» »

Taube Finger und schmerzen im Ellenbogen !!

PGegaEsuDs74 hat die Diskussion gestartet


Hallo

habe folgendes Problem.

Seit Ende November 2009 habe ich taube Finger (kleiner und Ringfinger sowie halbe Handfläche) in der linken Hand.

Anfang Dezember war ich bei einem Neurologen zum messen.

Verdacht auf sulcus ulnaris.

Erste Messung ergab einen extrem schlechten Wert.

Verordnet wurde eine Bandage für den Ellenbogen.

Anfang Januar 2010 nochmals zur Nachuntersuchung.

Angeblich ein perfekter Wert.

Obwohl die Finger immer noch taub waren und sich eigentlich nichts geändert hatte, wurde die Behandlung vom Neurologen abgeschlossen. :-o

Mittlerweile habe ich echte Probleme in meinem Beruf als Landschaftsgärtner.

Links habe ich zu den tauben Fingern jetzt noch extreme Schmerzen im Ellenbogen an der Innenseite.

Es fühlt sich wie eine sehr starke Prellung an, ist aber keine.

Rechts fangen nun der Zeige und Mittelfinger an Probleme zu machen.

Bei Arbeiten in gebeugter Stellung des Armes ohne Belastung ( zb. Arbeiten mit der Motorsense am Tragegurt) schlafen die zwei Finger komplett ein und werden steif.

Eine Bewegung der Finger ist nach einstellen der Arbeit für ein paar Minuten gar nicht möglich.

Nachts ist es genauso.

Schlafen geht fast gar nicht mehr, weil dauernd die Finger der rechten Hand einschlafen und der Ellenbogen links extrem schmerzt.

Hat jemand ein Idee wie das zu lösen ist?

Termine bei Neurologen dauern mittlerweile bis zu 8 Wochen für Kassenpatienten >:( und die meisten Krankenhäuser haben keine Neurologie.

Bitte, brauche dringend hilfe.

Antworten
F`alle@nAngxel4u


mein ex-mann hatte das gleiche problem wie du. aufgrund der ständigen nervenentzündungen in dem bereich durch die starke körperliche beanspruchchung dieser muskeln durch seinen job, sind dort die nerven verklebt, man konnte das dann nur noch operativ behandeln.

sollte es sowas sein bei dir, dann darfst du keine zeit verschwenden, denn wenn man das zu lange hinausschiebt kann es sein, dass trotz op keine 100% heiling gibt. mein ex hat jetzt noch ständig taube finger bis hin zum verlust der kraft zum zupacken in den händen. er konnte seinen beruf dadurch dann auch nicht mehr ausüben.

geh schnell zum arzt. wenn notwendig sag du hast schmerzen und setz dich dort 3 stunden hin bis du dran kommst @:) @:)

p<eps


Hat jemand ein Idee wie das zu lösen ist?

Du musst auf jeden Fall nochmal zum Arzt, das wird von alleine nicht besser.

Ich wurde im Okt. 09 am Ellenbogen wegen Ulnarisrinnensyndrom operiert und bei der OP stellte sich heraus dass der Nerv entzündlich mit dem Knochen verklebt war.

Wenn du zu lange wartest könnte es zu Spätschäden kommen. Auch nach einer OP dauert es lange bis das Gefühl und die Kraft in den Fingern wieder kommt. Am Anfang hatte ich sogar eine Verschlechterung nach der OP.

CEreatBivex92


hi Pegasus74 , deine symptome kommen mir sehr bekannt vor, auch ich hatte diese probleme.

ich würde dir dringend raten, dich nochmals beim neurologen vorzustellen und eindringlich auf deine beschwerden einzugehen.

sonst würde ich auch einfach mal versuchen dir einen termin in einer handchirurgie, beispielsweise im KH zu besorgen. wobei ich nicht weiß, wie das bei kassenpatienten ist, da ich privatversichert bin.

dort können sie dir genau sagen, ob eine op sinnvoll wäre oder nicht. oft ist die rinne, in die der nerv im normalfall liegen sollte zu flach, so dass der nerv immer wieder freies spiel hat.

mir hat damals eine op geholfen, seitdem sind meine beschwerden vollkommen weg, keine eingeschlafenen finger mehr.

viel glück *:)

P"onxgo


Du mußt auf jeden Fall der Sache nachgehen...

Das was Creative 92 geschrieben hat, würde ich auch versuchen. Entweder gehst du zu einem Handchirurgen,(der wird das Ganze dann ziemlich schnell mit dem Messer angehen wollen), oder du gehst zu einem Orthopäden( such dir aber einen Vernünftigen, nicht einen, der einfach nur Cortisonspritzen verabreichen will), Der Orthopäde kann nach eingehender Untersuchung dir einiges verschreiben, was dir helfen KÖNNTE...z.B. TENS-Gerät, Physiotherapie, Bandage, Krankengymnastik, Massagen usw. Man kann diese Verklebungen, -wenn es denn welche sein sollten- auch durch eine gute Friktionsmassage lösen.

Zum Neurologen würde ich jetzt erst mal nicht mehr gehen.

L.G.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH