» »

Schwindel, Druck im Kopf und Gesicht, Sehschwäche, Benommenheit

nOensix90 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Bin schon etwas verzweifelt.

Habe seit ca. 3 Wochen:

- täglichen Schwindel (Schwankschwindel) - so ein Gefühl als ob man ständig alkoholisiert wäre.

- Druck im Kopf und Gesicht (Stirn, Nase, Wange, Ohren)

- Sehschwäche: sehe wenn ich auf ein weißes blatt schaue latuer punkte die bewegen sich - manchmal auf dem linken auge auch einfach schechter (kann ich nicht beschreiebn)

- manchmal kopfschmerzen

es ist einfach jeden tag etwas anderes stärker. einmal gehts mir ganz gut, dann wieder sehr schlecht. manchmal seh ich gut, manchmal schlechter, manchmal hab ich den druck, manchmal nicht.

mein hausarzt mein, dass es wahrscheinlich von der hws kommt und dass ich mir keine sorgen machen brauche.

bin jetzt bei einer physiotherapeutin (war erst 1 mal) - hat muskelschwäche im nacken festgestellt - also sehr instabilen hals.

- blutbild war ok

- röntgen nasen nebenhölen - noch kein befund

was meint ihr? kann das wirklich alles von der hws ausgehen? oder ist das was ernsteres? ich hab eben panische angst vor tumoren und so *fürcht* hab auch oft panikattacken weil ich mir einbidle dass ich ganz sicher was im kopf habe!!

lg nensi

Antworten
L-öck+chenx1


Schwindel, Druck im Kopf und Gesicht, Sehschwäche, Benommenheit

...ich hab eben panische angst vor tumoren und so *fürcht* hab auch oft panikattacken weil ich mir einbidle dass ich ganz sicher was im kopf habe!!

All das sind Symptome einer Angststörung.

Schau hier:[[http://angstportal.de/SY01---Ueberblick-ueber-Symptome.html]]

JGette7x1


@ nensi

ich hab so etwas ähnliches seit über 1 Jahr, mal besser und mal schlimmer

Bin seit einiger Zeit in ostheopatischer Behandlung und bilde mir ein es wird besser :-D

Auch bei mir kommen die Beschwerden von der HWS!

Also vertrau Deiner Ärztin und warte die Behandlung ab, so etwas wird nicht nach 1 oder 2 Wochen besser, man muss etwas Geduld haben *mut mach*

nae|nsi9x0


@ Löckchen1:

ja habe schon ein buch über angststörung gelesen - hab ich definitiv - aber man kann ja nie wissen!

@ Jette:

war heute beim neurologen - der hat gemeint ich bin vollkommen gesund, und er schickt mich gar nicht zu weiteren untersuchungen. bin jetzt echt erleichtert. obwohl mir immer noch schwindlig ist und ich wieder auf meinem linken auge schlechter seh.

ich hoffe die physio hilft langsam - bin leider ein ungeduldiger mensch und hätte das natürlich gleich beim 1. mal weggehabt ;-)

Danke für's mutmachen :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH