» »

Gesichts-/ Zahnschmerzen, Taubheitsgefühle, Schluckbeschwerden

Nniko9lMa8x7


Ich würde sagen HWS. Ich hatte das ganz ähnlich. EInmal vom Orthopäden einrenken lassen, war alles weg

b4ieqnEe67


Hallo Sandra!

Ich habe ja auch einen Hypo mit einer Größe vom 9mm.

Meiner ist auch hormoninaktiv, aber ich leide trotzdem ziemlich unter verschiedenen Beschwerden.

Wie groß ist deiner und wo warts du zum untersuchen?

Wenn bei dir der Sehnerv schon leicht betroffen ist, warum wird nicht operiert?

LG Sabine

ShandrQa6^9


biene67

mein Hypophysentumor ist 1,2 cm groß. Ich war im März in der Heidelberger Neurochirurgie zum Untersuchen weil immer noch der verdacht eines Prolaktinoms da war aber diese Speziealisten sagen NEIN kein Prolaktinom.

Danach war ich bei der Gesichtsfeldmessung welche nicht gut ausgefallen ist. Aber alle sagen ich soll es bitte noch einhalbes Jahr beobachten denn der Tumor liegt sehr ungünstig so daß man wohl die komplette Hypophyse entfernen müsste.

Jetzt habe ich im September die große Untersuchung und hoffe der Tumor schrumpft evtl. bei einem Inaktiven eher unwahrscheinlich, ich weiß. Trotzdem die Hoffnung stirbt zuletzt.

LG @:)

D\ark%rosex1


Hallo..danke für eure AntworteN!

Also Borreliose ist ausgeschlossen...Blutwerte waren ansonsten auch alle in Ordnung.

Ich hab jetzt einen Termin beim Neurologen- und habe auf eigene INitiative einen beim Orthopäden gemacht.

Denn mit der HWS hab ich ja eh Probleme und einen schmerzhaften Punkt seit Monaten auf der linken Seite am Halswirbel.

Leider hat man meinen Titel jetzt so verändert, das ein falsche Licht auf den Thread geworfen wird.

[Der ursprüngliche Titel lautete: Was kann das sein ??]

Die Sehstörungen und Kopfschmerzen hab ich nur im Zusammenhang erwähnt.

Entscheidend sind die Gesichts- und Zahnschmerzen sowie die Taubheitsgefühle auf beiden Gesichtshälften und beim Essen gelegentliche Schluckbeschwerden.

Kann das auch durch HWS erklärt werden? Mein Hausarzt meint nein.

Der Tennisarm war übrigens am Ellenbogen und nicht an der Schulter.

Viele Grüße und an die erkrankten insbesondere mit den Hypophysentumoren gute Besserung!

s{oundxso


Die Sehstörngen kommen definitiv von einer Migräne.

De habe ich auch seit 30 Jahren.

Bei der Migräne kann es auch zu Taubheitsgefühlen und Kribbeln kommen.

Ich denke, dass der Neurologe auch eine Solche diagnostziert.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Migr%C3%A4neaura]]

[[http://www.migraine-aura.org/de/Visuelle_Aura.html]]

D`arkxrose1


Hi soundso,

das ist interessant, da bei mir eine Migräne seit langer Zeit vermutet wird. Allerdings wurde die nie behandelt.

Und neu wären dann die Sehstörungen und auch die Taubheitsgefühle und das Kribbeln im Gesicht.

Was seit mehreren Wochen mit dem Trigeminus los ist und mti meinem Geruchszentrum erklärt das aber leider nicht.

Lg

Svandxra69


@ Darkrose1

Hallo underst mal danke für deine Lieben Wünsche.

Vielleicht interessiert es dich ja. Ich habe sehr große Zahn-und Kieferprobleme, sprich Schmerzen und keine Ursachen usw. Ausgelöst durch meinen Hypo. Tumor haben mein Zahnarzt und ich uns auf die Suche nach Lösungen gemacht. Und es besteht tatsächlich ein kausaler Zusammenhang zwischen Hypohysentumoren und Zähne knirschen/pressen!!!! Unglaublich, oder?? Mein ZA ist echt ein toller und interessierter Mensch und hat mir das neulich gesagt.

Denn durchs nächtliche pressen/knirschen können massive Kiefer und Zahnschmerzen entstehen!!!! Und Presser erkennt man nicht mal an den Zähnen...........

War nur ne kurze Info

LG und alles gute dir @:)

s9ound5so


Was seit mehreren Wochen mit dem Trigeminus los ist und mti meinem Geruchszentrum erklärt das aber leider nicht.

[[http://www.migraine-aura.org/de/Olfaktorische_Aura.html]]

b]ienex67


Hallo Sandra69!

Das blöde am inaktiven ist wahrscheinlich, das er nicht schrumpft!

Ich hoffe aber, das er nach dem nächsten MRT nicht gewachsen ist und vielleicht einfach so bleibt.

Das mit den Zähne ist ja auch komisch, ich habe die letzte Zeit immer das Gefühl, mir schläft das Kiefer ein. Vorallem nachts und in Ruhephasen.

LG Sabine

Dearkr-ose1


Bitte schön :)

Ist schon krass, was da für Zusammenhänge bestehen können. Hätte ich auch nie geglaubt. Hypophysentumor und zähne..wAhnsinn!

@ soundso

OKay...das wusste ich nicht. Aber ich glaube kaum, das Auren über 4, 5 Wochen bestehen bleiben ???!?

Lg und danke....in jedem Falle alles hammerinteressant :)

S2anvdra6x9


biene67

Ja ich hoffe auch er bleibt wo er ist ;-)

Das mit dem Zähne pressen oder knirschen fand ich auch extrem interessant. Also mein ZA hat sich da richtig eingelesen und mit kollegen darüber gesprochen und fand heraus daß es da echt einen zusammenhang gibt.........

Wir sind nämlich echt auf der Suche nach Ursachen wegen meinem Kiefer und Zähnen, es ist zumindest mal eine kleine Erklärung, man nimmt ja jeden Strohhalm den man erwischen kann ]:D

LG @:)

teajtua


Hast du diese Sehstörungen ( ich hatte ja schon weiter vorn geschreiben, dass es nach einem Flimmerskotom klingt... das sind diese von Migräne bedingten typische Sehstörungen) dauerhaft über mehrere Wochen gehabt, oder immer mal wieder?

Könnte natürlich auch ein Hau auf den Sehnerv sein

Der Neurologe wird sicher ein VEP machen und dann weiß man mehr...

Ich drück dir weiter die Daumen, dass es etwas harmloses in Richtung Migräne ist!

LG, Tatua

D]arkro@se1


Nein, die Sehstörungen waren nur ein einiziges Mal da, vor etwa 4 oder 3 Monaten. für einige Stunden.

Augenarzt konnte aber nichts finden als ich bei ihm war.

Allerdings beklagte er dass der Augeninnendruck etwas zu hoch gewesen sei. Ich dachte damals dass das von der Erkältung und den Nasentropfen kommt.

Nchdem ich nun aber weiss dass so etwas auch Ein Risikofaktor für einen Schlaganfll ist und ich heute abgesehen von meinen Kribbelgeschichtenim Gesicht (heute mal primär die rechte Seite) auch noch als ich mich sehr aufregte das Gefühl hatte, dass meine Zunge rechtsseitig schwerfällig ist und sich komisch anfühlt verfalle ich langsam wirklich in Panik.

Weil demnach waren in den letzten monaten alle Grossen Nerven beidseitig angeschlagen, Häufung in den letzten Wochen.

Meine Psyche explodiert bald. Ich hab echt Panik dass ich kurz vor einem Schlaganfall stehe oder MS habe oder nen Hirntumor der aufs gesamte Nervenbündel drückt, habe

tuatuxa


Guck dir mal das Bild auf dem link an...

[[http://www.migraine-aura.org/site/content/e27891/e49773/Tom_Johnson_migraine_en.swf]]

Sah das in etwa so aus, als du die Sehstörungen hattest?

Ich weiß, es klingt blöd, aber mach dir nicht so viel Panik...alles was du beschreibst kann auch harmlose Ursachen, wie z.B. die Migräneaura haben :°_

Einen Schlaganfall hast du, oder du hast ihn nicht – kurz davor macht keine Symptome, ok?

Für einen Tumor hast du fast schon zu viele unterschiedliche Sachen und in der Regel gehen Beeinträchtigungen durch einen Tumor nicht wieder weg, sie werden beständig stärker.

MS ist sicher eine Außenseitermöglichkeit als Erklärung, aber damit kann man auch leben, wenn es wirklich so wäre...

LG, Tatua

D9a1rkAros'e1


Hi Tatua,

der Link funktioniert leider nicht..kann ihn nicht aufrufen :(

Ja, du hast ganz sicher recht, dass es harmlose URsachen haben KANN...ich hab nur enorme Probleme das zu fühlen und in meine Emotionen reinzukriegen.

Also mit dem Schlaganfall...das hab ich anders gelesen. Es gibt so genannte TIAS die auf einen bevorstehenden hinweisen können. Sozusagen Vorboten. Die können Stunden, Tage aber sogar bis zu einem Jahr vor dem eigentlichen Anfall eintreten.

Was ich nur nicht weiss, ist, ob die auch so unterschiedliche Sachen auslösen können bzw. eben kommen, gehen, kommen, bleiben, gehen etc.

UNd mit dem Tumor..naja, wenn er nicht im Hirnstamm sitzen würde hättest du sicher recht.

Ich bin leider auch noch Psychologin und kenn mich durchs Studium ein wenig mit den Neuroanatomischen Sachen und Diagnosen aus- allerdings wiedeum nicht genug um mich angemessen zu beruhigen :(

Liebe Grüße und danke dir :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH