» »

Taube Zunge nach Weissheitszahn OP

M}orgens.terxn 83 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe am 16 August 2010 also vor 4 Tagen zwei Weissheitszähne auf der linken Seite rausziehen lassen. Alles verlief ganz gut, hatte auch kaum Schmerzen, nach 2-3 Stunden ist die Betäubung verschwunden.

Nur meine linke Zungenhälfte, sowie linke Innenseite des Unterkiefers sind taub. Dazu spüre ich ein prickeln fast ein brennen auf der Zunge. Auch eine Schwellung fühle ich, obwohl die Zunge nicht angeschwollen ist. Schmecken tue ich garnix auf der linken Zungenhälfte.

Mein Chirurg meinte, dass es sein kann, dass er mir den Nerv gequetscht hat und es eine Weile dauert bis es wieder besser wird. Ich bin von Grund auf ein positiver Mensch und versuche mich da nicht reinzusteigern, habe jedoch Angst, dass es nicht besser wird :°( .

Hat jemand positive Erfahrungen wie lange es dauern kann, bis die Taubheit weg geht?

Antworten
gcaulo,isxe


Mir sind vor...äääh...26 Jahren (oghmeingott, ich bin ein altes Wrack!) alle vier Weisheitszähne gezogen worden. Die Taubheit einer Zungenhälfte hielt damals fast ein halbes Jahr an, das wurde nur ganz allmählich besser. Aber es wurde! @:)

M^or.genGstern Y8x3


Lieben Dank für die Antwort :)z , halbes Jahr ist ganz schön lange, hoffe, dass es sich bei mir schneller einpendelt. :-/

G8rauamsxel


Es kann auch länger dauern - oder nie mehr werden...

Weil mein unterer rechter Weisheitszahn so blöd quer im Kiefer lag, schön unter dem Zungennerv, war die Op. eine 2-stündige Riesensache. Der Zahn musste im Kiefer zerteilt werden und stückweise herausgepuhlt. Der Chirurg MUSSTE mir den Zungennerv auf die Seite bugsieren und deshalb wurde er zwangsläuftig verletzt.

Nach mehreren Jahren war "nur noch" der rechte Zungenrand kribbelig und taub; das Gefühl im Mundboden kam wieder ganz zurück. Die gefühlte Schwellen war auch ganz weg. Das Geschmacksempfinden auf der Seite ist nicht mehr wieder gekommen.

Ich war natürlich sehr unglücklich über die ganze Misere, kannst Dir vorstellen. Aber: der Körper kann sich wunderbar mit solchen Defiziten arrangieren! Im Alltag merke ich nichts mehr davon, beisse mir nicht mehr auf die Zunge beim Essen, das Geschmacksempfinden auf der linken Seite ist vollkommen intakt. Irgendwie ignoriert mein Körper das Defizit.

Natürlich wünsche ich Dir, dass ALLES zurückkommt, so wie es war. Meine Geschichte schreibe ich nur, damit Du weisst, sollt es nicht hinhauen, dass noch nicht "aller Tage Abend" ist. (Meine Op. liegt nun 36 Jahre zurück).

Gkrauaxmsel


"SchwellUNG" sollte es heissen. Es ist halt schon spät - bzw.früh...

M{orgenGsEtern x83


Danke für deine Antwort, du hast Recht, der Körper passt sich immer an die Situation an, nach und nach findet man es nicht mehr so schlimm wie ganz am Anfang.

Meine Weissheitszahn OP war nicht so kompliziert, dauerte ca. 20 Minuten bei 2 Zähnen. Der Arzt meinte, dass er mir die Zunge etwas gequetscht hat und es eine Weile dauert, bis das Gefühl wieder kommt.

Ich versuche einfach positiv zu denken und mich abzulenken um nicht andauernd daran zu denken ( :-D der Satz reimt sich sogar )

kIamixe


Hallo, Morgenstern, *:)

nach meiner Weisheitszahn-OP hat es auch über ein halbes Jahr gedauert, bis das "seltsame" Gefühl (irgendwo zwischen taub und prickelnd) wieder verschwand. Werde also nicht ungeduldig, das wird!

Haben Dir andere ja auch schon geschrieben.

Gute Besserung!

MTorgens$terNn# x83


Hallo Kamie,

danke für deine Antwort, weißt Du noch, nach wieviel Wochen sich das "seltsame" Gefühl

angefangen hat zu bessern? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH