» »

Ulnaris Nerv (konservative Behandlung???)

_Escqhneggex_ hat die Diskussion gestartet


Hallo!

so mal ganz von Anfang:Vor etwa 2 Monaten hats mich richtig schön vom fahrrad geschmissen. Bin so auf ziemlich allem gelandet auf was man landen kann unter anderem auf meinem rechten Ellenbogen. Eine Woche oder 2 später ist mir nach einer langen Fahrradtour (etwa nach 4 stunden) die rechte also äußere Seite meiner Hand (kleiner Finger, Ringfinger halb und die Außenseite) eingeschlafen und auch nicht wieder "aufgewacht". Das Taubheitsgefühl hielt auch etwa 3-4 Tage an und ich war dann auch beim Arzt, der nur meinte: abwarten. Das seltsame gefühl ging auch wieder weg, kommt aber seitdem immer wieder und in letzter zeit häufiger. Eine Bekannte von mir (Ärztin) hat mir dann gesagt das dies wohl der Ulnaris Nerv ist (aber sonst nichts weiter dazu gesagt). Jetzt kommt dieses Taubheitsgefühl immer bei längeren Autofahrten, beim Kugelstoßen usw. also immer dann wenn ich mit meiner finger lange die gleiche position hab oder ich kraft mit ihnen aufbringen muss.

Jetzt hab ich hier schon einiges gelesen und meistens hieß es zum arzt und dann oft oder meistens operieren. Da ich aber sehr sportlich bin und auch sport leistungskurs in der schule hab, kann ich es mir nicht wirklich leisten, mich operieren zu lassen oder "arm"pause zu machen...den brauch ich ja schließlich ":/

Was kann ich denn jetzt da selber machen (außer entlasten) und was gibt es denn für behandlungsmethoden außer op?

liebe grüße

Antworten
UVrmelronx40


Hast du sonst noch irgendwelche Beschwerden?? Schwindel? Nacken und Rückenschmerzen?

__schTne`gge_


Manchmal Rückenschmerzen, aber eher nur n bisschen verspannt. hab einen leichten beckenschiefstand. Kopfschmerzen ab und zu aber auch nur leicht. Eigntlich nicht so schlimm...wurde aber beim arzt abgecheckt (hws, nacken usw)

UVrmeFloxn40


Geh nicht zu leichtsinnig mit deiner Gesundheit um,du hast nur diese eine

Klär es lieber noch mal mit dem Doc ab

Alles Gute @:)

SCchneCehexe


Außer abwarten und entlasten kannst du da nicht viel machen. Wenn dein kleiner u. der Ringfinger aber dauerhaft pelzig sind solltest du zum Neurologen gehen und die NLG messen lassen. Falls eine OP nötig wäre, schieb sie nicht zu lange auf, denn dann können Schäden am Nerv entstehen, die nicht mehr rückgängig zu machen sind.

Ich hatte vor vielen Jahren einen Treppensturz bei dem ich mir u.a. den Ellenbogen stark angeschlagen hatte. Vor gut 2 Jahren bekam ich dann dauerhaft zwei pelzige Finger. Ich dachte damals auch dass es wieder vergeht, aber im vergangen Herbst musste ich mich dann doch operieren lassen, da die NLG relevant verzögert war. Die OP war übrigens nicht schlimm (war nur 1 Woche arbeitsunfähig) und ich konnte den Arm auch ziemlich schnell wieder einsetzen.

_|schnexgge_


werd auf jeden fall nochmal zum doc gehen. nur in manchen diskussionen wurde gesagt, dass es eben auch "alternativen" bei nicht so schlimmen fällen gibt und man das ohne op wieder hinbekommt.

ich hab jetzt auch keine schmerzen aber es ist halt schon nervig...

_ scEhnegAgex_


nur eine woche? das hält sich ja noch in grenzen :)^

SBchnCeehexxe


ich hab jetzt auch keine schmerzen aber es ist halt schon nervig...

Wenn es nicht besser wird, mach dir einen Termin beim Neurologen.

n.adyhexxe86


Hallo, also ich kenne auch die Therapie mit einer Dekubitus Schiene. LG

_"schbnegxge_


was für eine schiene. habs gegoogelt aber leider nix gefunden

SZchnexehexe


was für eine schiene.

Kenne ich auch nicht, aber du könntest dir ein Polster für den Ellenbogen selbst machen und anwickeln.

RxbD


Frag deinen Arzt mal nach Stoßwellentherapie.

Ist leider SEHR teuer, erspart aber eine OP und hat , grad im Bereich des Ellenbogens und der umliegenden Nerven genau dieselben Erfolgschanden wie eine OP!

Mir wurde vom Orthopäden, allerdings aufgrund eines sogenannten Tennisarms Stoßwelle angeboten, 3 Sitzungen a 90 Euro :-/

Bei meinem Arbeitgeber, der das auch anbietet isset noch teurer, soll aber wie schon gesagt helfen. Ich grübele noch , ob ichs machen lasse :=o

Liebe Grüße

RxbD


|-o es sollte natürlich Erfolgschancen heissen :=o

Sjchnmeehxexe


@ RbD

Bei mir war der Ulnaris Nerv mit dem Knochen verklebt, glaube nicht dass in diesem Fall eine Stoßwellentherapie hilft ":/ .

RCbD


also angeblich schon, frag mich nicht wie das funktionieren soll aber diese Nerv-Knochen-Geschichte soll es auch lösen (laut Beschreibung, die bei meinem Cheffe rum liegt also Nervus Ulnaris Syndrom) ...

Ich grübele ja wegen meiner Sache auch noch ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH