» »

Kribbeln in beiden Händen/ Armen, Nackenschmerzen

sZabi1>80x7


hallo ihr lieben,

danke euch erstmal allen für eure antworten..... da fühlt man sich nich so alleine mit seinem problem!

@ sheep:

ja der junge mann von der massage meinte auch dass wir meinen rücken stärken müssen.... hab nun meine 3. massage hinter mir aber ich merke immer noch keine besserung! das zerrt echt an meinen eh schon kaputten nerven!!!

@ mary:

ja die pille nehme ich, allerdings schon seit über 10 jahren und ich hatte nie probleme damit.

@ sternschnuppe andrea:

du hattest die gleichen symptome wie ich? auch kopf-/ohrenschmerzen, dauer müde, total schlapp und so ein gefühl wie wenn man krank ist? wie meinst du dass sich die symptome einstellen je länger man sich damit beschäftigt?

hatte ich schon erwähnt dass die taubheit schon in die füße übergeht manchmal? ich werde wirklich wahnsinnig!!!! ich kann momentan nichts tun, bin total schlapp, mir ist schwindelig, hab diese kopf- und ohrenschmerzen.............. es ist irgendwie so ein dauerschmerz von kopf über ohren und halsbereich bis in den rücken rein......

ich hatte eigentlich vor, morgen meinen hausarzt zu bitten, mir eine überweisung für einen chiropraktiker zu geben aber ich hab heut im inet erfahren dass die gesetzlichen krankenkassen das nich zahlen!!!!!!!! ich könnt schreien!!! warum zum teufel übernehmen die das nich ??? ?

ich denke dass auf jeden fall was eingeklemmt ist bei mir denn "nur verspannt sein" fühlt sich anders an.... und is nich soo schmerzhaft! ein nerv is abgeklemmt und das verursacht die ganzen schmerzen und die taubheit...... das klingt logisch oder? nur WIE kann man diesen nerv wieder lösen?

es grüßt euch die total verzweifelte sabi

s"abii18x07


nachtrag für andrea:

also wenn ich an der richtigen stelle gedrückt hab am kopf, tut mir das nich weh... abgesehn davon dass ich eh kopfweh hab aber an der stelle spezifisch nicht..... warum was wäre denn wenn das weh tun würde?

L*öc~kcvhenx1


Wenn tatsächlich ein Nerv eingeklemmt ist, ist der Neurologe der richtige Facharzt für dich um das festzustellen. Denn der ist für das Nervensystem zuständig.

sxabi"180x7


hallo löckchen1,

ja das weiß ich aber ich war schon bei 3 neurologen!!! die haben nur auf karpaltunnelsyndrom untersucht. und der 2. neurologe hat, nachdem der mich an den 3. überwiesen hatte mit verdacht auf karpaltunnel, danachnur gesagt "ja ich kann ihnen ncht weiterhelfen!!" und war fertig!!! der hat gar nich weiter untersucht, ich war total sauer!!!! was sind das heutzutage für ärzte, die überweisen einen immer weiter und untersuchen nur auf eine sache........... dann sind die fertig! die haben alle gar nicht untersucht ob ein nerv geklemmt is.............

Swhe8exp


ja der junge mann von der massage meinte auch dass wir meinen rücken stärken müssen.... hab nun meine 3. massage hinter mir aber ich merke immer noch keine besserung! das zerrt echt an meinen eh schon kaputten nerven!!!

Du musst Geduld haben, so schwer es auch ist. Selbst, wenn du jetzt intensiv damit anfangen würdest deine Rückenmuskulatur zu stärken würde es nicht gleich von heute auf morgen besser werden. Da stellen sich erst nach Wochen, wenn nicht gar erst nach Monaten erste Erfolge ein.

ja die pille nehme ich, allerdings schon seit über 10 jahren und ich hatte nie probleme damit.

Nebenwirkungen können auch erst nach Jahren auftreten. Ein Versuch ist es Wert mal für ein paar Monate abzusetzen. Gerade, wenn du eventuell mal vor hast mit Sport anzufangen, wäre das Absetzen der Pille ratsam. Die Hormone Hemmen nämlich den Muskelaufbau. Es gibt ja zum Glück noch viele andere hormonfreie Verhütungsmethoden. Findet sich bestimmt was, was dir auch zusagt ^^

du hattest die gleichen symptome wie ich? auch kopf-/ohrenschmerzen, dauer müde, total schlapp und so ein gefühl wie wenn man krank ist? wie meinst du dass sich die symptome einstellen je länger man sich damit beschäftigt?

hatte ich schon erwähnt dass die taubheit schon in die füße übergeht manchmal? ich werde wirklich wahnsinnig!!!! ich kann momentan nichts tun, bin total schlapp, mir ist schwindelig, hab diese kopf- und ohrenschmerzen.............. es ist irgendwie so ein dauerschmerz von kopf über ohren und halsbereich bis in den rücken rein......

Wie ich schon mal sagte: Lass dich auch mal auf einen Mausarm untersuchen. Es müssen ja nicht unbedingt die Nerven sein, die für Schmerzen bei dir sogen. Es kann auch was mit den Sehnen sein.

was die Müdigkeit und Schlappheit betrifft, so glaube ich aber eher, dass das auf was anderes zurückzuführen ist. Hast du schon mal ein Blutbild machen lassen?

LEöJckchgen1


Ok Sabi

wurdest du schon mal auf Vitamin B Mangel und Borreliose hin untersucht? Das ist so das letzte was mir an körperlichen Ursachen deiner Symptome einfällt. Wenn das nicht zutrifft, wirst du möglicherweise eine Depression haben. Schau mal hier: [[http://www.dorisregina.de/]]

Kannst Du dich in der Beschreibung wiederfinden?

suabiI18x07


also, ich war gead beim hausarzt und er sagt er denkt nicht, dass es was schlimmes ist. er hat mich untersucht auf lympfknoten und ein kleines blutbild gemacht. am montag erfahr ich das ergebnis. er sagte dass die krankheitssymptome (kopfweh, ohrenschmerzen, halsweh) nichts mit nem eingeklemmten nerv zu tun haben. bin gespannt auf montag! ich weiß gar nicht was man in nem kleinen blutbild alles erkennen kann..... er meinte er will so gucken ob eine entzündung im körper vorliegt.....

@ löckchen1

das thema deppression sollte man nicht verachten aber ich denke nicht dass ich an einer leide.....ich glaub dass ich mich dann anders fühlen würde.... ich denke auch irgendwie nicht dass eine depression solche körperlichen auswirkungen haben kann... ich weiß das steht im text aber das glaube ich nicht..............

snabvi1}807


ich hab mal ne frage zur borreliose...... ichhab gelesen dass das auch über mückenstiche übertragen werden kann. stimmt das? weil ne zecke hat mich nich gebissen, da bin ich mir sicher, denn das wüsste ich ja.... aber mücken stechen mich hin und wieder mal............

und kann man borreliose im blutbild feststellen, auch wennnicht explizit darauf untersucht wird?

danke für eure antworten!

Dein!o20}0x0


Also, dass eine Mücke Borreliose überträgt, glaub ich eher nicht. Was ich gut finde ist, dass dein Arzt mal nach den Entzündungswerte schaut. Ich denke wohl nach BSG und CRP. Wenn erhöht, so kennt man zwar immer noch nicht die Ursache, aber dann würde es auch Sinn machen, wie von mir geraten mal zu einem internistischen Rheumatologen zu gehen, wenn sich der HA dann auch keinen Rat mehr weiß. Der schaut gewöhnlich dann auch nach den Werten die bei einer Borelliose erhöht sind und nach etliche nweitere Blutwerte die getestet werden um der Sache vllt. näher zu kommen.

SxheeZp


@ sabi1807

Die Wahrscheinlichkeit, dass du Borreliose hast finde ich sehr gering. Ich hab zwar auch mal gehört, dass Mücken Borreliose übertragen können. Aber das ist wohl eher extrem selten der Fall. Außerdem sagst du ja selbst, dass du noch nicht von einer Zecke gebissen wurdest und Wanderröte hattest du sicher auch noch keine bei dir beobachhtet, oder? Du kannst dich ja drauf testen lassen, aber ich glaube eher nicht, dass dabei was raus kommt.

Ein kleines Blutbild halte ich auch nicht für ausreichend. Was im speziellen mal getestet werden sollte sind Schilddrüsenwerte (TSH, fT3, fT4), außerdem Eisen, Ferritin, Folsäure, Vitamin D, Vitamin B12 und eventuell noch B6. Schilddrüsenprobleme und bestimmte Nährstoffmängel können zumindest Müdigkeit und allgemeine Schwäche auslösen und auch Muskelschwäche, die wiederum zu Schmerzen führen kann.

sIab`i18Q07


das hatte ich eben wohl vergessen zu sagen. kurz nachdem meine mom im april gestorben ist, fing ich an, so dinger wie mückenstiche bzw. pickelchen zu kriegen, die anfingen zu jucken. hab mich halb tot gekratzt und es hörte minuten später plötzlich wieder auf und das pickelchen war auch weg. die sahen auch aus wie mückenstiche. hab das jetzt manchmal noch. und ich hab die an den verschiedensten stellen. keine ahnung ob das diese wanderrose ist oder wie das heißt. ich habs immer darauf geschoben dass meine mom gestorben ist. stressbedingt oder so....

Dfivno2x000


Hast du es mal dem HA gezeigt? Kann man aus der Ferne ja schlecht beurteilen. Gibt es in eurer Familie Schuppenflechte? Es muß ja keine Zusammenhänge geben, aber trotzdem mal zu einem Hautarzt od, vorerst mal HA.

RGhusa T.


ich komme einfach mal auf die ausgangsfrage zurück: typisch fpr die anfangs genannten symptome als verursacher ist die wirbelsäule hals und oder brust. das würde ich dringend abklären ....

s(abhi18x07


hallo ihr lieben,

ich aktualisiere das hier mal eben. hab meine ergebnisse des blutbildes erhalten und die arzthelderin hat das kurz am telefon mit mir besprochen.

ich hatte/habe wohl das epstein-barr-virus. das erklärt auch die ganzen sachen wie kopfweh, ohrenschmerzen, dicke schmerzhafte lypmhknoten, müdigkeit, schlappheit, übelkeit, schwindel usw. das was ich alles hatte/habe..... momentan ist es nicht mehr so schlimm aber noch vorhanden. die arzthelferin meinte dass mein körper bereits antistoffe gebildet hat und es somit nichts bedrohliches mehr ist.

ich geh morgen nochmal zum arzt wegen ner weiteren krankmeldung und frage dann nochmal genauer nach.

würde aber gerne wissen ob sich jemand mit dem virus auskennt, es selber schon mal hatte/hat und wie lang das dauern kann. kann es auch sein dass meine ganzen rücken/nackenschmerzen und das muskelzucken damit zusammenhängt und ich gar nichts eingeklemmt habe? momentan weiß ich nicht mehr wie ich nachts und auch tagsüber liegen/sitzen soll. es ist alles im rücken/nacken unangenehm. ich weiß nich ob das einer kennt wenn man nich weiß wie man liegen/sitzen soll? die zaubheit in füßen und händen hat ein wenig nachgelassen ist aber trotzdem noch da ab und zu........

also wer sich damit irgendwie auskennt, bitte melden...... danke!

Suhexep


Oh, das EBV ist natürlich sehr hartnäckig. Ich hatte das auch mal. Allerdings ging es zumindest bei mir ungewöhnlich schnell wieder weg (in ca. 2 Wochen). Manche haben damit durchaus länger zu kämpfen – Wochen, Monate, ja sogar Jahre. Es gibt hier ein [[http://www.med1.de/Forum/EBV/ Unterforum]], welches sich mit dem Thema auseinandersetzt. Vielleicht wäre es besser, wenn du dich dahin wendest.

kann es auch sein dass meine ganzen rücken/nackenschmerzen und das muskelzucken damit zusammenhängt und ich gar nichts eingeklemmt habe?

Das kann durchaus sein, dass deine Beschwerden mit der EBV Infektion zusammenhängen. Zumindest hatte ich damit auch Probleme soweit ich mich erinnern kann...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH