» »

Schwindel, Kopfschmerzen, Benommenheit, gelegentlich Unterzucker

fvloHriXx23 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich find diese Seite echt toll hier und bin nun schon laenger am lesen um hoffentlich gleichgesinnte zu finden welche das gleiche Problem wie ich haben.

Also, hier kommt meine story.

Alles fing vor 3 Jahren an, in einer zeit wo ich viel alkohol getrunken habe und geraucht habe.

Ich bekam schwindel, unterzuckerungs erscheinungen, hoher blutdruck, kopfschmerzen und dieses benommenheits gefuehl das nie weg ging.

Alle symptome starten in der frueh, ca eine stunde nach dem erwachen.

Heftiger Schwindel (unspezifisch, zu keiner bestimmten seite neigen) den schwindel beschreib ich am besten so - wie man einen ballon aufblaest und danach ausser puste ist.

Bennommenheits gefuehl ist auch da. Bin oefters ein bisschen verkuehlt, obwohl meine letzte Grippe schon Jahre zurueck liegt.

Ich finde es geht besser wenn ich was essen, wobei sich die symptome auch nur kurzzeitig verringern, ganz weg gehen sie nie. (Hypoglykaemie??) Fuehle mich immer so als wuerde ich gleich umkippen/ohnmaechtig werden.

Generell geht es mir abends besser, fast weg sind die symptome wenn ich im bett liege.

Mit dem schlafen hab ich ueberhaupt keine probleme.

Ich finde mir geht es besser wenn ich sport mache. Waehrend und kurz nach dem Sport geht es mir praechtig!

Hinzufuegen moechte ich auch, das ich total anfaellig auf koffein geworden bin, kann keinen kaffee oder red bull oder so trinken, da gehts mir ganz uebel und die symptome verschlimmern sich innerhalb von 10 Minuten!

Mittlerweile Rauche ich nicht mehr, trinke nur selten und mache regelmaesig sport!

Komisch ist auch das wenn ich mal alkohol trinke, das es mir 2 tage spaeter nach dem alkohol sehr mies geht.

War schon bei mind 10 aerzten und hab alles durchgecheckt aber wirklich helfen kann mir keiner.

Langzeit EKG - OK (24h durchschnitt - 137/78) - Bin M, 23J, 77kg und 190cm, sportlich.

Belastungs EKG - OK

EKG - OK

EEG- OK

Urin - OK

Stuhl - OK aber ich finde bisschen weich.

MRT- Gehirn und HWS - OK

Grosses Blutbild - Ok

Schilddruese - OK

Bauchspeicheldruese - OK (BZ nuechtern 75-95)

Hab Akupunktur gemacht - nichts

Oraler Glukose toleranztest - negativ - hatte zuwenig zucker im Blut?- Also das krasse gegenteil von Diabetes! Das ist doch schonmal ein anhaltspunkt finde ich.?

Nun kommts - TYP 3 lebensmittel allergie Test. (hat mich satte 600 euro gekostet)

Hat sich heraus gestellt das ich eine typ 3 allergie auf Eier, Kuh-Milch, und alle Weizensorten habe. Nun seit 2 wochen diese lebensmittel gemieden, aber zustand ist unveraendert (Stuhl und Hautunreinheiten sind besser geworden). Hatte auch einen verdacht auf Candida - machte eine Candidakur mit Nystatin und Mutaflor dazu machte ich letzten Monat das Heilfasten nach Rene Graeber ( = 10 tage nur gemuesebruehe). Hat sich leider nichts geaendert.

Gut leute, ich hoffe jemand kann mir helfen....

Antworten
f`lorixX23


Hallo ich nochmal....

Wie was denkt ihr ueber HWS- Syndrom oder Vitamin B12/ B6 Mangel?

L6ö ckchBenx1


Lass deine Hws beim Orthopöden untersuchen und mach auch einen Vitamin B12 Test beim Hausarzt. Wenn auch das alles o.B. ist bleibt nur noch eine psychische Ursache.

Psychische Krankheiten diagnostiziert und behandelt der Psychiater. Adressen findest Du im Telefonbuch unter Ärzte.

Frage den Psychiater nach der Notwendigkeit einer zusätzlichen Psychotherapie beim Psychotherapeuten.

f2lorikXx23


Hallo Löckchen1, vielen dnak fuer deine Antwort.

ne HWS, ist in ordnung. B6/B12 scheint auhc in ordnung zu sein.

Phsychisch ist es ganz bestimmt nicht.

Ausserdem gibts es noch tausend andere ursachen bevor man auf ein psychisches problem schliessen kann.

Wie siehts denn aus mity Lyme Borreliose? oder eine nahrungs bedingt Hypoglykaemie?

freue mich auf die antworten....

L/öckcfhen1


Hi florix

Phsychisch ist es ganz bestimmt nicht.

Weil Du beschlossen hast nicht psychisch krank zu sein?

All deine Symptome deuten sehr stark auf eine psychische Störung hin.

Es ist allein deine Entscheidung dem auf den Gund zu gehen, oder auf unbestimmte Zeit weiter zu leiden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH