» »

Taube/ belegte Zunge

Ö}ndur6xs hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich schreibe hier für meine Mum.

Diese hat seit ca 3 wochen den linken Zungenrand taub.

Zitat:

"Das ist nicht richtig taub. Es fühlt sich an, als wäre etwas AUF der Zunge, wie so ein Belag!"

Also halt so, dass sie zB Speisen im mund an der Stelle noch irgendwie wahrnimmt, aber halt so, als wäre Watte auf der Zunge.

Die Zunge ist auch gerötet, aber kaum sichtbar, also nur ganz leicht.

WAS könnte das sein?

Und zu welchem Arzt geht man damit?

Ich poste es hier, weil ja ne Nervensache dahinter stecken könnte... Wolte erst ins Zahnforum damit, aber dachte hier bin ich doch besser dran mit dem Thema.

Wäre nett, wenn ihr da mal "Inspirationen" habt, was dahinter stecken könnte. :-)

Antworten
S?he3ep


WAS könnte das sein?

Kann vieles sein... Hat deine Mutter eventuell noch andere körperliche Beschwerden? Kann durchaus sein, dass dies nur ein Symptom von mehreren ist.

Und zu welchem Arzt geht man damit?

Erster Ansprechpartner ist immer der Hausarzt. Dieser wird dann schon zu einem Facharzt überweisen, falls nötig.

Ö2ndu$rdís


Arthrose, Rheuma, Bluthochdruck (psych. bedingt!), psychische Probleme die nicht näher definierbar sind, aber ich würde sagen Depressionen.

SOhGeexp


Mh... Also ich glaube eher weniger, dass die taube und belegte Zunge was mit den schon bestehenden Krankheitsbildern zu tun hat. Entwerder besteht ein Problem mit den Zähnen bzw. dessen Nerven oder ein Problem mit einem Gesichtsnerv oder es besteht ein Vitaminmangel (B12). Das wären jetzt meine Vermutungen.

Ömndu"r'xs


Ah, ok. Danke erstmal für die Anregungen.

Ich dneke, es könnte aber auch was psychisches sein.

Naja, ich werde mal mit ihr sprechen. Vielleicht geht sie ja doch nochmal irgendwann zu arzt?!

SGheep


Ich dneke, es könnte aber auch was psychisches sein.

Ja, könnte. Aber bevor man das in Betracht zieht, sollte man erst mal körperliche Ursachen ausschließen. Im Übrigen können selbst psychische Probleme eine physische Ursache haben.

Vielleicht geht sie ja doch nochmal irgendwann zu arzt?!

Da mit Taubheitsgefühlen nicht zu spaßen ist (kann durchaus was ernstes dahinter stecken), würde ich an ihrer Stelle möglichst bald einen Arzt aufsuchen.

Ö)ndu>rxdís


Na da kennst du aber meine Mum nicht...

Die kriecht noch lieber auf dem Zahnfleisch, als dass sie zum arzt geht... %-| :(v

Ich werde ihr was vorbeten, vielleicht hört sie mal auf mich, obwohl ich nur ihre Tochter bin?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH