» »

Diagnose vegetative Störungen des Nervensystems

mJomo8x3 hat die Diskussion gestartet


Erstmal hallo zusammen *:)

Ich bin neu hier angemeldet, habe bisher nur still mitgelesen und recherchiert ;-)

Nun zu meinem Fall:

Seit ca. 2-3 Jahren habe ich immer irgendetwas - es geht über Muskelzucken, Schmerzen und Kribbeln im ganzen Körper, so ein Druck im Kopf dass ich mich gar nicht mehr konzentrieren kann und etwas neben mir stehe, starkes Herzklopfen bis Herzrasen, innere Unruhe, plötzliche Stiche im Brustbereich usw. dazu habe ich seit einigen Jahren immer wieder mal kräftige Halsschmerzen, diese sind, wie die meisten meiner Beschwerden eher auf der linken Körperseite ... sie kommen und gehen wie sie wollen, meist wellenartig. Einzig das unangenehme Ziepen&Stechen im Bein das bleibt über Tage bestehen. Ich bin auch immer sehr müde und kann stundenlang schlafen und bin immer noch müde und erschöpft.

Wenn ich das so lese denke ich, total bekloppt ":/ aber leider ist es so und langsam greift es auch meine Psyche an und die Lebensqualität beginnt mehr und mehr darunter zu leiden..

Ich weiss nicht mehr, was ich weiter machen soll, war schon bei sehr vielen Ärzten und die finden einfach nichts uns sagen ich sei gesund - ABER DAS KANN DOCH NICHT SEIN ??? Nun sitz ich zuhause mit der letzten Diagnose des Neurologen "vegetative Störung des Nervensystems" und weiss nicht mehr weiter.. zu einem weiteren Arzt stelle ich mir einfach nur sinnlos vor.

Bitte helft mir, bin echt langsam verzweifelt :°(

Möchte wieder beschwerdefrei durchs Leben hüpfen können :)z

Antworten
G{rislu20!1x0


Servus Momo

ne denn willkommen im Club, mir geht es nicht anderst.

ABER DAS KANN DOCH NICHT SEIN

Ist aber so ich muss es auch glauben.

Nimmst Du ein AD ??

mWom]oc83


heja grisu.. ja anscheinend.. mhh was ist AD? Antidepressiva? Wenn ja, nein, nehm ich nicht...

SCheexp


Ist schon mal ein Vitamin- und Mineralstoffmangel (insbesondere Vitamin B12, B6, Folsäure, Magnesium) ausgeschlossen worden?

L^öckkchexn1


Hi Momo,

zu einem weiteren Arzt stelle ich mir einfach nur sinnlos vor.

Das muß ncht unbedingt so sein. Ich kann mir gut vorstellen, das ein Psychiater, Facharzt für Seelische Leiden, hier eine große Hilfe sein kann. Adressen findest Du im Telefonbuch unter Ärzte.

Könntest Du dir vorstellen einen Psychiater aufzusuchen?

mHomo8x3


hallo ihr's, erstmal danke für die Antworten.. also sheep, es wurden grosse und kleine Blutbilder gemacht und die wurden eigentlich für in Ordnung befunden. Das einzigste waren die Eisenwerte die etwas niedrig waren. Ich dachte oder denke eben auch, dass ich sicher irgendeinen Mangel habe. Eine Freundin von mir, die hat seit Monaten gesundheitliche Probleme, nun hat man infolge eines neuen Bluttestes (sie musste darauf bestehen) und einem zweiten Eisenwert herausgefunden, dass sie Eisenmangel hat. Es geht ihr viel besser dank Infusion und Tabletten. Da fragt man sich schon. Haben die Ärzte gepfuscht und sie ein Jahr leiden lassen oder nehmen sie eine junge, äusserlich gesund und munter und glücklich aussehende Frau einfach nicht ernst?? Vielleicht haben die ja mein Blutbild auch nur "oberflächlich" angeguckt. Kann man das nicht irgendwie selber testen?

@ Löckchen ja,

vielleicht würde es Sinn machen zu einem weiteren Arzt zu gehen. Nur eben, auch ich fühle mich von den meisten Ärzten hier nicht für voll genommen – jung & gesund & munter– da ist das Urteil schon gefällt wenn ich zur Tür reinkomme. Ich hatte öfters dieses Gefühl, klar nicht alle, ich war auch bei guten & kompetenten Herrn Doktoren. Zu einem Psychiater dachte ich noch nie zu gehen, auch keiner de Ärzte hat mich darauf hingewiesen oder dies vorgeschlagen. Ich fühle mich eigentlich psychisch gesund, nur langsam zerrt es wirklich und ich mag nimmer so. Und es schlägt auch langsam aber sicher die PSyche an klar. Deshalb. Abgeneigt bin ich nicht, sehe aber im Moment nicht so den Sinn dahinter. Warum denkst du dass es passend wäre?

HJo_nigtxau


Warum denkst du dass es passend wäre?

Aber mit dieser Linksseitigkeit der Beschwerden könnte man homöopathisch gut gegensteuern, das wäre auch noch eine Möglichkeit. All diese Sachen, die Du da beschreibst, passen gut zu Lachesis. Geh mal zu einem Homöopathen.

G,ri0su20x10


Moin Moin,

na @ Honigtau,

hast für mich auch was wo mir helfen könnte ? Nen Tipp ... etc.

Kannst ja mal in meine Beiträge schauen, wenn Du magst .

Grüssle

Grisu

Sthexep


also sheep, es wurden grosse und kleine Blutbilder gemacht und die wurden eigentlich für in Ordnung befunden.

Es gibt aber auch Werte, die im großen und kleinen Blutbild nicht auftauchen und die der Arzt gesondert anordnen muss. Dazu gehört z.B. das B12 und B6.

Das einzigste waren die Eisenwerte die etwas niedrig waren.

Wurde das mal durch weitere Blutuntersuchungen weiter verfolgt? Wenn der Eisenwert mal einmal erniedrigt ist, dann ist das ja nicht gleich Grund zur Besorgnis. Sollte der Wert allerding bei den anderen Blutbildern weiterhin erniedrigt sein, dann kann man schon von einen Mangel ausgehen. Hier wäre dann auch mal die Ermittlung des Eisenspeicherwertes (Ferritin) wichtig.

Hast du vielleicht mal ein aktuelles Blutbild zur Hand? Dann kannst du es ja mal mit den entsprechenden Refernzwerten des Labors hier rein stellen.

Da fragt man sich schon. Haben die Ärzte gepfuscht und sie ein Jahr leiden lassen oder nehmen sie eine junge, äusserlich gesund und munter und glücklich aussehende Frau einfach nicht ernst??

Sie nehmen den eisenmangel nicht ernst. Ich musste mir auch schon oft anhören, dass Eisenmangel bei frauen vollkommen normal sei und man müsse auch nicht zwingend was dagegen tun %-|

Kann man das nicht irgendwie selber testen?

Ja, das kann man. Ich glaub, da geht man einfach ins örtliche Labor und sagt, was man untersuchen lassen will.

Bei dir sollte auch auf alle Fälle ein B12 Mangel ausgeschlossen werden. Gerade, wenn man unter Parästhesien (Kribbeln, Ameisenlaufen, Taubheitsgefühlen usw.) leidet, sollte man einen B12 Mangel in Betracht ziehen und auch daraufhin untersuchen. Wundert mich schon ein wenig, dass das bei dir noch kein Arzt gemacht hat, vor allem, weil du ja schon bei so vielen warst, wie du gechrieben hast.

L*öcUkc1hemnx1


Hi Momo

ich denke das Sheeps Hinweise sehr kompetent sind. Laß erstmal Ferritin und Vitamin B6 u. B12 testen.

Wenn nichts dabei rauskommt, dann empfehle ich dir einen Psychiater aufzusuchen. Deine derzeitige Diagnose ist nach eigenen Angaben: Vegetative Störungen des Nervensystems!

Deine Symptomatik passt dazu. Und eine Psychiater ist der Facharzt für diesen Bereich. Er wurde dazu ausgebildet mit Medikamenten hier Einfluss nehmen zu können. Und er kann Dich im therapeutischen/psychotherapeutischen Bereich beraten, welche Maßnahmen noch sinnvoll für dich sind.

m7omo823


hi ihr.. erstmal grosses dankeschöön an die Antworter!!!

@:) sheep, mhh ich werd dann wohl ma auf ein aktuelles Blutbild bestehen und mir das dann auch verlangen, damit ich weiss, was getestet wurde... Hab gar nichts mitbekommen. Aber extra abgeklärt hatten sie nur den tsh also Schilddrüsenwert, das weiss ich. Weiss nur nicht wo, muss mal googlen ob es bei uns auch so öffentliche Labors gibt - wär ja supper! Mach mich gleich mal auf die Suche..! Und ja, ich war bei einigen ;-) aber eben, bei einigen spürte ich schon beim absitzen, dass die mich nicht ernst nehmen würden. danke für die ausführliche antwort!!

@:) honigtau beim Homöopathen war ich auch schon, praktisch seit Anfang, und hab ich auch immer noch Termine, ich krieg da aber phosph-globulis - es wurde auch schon besser und ich dachte durch diese. Aber es kommt trotzdem immer wieder. Ich frag ihn aber mal nach lachesis, ma gucken was er meint!

@:) Löckchen - danke! eben weiss ich ja nicht genau was das ganz genau ist, die negative Störung des Nervensystems. Eine psychische Störung die das Nervensystem irre macht? Oder irgendwelche Blockaden? Oder eine Aussage der Ärzte wenn sie nicht mehr weiterwissen? mhh... werd jetzt sicher mal die werte abklären lassen wie gehabt und wenn das auch nichts hilft, dann wohl mal zu einem Therapeuten.

m<omo283


achja.. das mit meinem bein, dass es da immer so zieht und ziept und schmerzt - beginnt im po und zieht sich über die oberschenkelhinterseit bis zum knie dann über die wadenaussenseite bis zur fussohle/aussenfuss - kann das auch vom vegetativen nervensystem kommen? macht mich mal wieder halb irre grad, ouch %:|

weiss das jemand ??? danke!

ich hab einiges gegoogelt heute Nachmittag zu diesen sogenannten störungens des veg. nervensystems aber was das genau ist und wie ich dem irgendwie selber abhelfen kann, da bin ich auch net viel schlauer geworden ":/ da hab ich endlich eine Diagnose nur leider eine wo ich net weiss woran ich bin ":/ doof.

Immerhin hab ich nächsten Montag einen Arztermin beim Hausarzt, der soll mein Blutbild ganz genau im Labor untersuchen lassen, hab mir die Sachen notiert. So ein unabhäniges Labor hab ich leider nicht gefunden =( wär mir nämlich lieber gewesen. Der wird auch denken - die schon wieder. Muss einfach sein.

wünsch euch viele sternschnuppen heute nacht :)*

[[http://portal.gmx.net/de/themen/wissen/weltraum/10957162-Spektakel-am-Nachthimmel.html]]

LLöc+kcthen1


Hi Momo,

as mit meinem bein, dass es da immer so zieht und ziept und schmerzt – beginnt im po und zieht sich über die oberschenkelhinterseit bis zum knie dann über die wadenaussenseite bis zur fussohle/aussenfuss -

Das liest sich doch stark nach einem rein körperlichen Problem im Bereich Lendenwirbelbereich L1- L4. Suche mal einen Orthopäden auf.

werd jetzt sicher mal die werte abklären lassen wie gehabt und wenn das auch nichts hilft, dann wohl mal zu einem Therapeuten.

Wenn du glaubst seelische Probleme zu haben, ist eine Psychotherapie beim Psychotherapeuten sicherlich sinnvoll. Adressen bekommst Du von deiner Krankenkasse.

Psychiater sind oftmals keine Psychotherapeuten und therapieren dann nur mit Medikamenten. Und mit einen passende Medikament könnte ein Psychiater dein vegitatives Nervensystem beruhigen.

Möglicherweise wären Entspannungstechniken auch hilfreich. Man kan sie z.B. Familienbildungsstätten erlernen.

RZh*us xT.


bei beteilgung des herzens würde ich auch mal die halswirbelsäule untersuchen lassen

vielleicht hast du die kombination mg mangel (ist leider nicht selten) gepaart mit einer symptomatik der wirbelsäule LWS und BWS 8was übrigens sehr gut passen würde) . Liegt eine bekannte skoliose vor?

müdigkeit ist ein starker hinweis auf magnesiummangel ebenso wie kribbeln etc.

mein tipp: HA Vitamine, Mg und Ferritin prüfen lassen. Orthopäde – Wirbelsäule abklären lassen – Entspannungstechnicken auf jeden Fall erlernen , Stress reduzieren und homöopathen ud Psychotherapie abklären, je nach dem was gefunden werden kann .. oder auch nicht

Lass von dir und deinen ergebnissen hören

LYöcukcVhenx1


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Vegetatives_Nervensystem]]

Hi Momo, das vegetative Nervensystem regelt alle Organfunktionen, Herz, Lunge, Blase, Margen-Darmtätigkeit, Augen, usw bis hin zum Muskeltounus. Über das vegetative Nervensystem sind alle Organe mit eineander verschaltet. Wenn dich etwas stark beunruhigt, geht ein Befehl vom Gehirn an ein Organ des vergetativen Nervensythems, und alle Organe werden gleichzeitig angesprochen und begeben sich in Vorbereitung für flight or fight (flucht oder kampf).

Das heißt Herztätigkeit hochfahren, Blutdruck hochfahren, Muskeltounus hochfahren, Lungenätigkeit erhöhen, denn das ist für einen Kampf oder die Flucht nötig, zumindest zu der Zeit als unser vergetatives Nervensystem entwickelt wurde.

Eine Entgleisung des VNS bedeutet, das diese nicht mehr runter gefahren wird, wenn die Gefahr vorbei ist. Somit befindest Du dich im körperlichen Dauerstress und das macht deine Symptomatik.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH