» »

taubheitsgefühl!

b"etjtinax19 hat die Diskussion gestartet


hy leute !

vielleicht kann mir ja jemand helfen wenn diese zeilen liest, würde mich sehr freuen !

gestern hatte ich einen 12 stunden dienst und um ca. 16 uhr hatte ich ein taubes gefühl am linken oberschenkel ich dachte nur das mir der fuss eingeschlafen ist ! aber das ist eher ausgeschlossen weil mein oberschenkel noch immer taub ist! es tut nicht weh und es kribbelt auch nicht aber es ist sehr nervig ;-) !

möchte mir auch keine sorgen machen vielleicht ist es vom ständigen stehen oder weil mein nacken total verspannt ist !

wäre nett wenn mir jemand antworten würde wenn ihm das ein bisschen bekannt vor kommt :)

danke ihm vorraus !

Lg betti

Antworten
S!t5ern968


Dein erster Ansprechpartner sollte der Orthopäde sein, evtl. hast du irgendwas am Lendenwirbel. Sollte er es ausschließen, würde ich einen Neurologen aufsuchen.

b>etti9na1x9


danke für seine antwort !

ist das gefährlich?

Suterxn68


Sollte es vom Lendenwirbel sein, ist es nicht gefährlich.

Du könntest aber auch heute zum Notdienst gehen, die haben doch immer eine Sprechstunde gegen 17 oder 18 Uhr.

bCettsinax19


ne so schlimm es ist nicht danke !

ich werd am montag mal zum arzt gehn mal sehen was der sagt !

GpriDsu2x010


Hi Betti,

kommt mir zwar nicht bekannt vor, aber es könnte von der LWS her kommen. Hast Du sonst noch Probs mit dem Rücken ?

Wenn ich mir aber Deine Beiträge so ansehe, könnte es aber auch einen Psychischen Zusammenhang haben , bzw. könnte es auch mit dem H. zusammen hängen, wenn Du dies noch nimmst.

Anderweitig , gehst wie Du selbst sagst am Mo. zum Doc. bzw. zu Ortho ( ggf neuro. )

nrau{sea


Hm, kommt mir bekannt vor. Hat bei mir einige Wochen/Monate gedauert, biss es wieder weg war. Hat auch nicht direkt geschmerzt oder so, war nur eben nervig unangenehm, so als ob ich eine nasse, kalte Stelle am Oberschenkel habe. Es ging ganz von selbst wieder weg. Bei mir war die Stelle am vorderen Oberschenkel kurz überm Knie. Eine Neurologin fragte mich, ob ich oft mit übergeschlagenen Beinen sitze oder mit einem Fuß unterm Hintern aufm Stuhl. Nunja, so saß ich wohl oft und lange! Sie meinte, dass durch solche Sitzhaltungen der Nerv in der Leistengegend abgeklemmt werden kann, der sensorisch diese Gegend versorgt. Die Folge ist dann so ein Symptom. Oder wenn man sehr dünn ist und dazu noch oft und gerne sehr enge Hosen anzieht, kann sowas auch sein. Bei dünnen Leuten liegen die Nerven ja dichter unter der Haut.

Wenn es dich beunruhigt, würd ich doch mal zum Arzt gehen. LG

BKlüm)chexn82


Hallo Bettina19 *:) ,

darf ich annehmen das du 19 Jahre alt bist? Du schreibst, das dein Oberschenkel "taub" ist, bedeutet das für dich du spürst es nicht wenn du Reize drauf ausübst oder du spürst Bewegung etc. nicht mehr? Was arbeitest du denn? Viel stehen? Auch schweres heben etc.?Seit wann übst dann diese Tätigkeiten aus? Sportlich aktiv? Sonst irgendwelche Beschwerden? Hattest du sowas schon mal? Wenn ja: wann? Wie? Wo? Etc.? Über- /Untergewichtig?

Wenn man 12 Stunden nur steht – gibt irgendwann die Kraft nach und man erhält den Eindruck nichts mehr spüren zu können oder es schmerzt oder es krampft etc – da gibt es viele Möglichkeiten!

Grüße Blümchen :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH