» »

Bin ich auf Drogen hängengeblieben?

m=uTmi hat die Diskussion gestartet


Hallo ich bin achtzehn jahre alt und hoffe vielleich ihr könnt mir helfen...

ich hab letztes jahr angefangen halluzinogne zu konsumieren(LSD,MdMa,pilze,speed)

das verlief auch alles sehr gut bis zu einem tag...

Wollte nen halben trip nehemen und habe das auch getan,was ein sehr großer fehler war..

hab angst davor schon gehabt weis nicht warum und denn bin ich erbrechen gewesen und hab mich denn schlafen gelegt...

nachsten tag war alles anders:

- hab alles unreal gesehen

- rede im kopf mit mir selbst

-bin lustlos

-habe zwischendurch angstzustände

-sehe sachen die sich ab und zu bewegen

-weise und schwarze punkte und lichtblitze kreutzen mein sichtfeld

-keine konzentration mehr...

-kann nicht mehr richtig lesen

-war schon beim psychologen und psychose ist ausgeschlossen

-vergesse alles

-errinere mich an sachen zurück die jahre schon zurückliegen einfach so

-hab das gefühl keine kontrolle mehr über meine gedanken zu haben

-kann nicht schlafen,essen und rauche nur noch zigaretten

-hab abträume

-mein herz raast durchgehend

- weine andauernd :°(

-kein interesse mehr an nichts :°(

-freue mich über garnichts mehr :°(

ich hoffe einer von euch kann mir vielleicht helfen=(

mein leben erscheint sinnlos

Antworten
Lzöc[kichOenx1


Hi mumi,

drucke mal deinen Text hier aus und geht damit umgehend zum einem Facharzt für seelische Leiden = Psychiater. Dem zeigst du deinen Text . Dieser Arzt kennt sich mit deinen Symptomen aus und wird dir mit Medikamenten helfen können.

Wenn du es garnicht aushalten kannst geh sofort als NOTFALL hin, laß dich nicht abwimmeln, setze Dich ins Wartezimmer bis Du drann kommst.

Eventuell mußt du einige Stunden dort warten.

Adressen von Fachärzten für Psychiatrie findest Du im Telefonbuch unter Ärzte.

Alles gute Dir

c{hno=pf


Stimme Löckchen1 zu! Drogen (va Pilze!) sind sehr gefährlich was das Hängenbleiben betrifft! Aber beruhige dich selber, rede dir gut zu ("Alles wird gut"), lenk dich ab und geh zu einem Psychiater! Dringend!!!

WHar mal d^er Kxater


Hallo

hängenbleiben meint schon eine drogeninduzierte Psychose. Es gibt aber neben dieser Folge noch weitere psychische Störungen, die durch Konsum halluzinogener Substanzen angeschoben werden können: Depressionen, Angststörungen u.a.

Zur Diagnostik würde ich einen Psychiater/Nervenarzt aufsuchen. Denn auch eine Depression z.B. ist eine ernste Sache, die aber behandelt werden kann.

cFh)nopUf


Achtung, nicht alles was mit anormalen Wahrnehmungen oä zu tun hat ist automatisch eine Psychose! Der Wirkstoff der in Pilzen vorkommt (änhlich LSD) heisst Psilocybin und kann zu solchen Hängern führen, zB:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/HPPD]]

Welches war die Droge, die du als letztes genommen hast? Bist du sicher, dass sie sauber war?

Nimmst du noch andere Medikamente? Antidepressiva, Beta-Blocker, MAO-Hemmer? Dass du keine Drogen mehr nehmen sollst ist ja wohl klar. Auch kein Alkohol und Koffein und sonstige aufputschende Mittel. Geh SOFORT zu einem Psychiater!

L+öckbchenx1


und kann zu solchen Hängern führen, zB:

das was Mumi beschriebt ist kein Hänger mehr, sondern eine handfeste Depression, wenn es länger als 14 Tage angedauert hat bisher.

Der Psychiater ist die richtige Adresse und er wird warscheinlich Antidepressiva verschrieben. Denn das ist das Mittel der Wahl bei Depression.

cqh{nopxf


Lökchen1 entschuldige, aber ich glaube kaum, dass du Medizinerin/Neurologin/Psychologin bist. Denn so eine pauschale Diagnose, besonders in Verbindung mit so vielen und starken Drogen, ist einfach nicht möglich! Ausserdem ist das Kriterium für eine Depression (wobei es die Bezeichnung handfest nicht gibt) sicher nicht (nur) die Dauer der Symptome. Weiter kann die Depression auch Folge einer anderen Erkrankung sein.

Niemand von uns hier kann definitiv sagen was es ist (wobei das sicher keine Depression ist wenn er alles unreal wahrnimt) das kann nur ein Spezialist!

pDenelo7pe80


Mumi, wie gehts dir? Warst du schon beim Doc? @:)

LKöcHkchxen1


Chnopf,

nein ich bin kein Psychologe und das was ich schrieb ist keine Diagnose.

Ich bin chronisch depressiv und habe zusätzlich schwere depressive Episoden und das sind von Psychiater gestellte Diagnosen. Folglich kenne ich depressives Erleben ziehmlich gründlich und es entspricht Mumis Beschriebung ziehmlich genau. Und für die Diagnosestellung ist tatsächlich ein mindestzeitrauma von 14 Tagen entscheidend. Die Anzahl der Symptome entscheiden für den Schweregrad.

(wobei das sicher keine Depression ist wenn er alles unreal wahrnimt)

Etwas seine Umwelt unrealistisch warnehmen wird derealisation genannt und ist auch ein Symptom der Depression.

Sich selber verändert oder in Auflösung warnehmen und sich der Falschwarnehmung bewust zu sein, wird Depersonalisation genannt und ist ebenfalls auch ein Symptom der Deperession.

Ich kenne beides aus meiner schweren Episode.

ckhQnopf


Ich war auch depressiv, hatte (laut Diagnose) eine psychotische Störung mit Derealisation (Gefühl wie auf Drogen) und studiere Psychologie.

Ist ja schlussendlich egal was es ist. Glaube trotzdem eher dass eine Depression eine Folge von seiner noch unbekannten Krankheit ist. Bei meiner psychotischen Störung hatte ich auch depressive Symptome ua. Selbstmordgedanken, weil ichs nicht mehr aushielt. Dies war aber nur eine Folge davon. Anyway...

Muni, meld dich mal wieder! Wie gehts dir?

L=öc<k!chenx1


Hi Chnopf , ja Derealisation kommt sehr häufig in einer Psychose vor und auch bei Angststörungen.

Muni, meld dich mal wieder! Wie gehts dir?

Dem schließe ich mich an.

mpumxi


mir gehts scheisse [...] =(

Ist echt jetz langsam kein scheiss mehr

sFenyseuaLlity


hey mumi, sag doch sowas nicht!

Es tut mir leid, dass es dir so scheiße geht!

Viele hier und ich auch können nachvollziehen, wie du dich fühlst!

Du bist mit deinen Problemen nicht alleine – aber du musst leider auf andere zugehen, damit man dir helfen kann!

Dass du hier schreibst, ist doch schon mal ein erster wichtiger Schritt!

Gib nicht auf! :)*

Warst du schon bei einem Arzt inzwischen?

L}öckcxhen1


Hi Mimi,

Du brauchst nur den Norarzt anrufen und denen am Telfon erzählen, das Du es nicht mehr aushälst und Du bekommst sofort ärztliche Hilfe.

Tu Dir den Gefallen und laß dir helfen. Rufe jetzt den Notarzt Tel. 112 an.

G_reexn_


Hallo mumi ich weiß nich ob du noch hier aktiv bist aber mir is vor kurzen genau das selbe passiert es sind eig fast alle symthome nach 2-3 monate vergangen aber die optics sind noch da meine frage wäre : geht die scheisse irgent wann mal wieder weg ? mfg green :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH