatisch sein?

rfosa_Hlinde


kann auch psychosomatisch sein. aber zuerst lässt man mal alles organische ausschließen. könnte auch sein, daß das mit deiner schilddrüse zusammenhängt. die macht auch die komischsten symptome. ich an deiner stelle würde aber jetzt erstmal auf burning feet setzen und einen orthopäden aufsuchen, damit der sich mal ein bild machen kann.

Lvöckcdhenx1


Hi jakki

Vielleicht hast Du Durchblutungsstörungen der das Bein versorgenden Arterien.

Deine Venen wurden untersucht, sie aber führen nur das Blut zum Herzen zurück.

Wenn der Verdacht auf Durchblutungsstörungen vorliegt, müssen die Arterien untersucht werden.

r[osba_li7ndxe


der venenspezialist untersucht nicht nur die venen, sondern auch die arterien. sonst müßte es ja auch noch einen arterienspezialisten geben %-|

Lzöckcxhen1


[[http://www.fet-ev.eu/Presse/XDEKBoetaa858.html]]

L?öckchOe1nx1


Du könntest auch ruhelose Beine haben. Lies mal hier:

[[http://www.gesundheit.de/krankheiten/gehirn-und-nerven/restless-legs-syndrom/restless-legs-syndrom-wenn-die-beine-keine-ruhe-geben]]

j5ak@ki


Dieses Restless-Legs-Syndrom hat man dann aber doch jeden Abend, oder?

Z.B. hatte ich gestern Nacht war gar nichts. Davor die Nacht bin ich um 11 Uhr ins Bett gegangen und war um 2 Uhr immer noch wach mit heißen Füßen, so dass ich mich dann aufgesetzt habe (dadurch wird es etwas besser) und gelesen habe bis ich so müde war, dass ich nur noch schlafen wollte.

Mein Problem ist ja, dass sich meine Füße (es fängt definitiv bei den Füßen an) heiß werden und das sich dann bis hoch zu den Unterschenkeln zieht. Wenn der Raum sehr kalt ist, schwindet das Gefühl meistens und rein gefühlsmäßig würde ich sagen, dass meine Beine/Füße Normaltemperatur haben. Wenn ich sie allerdings anfasse, sind sie eiskalt. Bewegen muss ich sie nicht unbedingt, sie schmerzen auch nicht (wie es z.B. der Fall bei angelaufenen Beinen ist, wenn man viel sitzt). Ich empfinde sie nur als heiß ...

j7akckxi


Ach so, der Phlebologe hat das von sich gegeben:

Befund: keine Thrombosezeichen, keine Stammveneninsuffizienz

Fabdopplersonographie der Beinvenen beidseitig:

Kein Nachweis einer tiefen Beinvenenthrombose, atemmodulierter Fluss in der V. femoralis communis, keine Beckenobstruktion, keine tiefen Venenklappeninsuffizienzen, Brosse bds. suffizient, rechtes Bein unauffällig, linkes Bein V. saphena magna zunächst suffizient, ab ca. 15 cm über Kniegelenkspalt, dann leichte Insuffizienz bis zum prox. Unterschenkel, keine sichere Perforaninsuffizienz.

Beurteilung:

Eine signifikante chronisch venöse Insuffizienz ist nicht nachweisbar. Die Beschwerden dürften multifaktoriell sein, zum einen trägt die inkomplette V. saphena magna-Insuffizienz zu den Symptomen bei, jedoch vermute ich eher noch neuropathische Beschwerden (metabolische und orthopädische Ursachen bitte ausschließen, z.B. B12, aber auch LWS-Bandscheibe).

Obwohl ich übergewichtig bin und auch eine sitzende Tätigkeit habe, habe ich nur eine winzige Krampfader am linken Bein. Vom Sitzen schwellen die Beine manchmal (meistens im Sommer) auch etwas an, aber dafür treibe ich ja auch Sport. Als ich komplett neu (war März 2009) mit Joggen angefangen habe (unter Anleitung, fast direkt nach der Arbeit) haben meine Unterschenkel gerade am Anfang richtig geschmerzt, wenn ich mich dann eingelaufen hatte, war das kein Problem mehr. Da hab ich auch angefangen Magnesium zu nehmen. Habe ich sie nach der Arbeit etwas hochgelegt, so dass sie abschwellen konnten, war das aber auch kein Problem mehr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH