» »

Topiramat, wer hat Erfahrung?

lBaYwazzba1x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Nehme jetzt seit März das Topiramat...seitdem habe ich extrem abgenommen und bin total neben der spur...geht es jemandem genauso?

Um Erfahrungsberichte und Tipps wäre ich sehr dankbar!!!!!

LG

Antworten
l8awa"zzax19


hat denn keiner erfahrung damit?

LG

B0arc7elo>neta


Ich habe Erfahrung damit. Wegen was nimmst du es denn? Ich habe es wegen der Nebenwirkungen abgesetzt, weil es mir keinen Mehrwert gebracht hat. Da muss man ja immer abwägen! Der Gewichtsverlust wurde mir vorhergesagt, traf aber nicht ein. Des Weiteren wird das Gedächtnis oft schlechter. ich bekam Wahrnehmungsstörungen. Wegen was nimmst du es denn? Hilft es dir? Man muss immer abwägen, wenn die Nebenwirkungen weniger schlimm sind, als die Krankheit, würde ich wohl weiternehmen, Bitte achte darauf, viel zu trinken, damit du keine Nierensteine bekommst, und dass die Pillenwirkung nicht garantiert werden kann, falls du diese nimmst.

lhawazrza1x9


wenigstens mal einer...der auch erfahrung mit dem medikament hat...ich nehme Topiramat gegen Epilepsie...ja leider trifft bei mir der gewichtsverlust zu...seit dem ich dan nehme...also seit märz 2010 habe ich schon knapp 6 kilo abgenommen...und ich wieg schon net viel...bei meiner größe...

1,54m und jetzt 43 Kg

Gegen die Anfälle hilft es mir schon...aba mit dem Gewichtsverlust komme ich nicht ganz so klar...meine Ärtzin hat auch gemeint...ich soll mal zwei wochen lang versuchen mehr zu essen...wenn das nicht hilft...muss ich wieder eine umstellung der medis machen...

danke für deinen rat...darauf achte ich schon sehr...und die pille nehme ich schon lange nicht mehr...weil ich die ja selber bezahlen muss und wenn die ja net wirkt...wegen den anderen medis...wozu dann unnötig geld aufgeben...

B^arceklonetxa


Wow, also da ist es wohl wirklich nicht gerade ratsam, noch mehr Gewicht zu verlieren :-/ Ich denke, wenn das Gewicht weiter so bleibt oder sinkt, muss man schon mal kucken, ob der Mehrwert (keine Anfälle mehr) die Gesundheitsgefährdung durch das Untergewicht noch aufwiegen kann. Hast du schon viel durchprobiert oder stehen dir noch Möglichkeiten offen?

lsadwaz`zax19


ich hab schon carpamazebin,keppra und lamotrigin ausprobiert..mir bleiben langsam net mehr viele möglichkeiten...und ich hab auch bald keine lust mehr...noch mehr medis aus zu probieren...mach mit 16 schon damit rum und bin schon jetzt fast 23...ist auch verständlich...

H8äufch}en EleKnd


Ich hab es auch genommen. Aber nicht wegen Epilepsie sondern, wegen meiner Borderline Krankheit. Ich hab zu der Zeit noch 7 andere Medis genommen, kann daher nicht sagen ob meine Nebenwirkungen davon kamen.

ldawEazzxa19


welche nebenwirkungen hattest du denn bekommen?

LG

d,eadl'y_sixlence


Nehme ebenfalls Topiramat, jedoch vorbeugend gegen Migräne. Einen Erfolg sehe ich allerdings (noch) nicht, und ich nehm es nun schon etliche Monate. Anfangs war es bei mir ebenfalls so, dass ich an Gewicht verloren habe, da mein Hungergefühl sich einfach verringert hatte, aber das ist jetzt nicht mehr der Fall.

Übrigens soll es gegen Borderline nicht wirklich helfen. Kann mir nicht erklären, wieso es dennoch immer wieder dafür verschrieben wird. Bin selbst einer, und merke auch durch die Tabletten keine Besserung.

l9awaIz5za1x9


man kann sich oft nicht erklären...warum was ärzte wem verschreiben... ":/

bDouxnce


Hi lawazza,

mir hat man auch Topiramat verordnet, nachdem ich während der Aufdosierung von Lamictal/Lamotrigin dessen Nebenwirkungen zu spüren bekam, vor allem die Schlafstörungen. Hatte damals eine Anfallsserie von 3/24h. Das war toll. Seither nehme ich beide Medis, das Lamo vom Schema her 200-0-200 und Topi 50-0-50. Damit gehts mir supi. Keine Auren, keine fokalen Anfälle, und keine sich daraus generalisierenden Grand Mals mehr.

Evt. kann man ja bei Dir auch was kombinieren, damit sich die Nebenwirkungen nicht so bemerkbar machen? Oder hattest Du das schon?

Ich hab außerdem anfangs auch Gewicht verloren als ich mit dem Topi angefangen hab, so etwa 5 Kilo. Bei mir hatte sich das allerdings irgendwann eingependelt, sowie alle anderen Nebenwirkungen auch immer schwächer wurden. Wortfindungsstörungen, Konzentrationsprobleme, Kribbeln in den Gliedmaßen und sowas wie restless legs sind geblieben, allerdings lange lange nicht so krass wie etwa in den ersten drei Monaten der Kombi-Therapie mit Topiramat und Lamotrigin/Lamictal.

Nicht unbedingt toll, aber besser als immer weniger zu werden :)_ :)* Hoffe Du findest was, mit dem Du klar kommst :)*

LG

l<awazZza19


leider kann ich das lamo nicht nehmen...da ich darauf anfälle bekommen habe damals...als ich das genommen habe...aba gut...das es bei dir hilft...

lg

b}ou$nce


Naja, also als ich nur das Lamotrigin genommen hab, war und wurde ich ja auch nicht ganz anfallsfrei! Deswegen hab ich noch das Topiramat dazu bekommen. Seither is wie gesagt Ruhe. Vielleicht gibts ja für Dich auch so ne Möglichkeit, denn man braucht ja dann wenns gut läuft mit den einzelnen Medis nicht so hoch aufzudosieren. Und meine Tagesdosis Topiramat liegt bei "nur" 100mg im Gegensatz zum Lamotrigin, da bin ich am Anschlag mit 400mg.

Was für eine Art Epilepsie hast Du denn wenn ich fragen darf?

lbawqazzax19


fokale anfälle hab ich...genau müsste ich mal nach schauen...

H[aswerxl


Ich habe Topiramat wegen Epilepsie (fokale Anfälle) und Borderline verschrieben bekommen. Nahm es in etwa ein halbes Jahr. Ich habe es recht gut vertragen und an meinem Gewicht hat sich durch die Einnahme nichts verändert. Das einzige was mir negativ auffiel, war dass ich sehr viel und sehr intensiv geträumt habe. Somit hatte ich häufig einen unruhigen Schlaf. Es besserte sich aber im Laufe der Behandlung.

Das war aber nicht das einzige Antiepileptikum das ich ausprobiert habe. Ich habe auch Depakine genommen (Wirkstoff: Valproinsäure), Carbamazepin und schliesslich Pregabalin das ich bis heute nehmen und am besten vertrage.

Gruss,

Siguté *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH