» »

Seit 3 Wochen Kopfschmerzen

A(muneIt8x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

Ich versuche jezt hier auf diesen Weg eventuel etwas Hilfe zu finden.

Nun etwas zu meiner vorgeschichte. Ich war schon immer Migräne Patientin und hatte c.a 2x im Jahr ( wenn überhaupt) Anfälle die einseitigen kopfschmerz mit sich trugen sowie einseitiges taubheitgefühl im gesicht und so starke schmerzen bis zum erbrechen.

Jetzt hab ich seit gut 3-4 Wochen starke Kopfschmerzen und halte es einfach nicht mehr aus.

Es sind je nach Tag mitelstarke bis sehr starke kopfschmerzen und meistens einseitig. Auch hatte ich in diesen 3 Wochen 2 Migräneanfall mit total untypischen (für mich) symphtome. Diesmal mit augenflackern, augenschmerzen hat es begonnen. Normal hate ich nach einen anfall auch nach 2 tagen wieder ruhe, doch nun hab ich durchgänig kopfschmerzen.

Folgendes wurde schon bei mir Ärtztlich untersucht.

MRT vom Kopf - Alles Ok

Röntgen des Halswirbelsäule - Alles Ok

Kleines Blutbild - Alles Ok

Augen durchgecket - Alles OK

Jetzt frag ich mich natürlich, woher kommen diese Schmerzen, was wurde übersehen??

Am Mittwoch war ich beim Orthophäe der verspannungen im Nacken festellte und mir Spritzen im Nacken gab. Doch irgendwie kann ich mir nicht vorstellen das Verspannungen so starke schmerzen auslösen können und das es einfach nicht besser wird.

Ich schreib am besten hier nochmal meine Symthome auf, vieleicht hat ja jemand noch eine Idee oder einen Tip:

- mittere bis Starke einseitige Kopfschmerzen

- einseitige Ohrenschmerzen

- leichtes Gribeln in der rechten oberlippe

- Kribbeln im Nacken

- Starke Nackenschmerzen

- Augenschmerzen

- Kann nicht mehr länger wie 15min an dem PC ( früher war ich echt 12h am pc ohne probleme)

- Deprisionen durch den Schmerzen

Zu meiner Person, ich bin weiblich 26 Jahre jung.

Für die Schmerzbekämpfung nehm ich ibuprofem 400er 1-3 stück am Tag, und wärme.

Ich hoffe ich bekomme hier etwas hilfe und tipps.....ich bin durch die schmerzen sowas von depresiv und bin mit meiner kraft am ende.

Liebe Grüße und ein schönes WE

Amunet83

Antworten
SNaymlemAa


Verhütest du hormonell?

Hast du mal dein Blutbild da? Poste mal die Werte.

ShaZmlema


Wie sieht dein Tagesablauf aus? Was machst du beruflich? Machst du Sport? Verspannungen können wirklich Schuld dran sein.

S?tecrJn6x8


Ich hatte auch oft einseitige Kopfschmerzen, es kam von der HWS.

LG

A.munetx83


Hallo und danke für die schnelle Antwort :)

Verhüten tue ich garnicht, bzw der Mann darf das übernehmen.

Hier meine Werte vom Blutbild

Blutsenkung 1std : 9

Blutsenkung 2std: 21

Leukozythen : 8,6

Erythrozhythen : 4,8

Hämoglobin: 13,4

Hämotokrit: 41

MCV: 86

MCH: 28

MCHC: 33

RDW: 13,4

Thrombozhythen: 290

Blutzucker nüchtern: 88

Cholesterin: 193 (bin leider übergewichtig)

Triglyceride : 137

Kreatinin: 0,8

GGT: 21

Kalium: 4,7

TSH-basal: 1,05

Im März hab ich erfolgreich meine Schulische Ausbildung beendet und bin seitdem leider Arbeitslos. Fange aber im September meine Ausbildung an auf die ich mich sehr freue.

Mein Momentaner Tagesablauf sieht zur zeit so aus : Kein Sport, kaum bewegung durch den Schmerzen. Ich bin quasi seit 3 Wochen nur zu hause dank den schmerzen {:(

LG

LFöckchDen1


Hi Amunet

.ich bin durch die schmerzen sowas von depresiv und bin mit meiner kraft am ende.

Und die Depression selber verursacht ebenfalls Kopfschmerzen. Somit potenziert sich das ganze.

Was sagt dein Neurologe dazu? Wie kann dieser Feufelskreis durchbrochen werden?

scukpermNoxm64


Vielleicht eine Unverträglichkeit gegen Nahrungsmittel?

Isst oder trinkst du: Käse, Schokolade, Rotwein?

Wie lange nimmst du schon regelmäßig Schmerzmittel? Dann kann es sich auch um schmerzmittelinduzierte Kopfschmerzen handeln.

Ich hatte früher als Kind auch Migräne, später wurde es besser. Als Erwachsener bekam ich regelmäßig KS - bei jedem Wind. Ich nahm z.T. 6-8 Paracetamol am Tag. Dann bin ich zur Akupunktur gegangen. Dort musste ich erstmal 3 Wochen auf "Entzug": Keine der o.g. Lebensmittel und keine Pillen.

Aber seitdem - toi, toi, toi - nicht mehr KS als andere auch.

Das bezahlen heute sogar Kassen. Aber man muss sich jemand wirklich Gutes suchen! Meine hatte in China studiert und ging jedes Jahr dort zur Fortbildung.

Gute Besserung!

AMmune(t83


@ löckchen :

Ich hab die deprisionen durch die kopfschmerzen, d.h die hab ich jetzt auch erst seit 2-3 Tagen da der schmerz nicht aufhöhrt

@ supermom

Also ich esse eigentlich das was ich immer esse, was halt komisch ist das ich bis vor 4 Wochen keine KS Probleme hatte.

Die Schmerzmittel versuch ich natürlich so gering wie möglich zu halten. In den 3 Wochen gab es auch tage, wo ich extra keine schmerztabletten genommen habe. Die Maximaldosis an Ibuprofen 400er die ich an einem Tag mal genommen hab waren 2 Stück. Und an den darauf folgendenden Tag vieleicht mal eine. Ich versuch den verbrauch schon so weit es geht gering zu halten.

An Akupunktur hab ich auch schon gedacht. Aber dafür müsste ja auch erstmal die genaue diagnose her oder?

Ich weiß einfach nicht weiter :-( . Heute schon wieder 2 Ibu genommen, und immernoch ein schmerz da.

Hab zwar hier auch novalmin tropten, die sind aber dann schon der hammer und will die auch ungern nehmen.

Liebe Grüße und danke !

Amunet83

s8uperRm6omx64


Lies mal hier: [[http://www.daegfa.de/Patientenportal/Anwendung_Kopfschmerzen.aspx]]

Du brauchst keine genaue Diagnose. Nur es sollte selbstverständlich ausgeschlossen sein, dass es sich um "ernste" Hintergründe handelt. Aber da ja bereits ein MRT vom Kopf gemacht wurde, sollte zumindest da Klarheit herrschen.

Auf der Seite kannst du auch nach Ärzten suchen.

Oder hier:

TCM%2Ffragen_zu_akupunktur_%5Ctcm.html">[[http://www.akupunktura.de/Akupunkturforum/Fragen_zu_Akupunktur_<span class=TCM/fragen_zu_akupunkt" title="ragen_zu_Akupunktur_TCM/fragen_zu_akupunkt">ur___tcm.html]]

Da gibt es auch eine Unterseite zu Ärzten, die in China ausgebildet wurden:

%2Fpatientenservice_akupunktur_%5C.html%23Adressen">[[http://www.akupunktura.de/Patientenservice_Akupunktur_<span class=/patientenservice_akupunktur_" title="Akupunktur_/patientenservice_akupunktur_">.html#Adressen]]

b8rucGhpivlotxchen


He du....mal ne Frage, hast du schon mal an ne art Epilepsie/ Krampfanfall gedacht? Mein ja bloß weil bei mir nämlich genau diese Migräne die du oben beschrieben hast ein klares Vorzeichen für einen kommenden Krampfanfall ist....i werd da glei ins nächste Krankenhaus gebracht un i muss au glei wenns los geht zu meinem Hausarzt rüber oder ihn Telefonisch bescheid geben.

LG

H{aHmilxa


Nimmst du jeden Tag Ibuprofen? Dadurch verstärken sich irgendwann die Kopfschmerzen. Stichwort "Medikamenten Induzierter Kopfschmerz". Setz sie ab- sie bringen ja eh kaum Besserung. Mach das, wobei du am wenigsten Schmerzen hast und hol dir einen Termin bei einem guten Neuro. Schau mal auf [[www.schmerzklinik.de]]

den MiK kann man bekommen, wenn man (aus welchen Gründen auch immer- Schmerzen im Zeh, Kopfschmerzen, ohne Schmerzen) zu oft Schmerzmittel nimmt. Womöglich hattest du erst einen Spannungskopfschmerz, Verspannungen im Nacken... und dann ist es dazu übergegangen.

Vorerst kannst du auch erstmal deine Hausärztin bitten, die Amineurin zu verschreiben. [[http://de.wikipedia.org/wiki/Amitriptylin#Indikationen]]

Asmu|net8W3


Halli Hallo,

Ich wollte mich mal wieder melden.

Heute geht es mir einigermaßen Ok, bis auf leichte Spannungskopfschmerzen ( So ein druckschmerz), das linke Ohr drückt auch ziehmlich arg, sowie schmerzen im Nacken / Rücken berreich. Irgendwie schein ich die Schmerztabletten nicht zu vertragen, heute morgen magenschmerzen mit durchfall... Aber heute bin ich bis jetzt ohne Schmerztablette ausgenommen und will sie heute auch meiden :)^

@ bruchpilotchen

Nee glaub ich nicht das es sowas bei mir sein könnte, den ich leide ja schon quasi als kind an diesen Migräne anfällen.

@ Hamila

Ich hab quasi die letzte Woche fast täglich 1-2 Ibu genommen ( 400er). Reicht die Menge für einen "Medikamenten Induzierten Kompfschmerz" ?.

Ich hab diese Woche eine überweisung zur "Schmerztherapie" bekommen, bei uns in einer neuroligischen Klinik, da werd ich am Monat, wenn immer noch keine besserung auftritt, hin anrufen.

LG

HOamil.a


Es geht um die Tage im Monat. Ein Richtwert sind ab 10 Tagen im Monat kann man den MiK auslösen. Aber eben Richtwert. Bei einigen liegt die Schwelle eher bei 15 Tagen, bei anderen bei 7-8.

Ruf am besten Montag bei der Schmerzklinik an. Wenn du dann den Termin hast (womglich frühestens in einem Monat!), kannst du ihn immer noch absagen. Die sind in der Regel ziemlich überlaufen!

AtmunYet8x3


Ja Schmerzklinik ruf ich so oder so an. Heute ging es mir relativ gut, keine schmerztabletten genommen.

Mein freund hat mich gestern abend und heute mittag mal ordentlich massiert, was tierische schmerzen verursachte. Vieleicht liegt das ganze doch an der Verspannung und so langsam kommt eine besserung?

Ich weiß es einfach nicht.....ich hoffe nur das ich bald wieder zu 100% fit bin. %:|

LG

A>mutne4t8x3


Heute immer noch keine Schmerztablette genommen, dennoch hab ich heute kopfschmerzen, und das seid c.a 1 stunde. Also denke ich kann es kaum von den schmerztabletten kommen das ich heute wieder kopfschmerzen habe *grummel*. Man das regt mich total auf, wir wollten gerade essen gehen und dann bekomm ich so schneiss kopfschmerzattake und weiß mir nicht zu helfen. {:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH