» »

Angst vor Hirntumor, Symptome

S6alllyB


Peter, ich nehme Dich ernst.......absolut.

Du nervst nicht und ich möchte Dir Mut machen. Deswegen auch teilweise die "harten" Sätze. Du schreibst hier im Forum also bekommst Du auch Deine Hilfe.

Ich verstehe, wie es Dir geht...bescheiden ich weiß !!! Daher möchte ich Dich ermuntern, NICHT an das Böse zu denken.

SOallyxB


was auch noch möglich ist:

Magenschleimhautreizung

tzatua


ich hab auch noch mal Doc Google befragt...

Häufige Ursachen sind:

Orale und periorale Infektionen (bes., Candidia, Gingivitis, Herpes simplex, Paradontose, Sialadenitis = Speicheldrüsenentzündung)

Fazialisparese = "Bell's palsy"

Medikamente

Zahnbehandlung (bes, Füllungen , Zahnprotheesn)

Alter

Seltener:

Ernährungsfaktoren (bes., Vitaminmangel [B3, B12], Spurenelementemangel [Zink, Kupfer], Mangelernährung, Leberleiden Nierenversagen, Krebs, HIV; Schädelbasistumor, Schädelhirntrauma

Toxisch durch Chemikalien (bes., Benzene, Benzol, Butylacetat, Carbondisulfid, Chlor, Äthylacetat, Formaldehyd, Hydrogenselenid, Lösungsmittel, Schwefelsäure, Trichloroäthylen, Chrom, Blei, Kupfer)

Strahlentherapie an Kopf und HalsPsychiatrisch (bes., Depression, Anorexia nervosa, Bulimia)

Epilepsie (gustatorische Aura)

Migräne (gustatorische Aura)

Sjögren's Syndrom

Multiple Sclerose

Endokrine Störungen (bes., Adrenocorticale Insuffizienz, Cushing- Syndrom, Diabetes mellitus, Hypothyroidismus, Panhypopituitarismus, Pseudohypoparathyroidismus, Kallmann – Syndrom, Turner – Syndrom)

Ein Hirtumor wäre damit eine von vielen seltenen Ursachen einer Geschmacksstörung.

Vielleicht beruhigt das ja ein bißchen ;-) :)*

S3a,llyxB


siehst Du und wieder erweitert sich die Liste der HARMLOSEN !!!!! :)= Dinge....

Aber jetzt bitte nicht wieder nur den Schädelbasistumor lesen, der zwar dort steht aber nicht sein muß...... :)z

3G8GQradimSfchatRtexn


Wer Krankheiten googelt ist blöd!

Husten -> Lungenkrebs

Kopfschmerzen -> Hirntumor

Magenschmerzen -> Magengeschwür, Magenkrebs

Augenschmerzen -> Blindheit

Fußschmerzen -> Beinamputation

etc.

Es ist wurstegal welche Krankheit du googelst du wirst immer lesen: Krebs, tödlich, verschleppt ...

tAatuHa


Wer Krankheiten googelt ist blöd!

Stimmt... hab ich eigentlich auch erst zwei Mal gemacht.. weil ich sowas hatte, was ich nicht einschätzen konnte.

Einmal schlimme Kopfweh, die nicht aufhörten... Doc Google sagte: Meningitis... was war es? Meningitis ;-D

Das zweite Mal hab ich Doc Google wegen Taubheit und Kribbeln konsultiert. Doc Google schlug MS vor.. und..große Überraschung – ich hatte MS. ;-D

Ich lass seitdem die Finger davon, wer weiß, was ich mir sonst noch so einfange ]:D

SJallyxB


ich denke man kann es nicht als "blöd" bezeichnen.

Oft will man nur mal schnell vor dem Arztbesuch oder zur Selbstberuhigung eine kurze Diagnose.

Oft ist man noch verwirrter aber keinesfalls schlauer oder beruhigter. Ich werde auch immer panisch wenn ich nur mal schnell schauen mag und dann kommt schon die Aufforderung zur Sargbestellung.

Ohne GOOGLE würde ich manche Krankheiten gar nicht kennen was im Endeffekt besser wäre weil ich sie auch nicht hatte/habe.

S+al3lyB


hey Peter lebst Du noch oder haben wir Dich zu sehr verstrubbelt ??? :-X

PUeteYrS1


es tut mir leid.

ich bin aber auch zu blöd.

Ich habe nicht kapiert, dass ich eine seite vorblättern muss

und dachte ihr hab es aufgegeben.

vielen Dank für die vielen Hinweise.

wäre nicht die permanente Übelkeit ging es mir jetzt tatsächlich etwas besser.

ich weiss, dass ich nach dem googeln sofort die schlimmste Krankheit habe.

Aber ich kann es nicht abstellen.

Ich müsste vielleicht wirklich mal was dagegen machen.

PcetexrS1


ich muss jetzt leider raus.

ich guck heute abend nochmal rein.

und vielen dank für den moment.

SyallxyB


und ich dachte, Du googelst schon wieder ;-D

Nicht böse sein...aber vielleicht hilft's wenn Du Dir mal Profihilfe suchst auf der Basis von regelmäßigen Gesprächen. Hilft ungemein. Und wenn Du mitten in der "Krise" steckst kannst Du das dort gleich besprechen.

S(allxyB


noch ein Tip:

hol Dir mal in der Apotheke folgendes:

Globuli Nux Vomica D12

Nux vomica hilft sehr gut bei Übelkeit !!!!!

Nimm es zu Anfang 3 mal täglich so 5 kügelchen. Aber dann bitte 15 minuten nichts trinken, keine Menthol haltigen Sachen nehmen ( Bonbons,Zahncreme, Kaugummi) damit es auch richtig wirken kann.

Nux ist völlig nebenwirkungsfrei also überdosieren kann man mit Homöoparthie nicht.

Nux vomica – Strychnos Nux vomica:

Die Brechnuss gehört zur Gattung der Strychnos-Pflanzen. Für die Gewinnung homöopathischer Arzneimittel werden die getrockneten reifen Samen stark verdünnt verwendet.

Nux vomica, die Brechnuss, ist für Großstadtmenschen und Manager, die mehr Stress aushalten müssen als andere. Sie sind oft dünn, aktiv und nervös, sitzen überwiegend und sind beruflich stark belastet.

Nux vomica – Menschen neigen zur Arbeitssucht, sind sehr ehrgeizig und übersensibel gegenüber Kritik. Sie übertreiben es oft beim Essen und Trinken, aber auch beim Rauchen oder beim Sex, dies sowohl bei der Arbeit als auch im Freizeitbereich.

Meist rauchen sie zu viel und trinken zu viel Kaffee, essen (zu) reichlich und trinken auch zu viel Alkohol. Daraus resultieren Magenschmerzen, Kopfschmerzen, sie nehmen deswegen viele Tabletten. Sie sind durch ihre Lebensweise auch oft gereizt, empfindlich und irritiert.

Außerdem hilft Nux vomica bei Verdauungsstörungen, besonders wenn sie verbunden sind mit erfolglosem Drang: z.B. erfolgloser Stuhldrang oder der Betroffene hat das Gefühl, er muss erbrechen, kann aber nicht.

Als Konstitutionsmittel wird Nux vomica häufig verordnet. Die Hauptwirkung dabei ist auf das zentrale und vegetative Nervensystem sowie auf den Magen-Darm-Trakt bezogen. Missmut und Ärger sowie eine Überempfindlichkeit gegen äußere Eindrücke wie Licht, Geräusche und Musik zählen zu den Leitsymptomen, aber auch Völlegefühl und Auftreibung in Magen und Bauch nach dem Essen, das Bedürfnis aufzustoßen und heftiges Sodbrennen. Nächtliche Kreuzschmerzen sind ebenfalls häufig zu beobachten.

S/a`lxlyB


mein Tip soll nicht von den Beschwerden ablenken sondern unterstützend wirken. Vielleicht hilft es Dir ?

Habe sehr gute Erfahrung damit und Du solltest es in den Griff bekommen können.

Man kann es auch in Online-Apotheken bestellen; schneller geht's halt direkt in der Apo.

SSaAllyB


@ Löckchen

super Link...habe ihn mir auch gerade mal angesehen und wußte nicht wie weitgreifend solche Ängste auf unser Leben und die Symptome sein können. Sehr interessant !!

Schlimm, wie es manchen gehen muß wenn man darunter leidet.

Ich selbst bin ja auch in Ansätzen ein kleiner Hypochonder :-)

Danke dafür !!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH