» »

Restless Legs

0_5KarLin0x9 hat die Diskussion gestartet


Nach meiner OP im Jahre 2005 verspürte ich plötzlich Unruhe in Armen und Beinen. Keiner konnte mir eine Erklärung dafür geben. Vor 1 Jahr bin ich einfach zum Neurologen gegangen. Im Wartezimmer lag die Broschüre : Auszeit für Ihre Beine." Als ich diese gelesen hatte konnte ich dem Arzt genau mein Problem schildern.Nun bekomme ich Medikamente (Sifrol 0,18mg) 2x tägl.und habe damit meine Ruhe-(mehr oder weniger). Doch ich bin ein ganz anderer Mensch und meine Gattin kann auch wieder schlafen.

Meine Fragen :Wie lange muß ich dieses Medikm. nehmen ???

Werde ich davon süchtig ??? ?

Gibt es eine andere Lösung ??

Auf eine Antwort freut sich

jac@sleuser.de

Antworten
L öckch^enx1


Doch ich bin ein ganz anderer Mensch

Was heißt das ?

0d5KZa|rinx09


Hallo Löckchen1.Kennen Sie das Restless Legs Syndrom (RLS) ??? ?Wenn ja, dann versteh ich Ihre Frage nicht.

L~öck>chen1


Hi Karin,

ja ich kenne das Restless Legs Syndrom als Nebenwirkung anderer Medikamente welche ich Monate lang einnahm.

Werde ich davon süchtig ??? ?

Ich habe mal nachgeschaut, Sifrol macht nicht abhängig und braucht in ihrer Dosierung auch nicht ausgeschlichen werden. Die Behandlung kann jederzeit beendet werden.

Das Medikament ist zur Langzeitanwendung entwickelt worden, kann somit bei Bedarf Jahre lang eingenommen werden

Gibt es eine andere Lösung ??

Diese Frage kann ich nicht beantworten. Das ist eine gute Frage für ein Restless Legs Syndrom Forum.

Google mal

Doch ich bin ein ganz anderer Mensch

Kennen Sie das Restless Legs Syndrom (RLS) ??? ?Wenn ja, dann versteh ich Ihre Frage nicht.

In wie fern bist Du ein anderer Mensch geworden? Positiv/negativ? Welche Charaktereigenschaften haben sich bei Dir durch die Medikamenteneinnahme verändert?

Ljiliaxne81


Bei mir war Eisenmangel für RLS verantwortlich. Seit ich meine Eisenspeicher aufgefüllt habe ist RLS komplett weg und ich brauche auch kein Sifrol mehr.

B0enepttoxn


Es ist ja so, wahrscheinlich bei den meisten, dass die Unruhe in den Beinen dann entsteht, wenn man in der Horizontalen liegt. Steht oder sitzt man, tritt es (bei mir) nicht auf, könnte also mit der Durchblutung der Beine zusammenhängen.

Ich habe mir überlegt, das Kopfende des Bettes um einige Zentimeter zu erhöhen, so das auch während des Liegens mehr Blut in den Beinen ist. Nun stellt sich mir die Frage, ob es dabei nicht u.U. zu anderen Problemen kommen kann, da der Kreislauf ja dann während der Ruhe/Schlafphase mehr arbeiten muss um das Blut durch den Körper zu pumpen.

Vielleicht ist es auch nur eine Abwägung zwischen Schaden und Nutzen, insofern man keine Medikamente nehmen möchte (habe mit Medis null Erfahrung, RLS aber schon seit ich denken kann, mal weniger, mal mehr intensiv).

oWlleJ ta@nte


Deine Blutwerte sind in Ordnung? RLS wird z.B. sehr verstärkt durch eine Schilddrüsenüberfunktion, bei manchen ist es auch ein Folsäuremangel (und der ist leicht zu beheben). Mit empfahl der Arzt, wegen einer leichten Form, einen Versuch mit Magnesium und Folsäure aus dem Drogeriemarkt, seitdem ist es besser. Die Lage im Bett macht sicher nichts aus, ich tripple seit vielen Jahren auch im Sitzen, sobald ich müde werde. Hab dann immer die Beine ganz kalt abgeduscht und Lavit-Kühlgel draufgeschmiert, damit sie kühl blieben, bis ich eingeschlafen war.

Eine Bekannte nimmt seit Jahren Medikamente wegen RLS. Sifrol half bei ihr nicht, ist ein anderes Mittel. Allerdings ist sie jetzt bei der Maximaldosis, und es wirkt längst nicht mehr so wie in den ersten Jahren. Also Gewöhnung.

AHndyGxR


hallo ich habe auch rls seit jahren,lebe in griechenland ich habe auch am zeh eine wunde die nicht heillen will,habe sehr starke schmerzen nicht nur abends auch am tag,ich bekomme an medikamente plavix,und loftil aber die helfen nicht ich habe immer schmerzen,kann mir jemand helfen das die schmerzen weniger werden,ich weiss nicht mehr was ich tun soll nehme als schmerzmettel panadol aber es hilft auch nichts alle 6 monate mach ich ein check up und ist alles ok

wenn jemand helfen kann wuerde ich sehr dankbar sein

danke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH