» »

Was ist seit fast einem Jahr bloß los mit mir?

sAauaere mpilxch hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich mache seit mehreren Monaten eine sehr schwierige Zeit durch. Ich bin nicht mehr fähig zu arbeiten, einkaufen oder mich mit Freunden zu treffen. Ich leide seit September 2009 an gewissen Symptomen, die seit ca 2006 schleichend kamen. Am Anfang haben sie mich nicht stark beeinträchtigt und waren mir somit egal. Ich war ja auch nie jemand der gern zum Arzt geht und habe nie sonderlich auf meine Gesundheit geachtet, habe bzw immer sehr ungesund gelebt.

Hier die Symptome

- chronischer Husten bzw permanenter Hustenreiz der mich wahnsinnig macht

- starke Schleimbildung im Hals-Nasen-Bereich

- Schmerzen im Kiefer und lautes Knacksen beim Schlucken

- Schleimhautveränderung im Mund und Rachen (blutig, kein Belag)

- Reflux

- häufiges Erbrechen

- Druckgefühl im Hals und auf den Ohren

- häufiges Verschlucken, Speichel rinnt häufig in die Luftröhre, ist so ein Gefühl als würde ich meine Schluckmuskeln nicht betätigen können

Ich bin bereits von Kopf bis Fuss durchgechecked worde und die Diagnosen lauten: allergisches Asthma Bronchiale, Epilepsie und Reflux. Das mit der kaputten Schleimhaut und dem Druck auf den Ohren und Schluckschwierigkeiten kann sich aber keiner erklären. Auch helfen mir die Medikamente gegen Asthma und Reflux so gut wie gar nichts. Ich bin total verzweifelt und meine Ärzte ratlos. Ich bin bereits auf 45 kg abgemagert und habe Null Lebenswillen! Hat vielleicht jemand eine Idee was ich haben könnte?

Zur Info. Bevor das alles eskallierte habe ich mit dem Rauchen aufgehört + sind mir alle 4 Weisheitszähne gezogen worden und ich hatte einen Unterkieferbruch.

Antworten
sQauereQ mixlch


PS: Ich bin 178 cm gross und wiege nur noch 45 kg. Normal habe ich immer ca 60 kg gewogen.

B7lackRrose84


Oje das klingt ja gar nicht gut :°_ Hast du beim Essen Schmerzen oder warum hast du das so stark eingestellt?

- Schmerzen im Kiefer und lautes Knacksen beim Schlucken

Wo knackst es genau? Ohr, Kiefer, Hals? Kam das Knacksen mit dem Unterkieferbruch?

Hm, Bronchialasthma hat ein Bekannter von mir, der nimmt aber keine Medis sondern nur ein Spray wenns ganz schlimm wird. Wurden deine Nebenhöhlen schonmal zwecks Schleimbildung gecheckt? Durch den Reflux kann es gut sein, dass der Speichel in die Luftröhre kommt. Wurde speziell der Schließmuskel mal angeschaut, ob da evtl. operiert werden muss? Wurde die Bauchspeicheldrüse schonmal angeschaut?

sBaue]rWe milxch


Danke für deine Antwort, BlackRose84.

Ja, ich esse nicht mehr viel weil ich eben Schmerzen beim Schlucken habe und mich häufig verschlucke. Genau, das Knacksen kam schleichend nach dem Kieferbruch. Ich habe das Gefühl das es im Laufe der Heilung kam, also nicht sofort sondern nach ca 4-5 Monaten. ??? Wo es knackst kann ich nicht genau sagen. Hören tu ich es in den Ohren aber kommen tut es wohl irgendwo vom Oberkiefer, also dort wo die Schneidezähne sitzen. Vielleicht irre ich mich ja auch. :°(

B_lackRo8se84


Hm, also viell. solltest du nochmal zum Kieferchirurgen gehen. Lass mal ein OPG machen, dann können die sehen, was nicht in Ordnung ist. Hm wenn es von den Schneidezähnen kommt...uff, da hab ich leider selber keine Ahnung, aber nur kurz am Rande: Also bei mir knackst es auch, ich hatte eine Diskusverlagerung, sprich diese kleine Knorpelscheibe, die den Kiefer komplett öffnen lässt, ist rausgesprungen und blieb leider auch draußen. Ursache dafür war, dass ich zu wenig Zähne habe (mir fehlen 4 Zähne, weil ich einen zu kleinen Kiefer habe). Jedenfalls das Knacksen im Ohr klingt schon nach einem Gelenkproblem bei dir. Aber keine Angst, wenn es das ist, lässt sich das wieder beheben :)_

IMsix16


hallo

Ich hab das mit dem knacken auch im kiefer .. mal is es weg un mal nicht

mein zahnarzt hat mir gesagt das es sein kann das ich nachts wenn ich schlafe mein kiefer zu viel bewege , sogenanntes "zähne fletschen" .. un der kiefer ist dann so überlastet das es knackt .. es gibt so schienen die werden an die zähne gemacht un der kiefer wird entlasstet un das knacken hört auf .. ob das bei dir das ist weiß ich nicht ..mh ..

also das mit dem verschlucken hab ich auch

wenn ich was esse hab ich auch immer das gefühl ich hab mich verschluckt .. aber bei mir fühlt sich das nicht so an als wäre es verschlucken .. eher so ein kratzenim hals .. und hustenreiz .. total komisch ..

reflux und so kenn ich auch ..

aber gegen die ganzen sachen weiß ich selber noch nich was ich dagegen machen soll :-(

die lebensfreude lässt halt schon nach

s_auer~e milclh


Ich war schon beim Kieferchirurgen und er kann nichts finden. Der Bruch damals ist angeblich gut zusammengeheilt. Ich habe schon Gedanken daß es vielleicht mit meiner Raucherei zusammenhängt. ":/ Habe zwar aufgehört, aber vielleicht sind das die Nachwirkungen?! Der Kieferchirurg schickt mich zum Logopäden der auf Schlucken spezialisiert ist, aber dieser weiss auch langsam nicht was er mit mir machen soll ausser Entspannungsübungen für das Kiefer.

Mein Kiefergelenk ist im Moment in Ordnung. War aber im Laufe meines Leidensgeschichte immer wieder entzündet.

Ehrlichgesagt habe ich das Gefühl daß da etwas falsch zusammengeheilt ist, nicht der Knochen sondern die Weichteile. Kann das sein? ???

sjauere# m8ilcxh


PS: mein letzter Post war an Blackrose84

s!aFuLere rmilcxh


Danke für deine Antwort, Isi,

das mit dem Zähneknirschen stand bei mir auch im Raum, aber angeblich ist es nicht das Problem. Ich habe auch keine Schiene bekommen, wobei, es wäre toll wenn man es ausprobieren würde, vielleicht bringt es ja doch was bei mir.

Schluckst du "richtig"? Ich schlucke angeblich zu weit hinten! Und wenn ich vorne schlucke, wie der Logopäde es sagt, wird das Knirschen lauter und ich bekomme Schmerzen im ganzen Oberkiefer! Genau, das Kratzen im Hals habe ich auch und zwar schon ziemlich weit unten im Hals. Ich kann mich dadurch schon auf nichts konzentrieren!

Meinen die Ärzte nun daß deine Probleme "nur" vom Zähneknirschen kommen? Ich habe eine zähneknirschende Freundin und sie lebt ganz normal damit ausser daß sie Zahnschäden hat. Aber sie kann normal schlucken und hat keinen Hustenreiz.

@ Blackrose

Was ist denn ein OPG? ???

BQlac#kRosme84


Hm, beim Thema Zusammenheilen kenn ich mich leider nicht so gut aus. Du kannst ja evtl. mal den Chirurgen wechseln, bzw. zu einem Spezialisten gehen und dir eine Zweitmeinung einholen. Das Dilemma mit den Ärzten kenne ich auch, wenn man mehrmals nachfrägt, wird man nur noch angemeckert. Daher hab ich auch so einige Ärzte durch. Ganz blöde Idee: Du könntest auch mal zum Osteopathen gehen. Ist quasi ein Heilpraktiker, der sich auf funktionelle Störungen spezialisiert hat (also sowas wie Physiotherapeut). Eine Sitzung kostet so um die 50 Euro (Dauer = 1 Stunde). Wenn du einen in deiner Nähe hast, kannst du ja einfach mal anfragen, ob die dir helfen können.

Zwecks dem Reflux: Da nimmst du ja sicher Protonenpumpenhemmer oder?

B;lacJkRosex84


OPG ist eine Dentalröntgenaufnahme.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Orthopantomographie]]

I%ssi)16


nein das andere hat mit dem zähneknirschen nix zu tun ..

aber das mit dem kratzen im hals ist bei mir auch ziemlich weit unten im hals .. ich würde zuuu gerne wissen was das ist -.- ich will schon gar nichts mehr essen ..

hab auch schon abgenommen .. ich wiege auch nur noch 48 kg bei einer große von 1.70 m -.- :|N

s5aujerYe miulcxh


Danke für deine Antwort, Blackrose @:)

Ja, Protonenpumpenhemmer nehme ich. Aber ich glaube daß ich wegen dem Druck der sich beiden Ohren und im Hals staut erbreche bzw es aufstösst. Aber mit dem Medikament ist es zumindest dann nicht sauer.

Danke für den Tip mit dem Osteopathen, werde mich am Montag gleich mal erkundigen.

So ein OPG hatte ich glaube ich noch nicht, werde mal meinen Chirurgen nachfragen. Er ist eigentlich ganz nett aber leider immer sehr gestresst. Er meint auch daß er nicht glaubt daß man mich operieren kann bzw daß es mir helfen könnte. Er glaubt daß mir nur Physiotherapie und Logo helfen kann aber ich merke leider noch gar keine Besserung. {:(

B?lackERose8x4


@ Isi

Bei dir ist auch Reflux festgestellt worden oder? Nimmst du PPIs?

sHauerew milxch


@ Isi

Hattest du schon mal Operationen irgendwo am Kopf? (Kiefer zB) Seit wann hast du die Symptome? Was hast du alles an Medikamenten bekommen? Welche Therapien bekommst du? Ist deine Zunge auch blutig/wund? Hast du auch so ein unangenehmes Atemnotgefühl? Das mit dem schlucken ist echt wichtig, tut mir leid daß du auch so abmagerst, ist wirklich sehr ähnlich wie bei mir! :°_ :)*

Ich nehme übrigens zur Zeit ein Asthmamittel, ein Protonenpumpenhemmer, ein Antikonvulsant (wegen Epilepsie). Ich muss sagen daß der Antikonvulsant das ganze ganz leicht besser macht! Mein Chirurg meinte daß es darauf hindeutet daß es ein muskuläres Problem ist. Wenn ich den Antikonvulsant einnehme wird das Knrischen im Kiefer nach ca 20 Minuten lauter, die Schmerzen stärker und der Druck auf den Ohren und im Hals schlagartig weniger. Ganz weggehen tut es nicht aber es wird ein bisschen besser.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH