» »

Ivadal/ Zolpidem

SycGhild$kröte}00x7


Es könnte eine Wechselwirkung sein (vielleicht Pregabalin), da müsstest du den Arzt fragen.

Klar könntest du es nochmal testen und dich dann einfach ins Bett legen, wenn allerdings alle Benzos bei dir so wirken (Zolpidem ist ein "Z-Benzo"), sieht es wohl so aus, als wären die Sachen nix für dich.

Dann müsste man nach was neuem ausschau halten :)*

Qnuee/nB88


hey,

ich selbst hab die nebenwirkungen nur als "zuschauer" erlebt bei meinem freund (zolpidem).

gerade am anfang war das sehr merkwürdig...beim gehen ist er stark geschwankt und er hat komisches zeug erzählt, an dass er sich am nächsten tag nicht mehr erinnern konnte....teilweise warens auch normale gespärche, an die er sich nicht mehr erinnern konnte, aber manchmal hatte er scheinbar halluzinationen (dinos, indiander, die mich entführen wollten, blumenwiesen, herzchentapete usw), ob er tatsächlich diese dinge gesehen hat oder einfach unsinn geredet hat, wissen wir nicht, weil er sich ja nicht mehr dran erinnern konnte, es war irgendwo schon lustig, wenn kurz vorm einschlafen noch sowas wie "da hinten kommen die dinos" oder "guck mal, unsere wände sind mit herzen tapeziert, auf denen dein name steht" kam. hat sich aber dann auch gelegt. dafür hat dann relativ schnell nicht mehr die gewünschte wirkung gehabt, sodass er die dosis langsam gesteigert hat.

schließlich hat er sie abgesetzt, weil er selbst nach 2 tabletten nicht schlafen konnte und sich schon eine leichte abhängigkeit entwickelte...

alles in allem, fand ichs nicht so prall, zumal der arzt sie ihm immer wieder verschrieben hat, über einen langen zeitraum und selbst sein hausarzt, dass nicht mehr gut hieß, da die tabletten eigentlich nur zur kurzzeitigen anwendung gedacht sind, wenn ich mich recht erinnere :(v

H]asexrl


@ Schildkröte

Nein, also von Benzos wie Oxazepam, Diazepam, Lorazepam und Alprazolam (das sind alle die ich jemals genommen habe), hatte ich sowas nicht. Ich war zwar benebelt und müde aber es lief viel normaler ab. Wahrscheinlich vertrage ich eben diese Z-Benzos nicht wirklich.

Weisst du zufällig wie sich die Z-Benzos von normalen Benzos unterscheiden? Das würde mich interessieren.

Pregabalin? Ja, ich werde meinen Psychiater mal darauf ansprechen. Ausserdem mag ich doch das von dir erwähnte Zopiclon ausprobieren, vielleicht ist es ja besser.

@ Queen

Dinos? Um Gottes Willen, also so extrem wars bei mir nicht. Wie viel mg hat er denn genommen? Ich habe 10 mg genommen.

S>childnkröte0x07


Das kann ich dir nicht sagen, die chemische Struktur ist halt verändert worden und anders wie bei den Benzos.

Was ich sicher sagen kann ist, dass Zopiclon hauptsächlich bei Durchschlafstörungen und Zolpidem eher bei Einschlafstörungen gebraucht wird.

Das liegt an den unterschiedlichen Halbwertszeiten, Zopiclon ist mit 6 Stunden MAximaldauer relativ lange und man wacht nicht so oft auf, Zolpidem wirkt nur 2-3 Stunden.

Komischerweise fand ich das Zopiclon immer entspannter und leichter als Zolpidem, was wohl individuelle Empfindung meinerseits ist.

HPasexrl


Danke fürs Info, mal sehen wie das Zopiclon bei mir wirkt. Wobei mein Problem ist eher das Einschlafen als das Durchschlafen. Wenn ich schlafe, schlafe ich. ;-D

Qluexen88


uhh, das weiß ich gar nicht mehr...

mein freund hatte aber auch eher probleme mitm einschlafen als mitm durchschlafen

H~asexrl


Was nimmt er denn jetzt, Queen? Hat er die Schlafstörung in Griff? Weiss man warum er nicht schlafen kann/konnte?

Q~uexen88


na ja....er sollte ins schlaflabor, sein arzt hat sich aber ewig lange nicht drum gekümmert, er wurde dann sogar stationär aufgenommen, eigentlich, um dies ein wenig zu beschleunigen, aber ins schlaflabor kam er trotzdem nicht...zudem hat er leichte depressionen...is die frage, was war zuerst da?

er nimmt ein antidepressivum, was ihn auch lange zeit geholfen hat, ganz gut einzuschlafen (valdoxan, 25mg), das ließ aber auch schon wieder nach und momentan arbeitet er inner nachtschicht, was ich eigentlich gar nicht gut finde für seinen tages-nacht-rhythmus. er hat aber angst morgens zu arbeiten, weil, wenn er schläft, dann richtig. wecker wird nicht selten einfach überhört, auch wenn es mehrere sind, selbst ich brauch manchmal ziemlich lange um ihn morgens zu welcken, das ist manchmal schon ein ganz schönes theater und nervt mich manchmal ganz schön...gehts dir morgens dann auch so?

lg

S8childkS\te00x7


er nimmt ein antidepressivum, was ihn auch lange zeit geholfen hat, ganz gut einzuschlafen (valdoxan, 25mg),

Nur 25mg Valdoxan und davon allein konnte er einschlafen? :-o

Also das kann ich mir wirklich nicht vorstellen, es sei denn, es handelte sich dabei um Placebo-Effekt.

H>asyerl


@ Queen

Wenn Valdoxan bei ihm so stark wirkt ist er wohl generell sehr empfindlich was Psychopharmaka betrifft. Ich habe es kurze Zeit genommen und habe nichts davon gespührt. Kurz nach der Einnahme war mir etwas schwindlich aber das wars auch schon.

Ich nehme momentan Pregabalin (300 mg) und Quetiapin. Am Anfang der Behandlung mit Quetiapin ging es mir wie deinem Freund. Ich war sehr müde beim Aufstehen. Aber jetzt gehts. Am ärgsten mit dem nicht-aufstehen-können ging es mir bei Truxal und Dominal. (Neuroleptika) Bei Ivadal und Benzos war ich nach dem Aufstehen gar nicht müde.

@ Schildkröte

Kann man sich Schläfrigkeit einbilden? ??? Ich habe vom Valdoxan allerdings auch Null gespührt. (habe 50 mg genommen)

SIchi?ldkrötxe007


Einbilden denke ich nicht, aber man kann ja denken "jetzt hab ich ein Schlafmittel genommen, jetzt schlafe ich aber ein"

HNasderl


Das schon, aber wenn er am nächsten Tag einen Hangover hat dürfte es keine Placebo-Wirkung mehr sein, oder? ???

S5ch<ildmkrötex007


Hat er das denn?

H3a;serl


Ja, sie schreibt ja er kann morgen schwer aufstehen, überhört den Wecker usw...

SxchildtkröBte0b0*7


Aber meint sie das nicht allgemein?

Wie auch immer, falls es von dem Medikament kommt, wäre das auch normal, denn da ist ja Agomelatin drin und das soll ja das Durchschlafen verbessern.

Ich meinte jedoch nicht das Durchschlafen, sondern das Einschlafen. Und zum Einschlafen hilft mir Valdoxan 50mg allein überhaupt nicht, nur wenn ich es mit anderem mische. %:|

Wahrscheinlich bekommt er aber wegen der Depression noch etwas anderes, denn Valdoxan allein macht doch fast kein Arzt ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH