» »

Ständiges Schwindelgefühl, was kann das bloß sein?

M<ummels-Maus@201x0


@ sheep

danke wir werde es versuchen...:)

ich hoffe mal es wirds was bringen....:)

aber es heißt anscheined das bei einer kopf instabilität keinen muskel oder ruckenaufbau training machen soll... ??? ?bin verwirrt.... ??? ???

einer sagt dies einer sagt des..... :°( :°( :°(

@ GrünePflanze

waren auch schon beim HNO/OSTEO/ORTHOPÄDE/NEUROLOGE/ZAHNARTZ/PHYSIO/PSYICHIO/HEILPRAKTIKER/

NATURHEIL VERFAHREN DER AUCH HYPNOSE MACHT.....

und alle haben bis jetzt noch nichts gefunden und er hat die symptome schon seit 7 jahren und niemand hat was gefunden bis auf einer eine Kopf-Hals Instabilität festgestellt nur dieser artz ist untergetaucht.... :°( :°( ....und sonst alle andere selbst beim KERNSPINT/RÖNGEN/CT/ULTRASCHALL und nichts wurde gefunden also frag ich mich schon was das soll.... :|N :|N ....er hat schon 3 verschiedene Antidepresiva versucht also PSYISCHISCH ist es nicht sonst würden die ja was bringen.... >:( >:( ....aber schön das sie was bei dir finden oder gefunden haben...FREUT MICH.... :)= :)= ....

ich werde schon noch was finden aber wenn ich ÄRTZE findet oder von denen hört sie können sowas heilen egal wo der sich befinden dann bitte schreibt mir......danke....

*:) *:)

S~hxeep


aber es heißt anscheined das bei einer kopf instabilität keinen muskel oder ruckenaufbau training machen soll... ??? ?bin verwirrt.... ??? ???

Ich hab dazu mal ein wenig gegoogelt und dies dazu gefunden:

Sämtliche manipulativen Techniken wie Dehnen, Strecken, Mobilisation zeigen regelmässig keinen Erfolg, Dehnübungen tendenziell eher Verschlechterung. Sicherlich ist eine momentane "Entlastung" durch Manipulation kein probates Mittel, den Zustand zu verbessern.

Blockaden vergehen in der Regel von selbst. D.h. die Muskelverkrampfungen mit Verkantungen lösen sich nach Heilung von selbst. Jede Gewalteinwirkung, auch kurze Impulse, hinterlassen Schädigungen im Gefüge. Ggf. Wärmebehandlung, warme Bäder, Schmerzmittel.

Was man konservativ tun kann?

In leichteren Fällen kann das konsequente Tragen einer Langzeitorthese u.U. ausreichen, bspw. einer Miami J-Halskrause von Thämert, bzw. Jerome Medical, dabei ist zu beachten, das der Mund geschlossen bleibt, da beim Mundöffnen während des Tragens der Orthese Schaden angerichtet werden kann.

Hals komplett in Ruhe lassen, keine Einrenkmanöver und vielleicht Erstverschlechterung und Verspannungen als beginnenden Heilungsprozess anerkennen.

Wenig am Schreibtisch/PC sitzen, wenig Haltungen, die die Schultern nachvorne bringen, viel vorsichtige Bewegung, viel Spazierengehen

Zusätzlich intensives Training der Außenrotatoren, sowie intensives Rotationstraining des Torso, Po- und Bauchtraining. Eventuell Klimmzutraining zur Rebalancierung des Schultergürtels

Quelle: [[http://www.hws-instabilität.org/index.php/Hauptseite]]

und alle haben bis jetzt noch nichts gefunden und er hat die symptome schon seit 7 jahren und niemand hat was gefunden bis auf einer eine Kopf-Hals Instabilität festgestellt nur dieser artz ist untergetaucht.... :°( :°(

Ich würde mir da an deiner Stelle nochmal eine zweite Meinung einholen. Also nochmal zu einem Orthopäden gehen. In den obigen Link steht auch, was für Untersuchungen sinnvoll sind. Sollte sich tatsächlich herausstellen, dass eine Instabilität vorliegt, dann einfach mal einen Physiotherapeuten aufsuchen. Die wissen sicher, was da zu tun ist.

M^ummvelg-Mau/s20x10


jaa klar...habe wir ja und es besteht die...

die meinten halt nur:

ES WIRD NUR EINE OP HELFEN....ob er danach gesund ist weiß ich nicht und jetzt operreirt es niemand mehr.... ??? ??? ??? ???

M3umjmel-Ma$us2010


@ scheep

es wurde schon ein spezielesfuntionsröntgen gemacht und dabei eben diese intsabilität festgestellt wurde

orthopäden gefragt:er hat das theman das klo runtergespühlt.....

alle wollen nichts davon wissen weil sie alle streiten ob es die instabilität sowas auslösen kann

keine kennt sich wirklich damit aus....

L^öckcXhenx1


Mir scheint, ihr fragt immer die falschen. Schau mal hier: [[http://www.google.de/search?q=instabilit%C3%A4t+c1+c2+symptome&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a]]

LzöckPcheen1


Und hier die Behandlung/Therapie: [[http://www.google.de/search?q=instabilit%C3%A4t+c1+c2+therapie&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a]]

MBumme;l-Mausx2010


ohhh danke... :)z :)z

wie meinst du wir fragen immer die falschen..... ??? ??? ???

M|umm{el-Ma.us20x10


instabilität c3 c4 sorry....aber danke

LGöczkch>exn1


Die Behandlung von Instabilität C3-C4 dürfte einfacher sein.

[[http://www.google.de/search?hl=de&client=firefox-a&hs=zLJ&rls=org.mozilla%3Ade%3Aofficial&q=Instabilit%C3%A4t++C3-C4+Symptome+therapie&aq=f&aqi=&aql=&oq=&gs_rfai=]]

Die kann ein guter Physiotherapeut mit Kräfigung der ventralen Halsmuskulatur therapieren.

a7lemx_,201x0


Hallo an Alle!

Habe mir diesen Tread ziemlich genau durchgelesen, da ich genau die selben Beschwerden habe wie Alexpro.

Ich bin mir auch ziemlich sicher dass mein Schwindel (Benommenheitsgefühl) u.a. von Nackenverspannungen kommen, welche ich so bemerke, dass ich ständig ein Muskelkatergefühl am Nacken habe, wenn der Schwindel stärker wird habe ich das Gefühl dass der Nacken brennt. Beim Autofahren oder vorm PC merke ich das es schlimmer wird wenn ich den Kopf immer in der der selben Position halte, besser wird es dabei wenn ich mit einem kissen den Kopf abstütze, also glaube ich dass da was dran sein muss...

Problem: War wegen den Beschwerden bei ALLEN Fachärtzen, alle möglichen Untersuchungen ohne Befund, Neuro + Psych haben mir auch die Diag. Angsterkrankung serviert und mir ein paar medikamente gegeben, geholfen hat nix, genau so wenig wie ne psychoterapie welche ich in meiner Verzweiflung angefagen habe.

Der Orthopäde hat ne Steilstellungen der HWS diagnostiziert, mehr nicht...

War aber bei nem Physio der zugleich Chiro war, der hat diagnostiziert das Wirbel schief stehen, u.a. auch der "Atlaswirbel"...

Der hat dann bisschen herumgebogen und eingerenkt, woraufhin es dann besser war für ne weile. Was mich daran nervt ist, dass jeder seine Eigene Diagnose stellt, wie soll der chiro denn genau wissen was meinem Rücken fehlt, wenn der orthopäde auf das Rezept nur manuelle therapie schreibt? der chiro müsste doch auch ein bild von dem ganzen sehen damit der weis was er und wieviel er herumbiegen muss, bin dann auch nicht mehr dahin denn habe auch viel schlechtes über dieses Einrenken gehört.

Und dass diese Beschwerden durch Stress->Verspannungen ausgelöst werden halte ich für sehr wahrscheinlich, aber von einer psychischen Erkrankung gehe ich dabei nicht aus...sonst müssten ja die "Psychomedikamente" wirken...

Bin zwar kein Arzt und werde auch nie einer, aber meine Diagnose ist HWS Verspannungen lösen Schwindel aus, und besser wird es durch Entspannungübungen sowie durch stärkung der Rückenmuskulatur, evtl. auch durch einmaliges Einrencken von diesem Atlaswirbel....

Gruß Alex

Lmöck/chexn1


Hi alex,

Ein Physio mit Manuelle Therapie-Ausbildung oder Osteopathie o. Chiro. muss kein Röntgenbild sehen, um zu wissen was mit deinem Nacken nicht stimmt. Er ertastet die Wirbelkörper, ihre Lage und Fehlstand. Dazu wurde er ausgebildet. Und die Behandlung hat dir ja auch gut getan.

und besser wird es durch Entspannungübungen sowie durch stärkung der Rückenmuskulatur

Wenn Du mit Entspannungsübungen Dein Problem lösen kannst, ist das doch wunderbar. Was willst Du mehr?

M<ummel-xMaus42010


das probelmm ist dass wir einfach keinen physio oder osteopath finden der sich damit wirklich auskennt. er war schon bei mehreren un niemand konnte ihm helfen....es muss doch irgendjemandd geben...:(

LEöc>kch<exn1


Mummel-Maus

gib nicht auf. Telefoniere alle Physios und Osteopaten in großem Umkreis durch und Frage nach: "Kräfigung der ventralen Halsmuskulatur bei Instabilität C3 – C4."

aMlex|_2W010


Hi Löckchen,

was mich nur wundert ist dass der physio Dinge entdeckt, welche der Ortohopäde auf all seinen Bildern etc. nicht sieht. Mir ist nur ein bisschen mulmig, wenn es mit bessergeht , weil der Chiro mit Gewalt Wirbel einrenckt, kann mir einfach nicht vorstellen, wie verschobene wirbel mit den Nerven usw. zusammenhängen... und dass diese soloche Symptome auslösen... gaanz komisch ???

Das mit der Entspannung ist leichter gesagt als getan, man muss es halt echt regelmäßig machen... aber ich merke ja selbst wenn ich mal vorm PC sitze und mir mal bewusst mache wie verspannt ich eigendlich bin und dann mal die Muskeln entspanne, ist da schon eine gehörige Anspannung zu merken....

Lg Alex

LoöcJkchpenJ1


was mich nur wundert ist dass der physio Dinge entdeckt, welche der Ortohopäde auf all seinen Bildern etc. nicht sieht.

Der Orthopäde sieht auf den Rötgenbildern nur knöcherne Strukturen. Der Körper besteht aus mehr als nur Knochen.

Mir ist nur ein bisschen mulmig, wenn es mit bessergeht , weil der Chiro mit Gewalt Wirbel einrenckt,

Hat es dir weh getan?

kann mir einfach nicht vorstellen, wie verschobene wirbel mit den Nerven usw. zusammenhängen... und dass diese soloche Symptome auslösen... gaanz komisch ???

Garnicht merkwürdig, wenn man sich die Anatomie des Körpers ansieht.

Google mal HWS Muskeln, Halswirbelkörper, a. Vertebralis

Wenn ein Gelenke eines Wirbelkörpers blockiert ist, verhärten sich die umliegenden Muskeln. Durch diese Muskulatur läuft eine wichtige Arterie, a.vertebralis welche das Gehirn mit Sauerstoff versorgt. Die verhärteten Muskeln engen die Arterie ein, dadurch entsteht Sauerstoffmangel im Gehrin welcher Schwindel verursacht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH