» »

Wer hat Kopfkribbeln und gleichzeitig Gedächtnisstörungen?

pHrosBit1 hat die Diskussion gestartet


Angefangen hat es zuerst mit Schwindelgefühle sowie vor allem Kribbeln im Kopf. Später kamen dann die Wortfindungsstörungen sowie die Vergesslichkeit vor allem der Dinge, die ich zuletzt getan habe , dazu. Außerdem wurde aus dem Kopfkribbeln eine ständíge Kopfspannung ( ihr nennt es vielleicht Kopfdruck) und öfters auch Kopfschmerzen hinzu.

Am schlimmsten finde ich jedoch diese Konzentrations- bzw. Gedächtnisstörungen, da ich ja beruflich sehr viel mit Kunden zu tun habe . So kommt es vor, dass ich sehr oft mitten im Satz stecken bleibe, weil ich einfachste Wörter nicht auf die Schnelle finde.

Wer kennt ähnliche Symptome ? Bei Demenzkrankheiten habe ich nichts von diesen Symptomen wie Kopfkribbeln gelesen .

War bereits bei verschiedenen Ärzten – ohne Befund – ( HNO, Neurologie )

Antworten
Fpor6gerxon


Hallo Prosit,

da die Ärzte nichts gefunden haben - ist es vielleicht eine Dehydration?

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

L}öcikcheAnx1


Hi Prosit,

es gibt einige psychische Krankheiten mit genau diesen Symptomen, Kopfkribbeln, Kopfspannung und Kopfschmerz und Vergesslichkeit, Konzentrationstörungen und Wortfindungsstörungen.

Diese Krankeiten/Störungen lassen sich ganz gut behandeln.

Wenn du willst, suche mal einen Facharzt für seelische Leiden= Psychiater auf und erzähle dem wie es dir geht.

Adressen findest Du im Telefonbuch unter Ärzte.

*'StaOrli}ght*x81


Ich hab Kopfkribbeln und Schwindel. Bei mir ist es ne Angststörung. das sind typische Symptome dafür.

Zcacvharidas M


Ebenfalls denkbar, neben dem Stress als Auslöser, wäre noch ein Nährstoffdefizit durch stressbedingte Mangelernährung.

Sprich, es wird zu wenig oder aber das Falsche / nicht Gesunde / Nährstoffreiche gegessen.

Wie lange und seit wann bestehen diese Symptome denn ?

Gab es, zu Beginn der Symptomatiken ein markantes Ereigniss, welches vielleicht als Auslöser gedient haben könnte ? Stress, Verlust, Umzug ... etc.pp.

Zink, Magnesium, Folsäure und Vitamin B kämen als Mangel durchaus in Betracht, ebenfalls ein Serotoninmangel durch zu wenig oder unerholsamen Schlaf.

Soweit erst einmal von mir.

Gute Besserung *:)

SChKeexp


Ich tippe auch mal auf einen Nährstoffmangel. Hier wäre eine Blutuntersuchung mal angebracht. Gestestet werden sollten in erster Linie: B6, B12, Eisen, Folsäure und Magnesium.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH