» »

Ploetzlich Unterlippe, Kinn, Zaehne und Zahnfleisch rechts taub

d`ie8.s_indxy hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit ca. 8 wochen das Problem, das ploetzlich und ohne Grund erst meine Lippe, dann mein Kinn und dann meine Zaehne und Zahnfleisch (aber nur) der rechten Seite taub wurden...

... erst dachte ich ja an Lippenherpes, also Salbe drauf,

... aber nach den ersten paar Tagen wurde es mir schon unheimlich... also bin ich ab zum Zahnarzt... der versicherte mir aber, das das nicht von den Zaehnen kommen kann... er fragte nur mit so nem bloeden Laecheln, ob ich was Schlimmes erlebt haette... ( was nicht so war)

... also hab ich mich an den PC gesetzt... aber all diese Symptome, konnte ich nicht finden... einige meinten koennte von der HWS kommen

... also bin ich dann zum Physiotherapeut, der meinte auch das es von der Wirbelsaeule nicht kommt – > da ist alles da wo es hingehoert

... dann zum Hausarzt, der mich zum HNO Aerztin geschickt hat, weil sie es sich auch nicht erklaeren konnte... Kieferstellung ist auch in Ordnung ( sie hat mir irgendwelche Pillen aufgeschrieben und iund meinte nur, wenn die Pillen nicht helfen, dann haelt sie sich dann raus ??? :-O ( ANGST )

... HNO: Roentgenbild vom gesamten Kiefer und den Nebenhoehlen, Ohr kontrolliert ---> alles in Ordnung und ohne Befund

... mein Hausarzt hat dann gleich seinen Kollegen Chiroprakticker, Ortopaeden angerufen ---> nix

... mein Hausarzt vermutete dann das "schlimmste" Hirninfarkt... hat dann gleich am naechsten Tag einen MRT Thermin fuer mich bekommen, wo ich die CD gleich mitbekam und die auswaertung kam auch gleich am naechsten Tag... ---> nichts auffaelliges ( kann die genauen Worten dann auch nochmal schreiben... )

... so, und nun steh ich da... und keiner weiss was das ist...

... koennt Ihr mir vil. helfen ??? ??

zu meiner (aerztl.) Vorgeschichte:

- 31 Jahre alt

- seit 13 Monaten Nichtraucher

- trinke selten Alkohohl

- ca. 10kg Uebergewicht

- Weisheiszaehne wurden mir unten alle beide vor mehr als 10 Jahren entfernt

- keine Implantate

- keine Krankheiten

- keine Thrauma

Symptome:

- rechte Lippe, Kinn, Kiefer und Zaehne staendig/anhaltend taub, wie durch ne Betaeubungsspritze vom Zahnarzt

- ab und an / unregelmaessig starkes kribbeln, und beim kratzen grosse schmerzen, wie tausend Stecknadeln

... so, ich glaub ich hab alles... waere super nett von Euch, wenn Ihr mir Tips geben koenntet, was ich noch versuchen kann...

Vielen lieben Dank erstmal

Sindy

Antworten
S)il7bbermonTdaugxe


Hi,

ist es die ganze rechte Seite oder "nur" oben oder unten ?

Wenn nur (eher) unten würde mir noch Gesichtsnerv einfallen (Entzündung) oder eine Entzündung des Zahnfleisches mit leichter Schwellung die man nicht mal von aussen spüren muß, die aber auf den Nerv drücken könnte

Vielleicht Vitamin-B-Mangel ?

Alles mal so laienhaft vermutet...

d*ies.si8ndxy


Hi Silbermondauge,

also das mit dem nerv hast du schon recht, es ist nur unten taub... der Unterkiefernerv

... Entzuendung ist mit dem Roentgenbild und zusaetzlich dem MRT vom Kopf ausgeschlossen worden... im gesamten Gesichtsbereich ( auch Nase ) gibt es keine Entzuendung...

... Zahnfleisch hatte ich auch erst angenommen, aber war damals leicht entzuendet ist jetzt aber wieder weg... aber bei dem Taubheitsgefuehl hat sich nichts veraendert ...

... Vitaminmangel?? weiss nicht ernaehre mich eigentlich ziehmlich ausgewogen, auch viel Gemuese und Obst ... hab mal bissl gegoogelt

– > [[http://www.meine-gesundheit.de/vitamin-b-mangel.0.html]]

... wenn, waere es ne Ueberdosierung von Vitamin B ... Dann haette ich doch aber ne andere Ernaehrung als sonst... Ist aber nicht so... lebe seit min. 8 Jahren so wie jetzt auch ( zwecks Essen )

hmmm ..... ":/

SCilb0ermondHauxge


Hast du Magen- oder Darmprobleme ? Dadurch könnte ein Vitamin-B-Mangel auch entstehen.

Ich weiß jetzt nicht ob man eine Entzündung des Gesichtsnerv rein durch MRT feststellen kann ? Vielleicht fragst du im Neurlogieforum nochmal nach bzw warst du schon bei einem Neurologen ? Oder hatte der Hausartz das MRT-Bild ausgewertet ?

R>otbäZck`chen6x8


Hallo Syndi,

erstmal Glückwunsch, daß das MRT in Ordnung war. Bei mir war es nämlich nicht in Ordnung, denn dort saß ein dicker Tumor auf dem Trigeminusnerv. Ich würde dir raten, dich mit den Bildern beim Neurologen vorzustellen.

Eine Bekannte von mir hatte das auch und es ging von alleine wieder weg. Niemand konnte etwas feststellen. War bei ihr streßbedingt.

SQhe_exp


... Vitaminmangel?? weiss nicht ernaehre mich eigentlich ziehmlich ausgewogen, auch viel Gemuese und Obst ... hab mal bissl gegoogelt

– > [[http://www.meine-gesundheit.de/vitamin-b-mangel.0.html [[www.meine-gesundheit.de/vitamin-b-mangel.0.html]]]]

... wenn, waere es ne Ueberdosierung von Vitamin B ... Dann haette ich doch aber ne andere Ernaehrung als sonst... Ist aber nicht so... lebe seit min. 8 Jahren so wie jetzt auch ( zwecks Essen )

Vitamin B Mangel sollte tatsächlich mal abgeklärt werden. Meist entsteht solch ein Mangel nicht durch ungesunde und unausgewogene Ernährung sondern mehr aufgrund einer Aufnahmestörung. Die Gründe für solch eine Aufnahmestörung sind sehr verschieden.

Hast du vielleicht noch andere körperliche Beschwerden? Zum Beispiel Kopfschmerzen, starke Müdigkeit, Konzentrationsstörungen etc.?

dnie.2sindy


... nein, ich bin sonst eigentlich kern gesund, fuehl mich auch so... also keine Magen-Darm Geschichten, oder Kopfschmerzen, Schwindel, Muedigkeit oder sonst irgend etwas...

... also alle Mangelerscheinungen, die auf der Seite hier [[http://www.meine-gesundheit.de/vitamin-b-mangel.0.html]] angegeben wurden, kann ich ausschliessen... kaeme nur eine Ueberdosierung in Frage, wobei ich dieses Kribbeln nur an den Stellen habe, wo dieses Taubheitsgefuehlt ist...

Vitamin B-Überdosierung führt zu

Überreizung der Nerven bei allen B-Vitaminen, z.B. "Ameisenlaufen" in Armen und Beinen, generell Überempfindlichkeit auf Nervenreize.

... das MRT hat ein Neurologe ausgewaertet ( hat man mir gesagt ) und hat mein Hausarzt zugeschickt bekommen, der mir dann sagte, das da alles in Ordnung ist ... er weiss auch nicht weiter, meinte nur, das ich jetzt abwarten soll vil. gehts ja von alleine wieder weg oder wenn nicht, spaeter noch ein MRT machen lassen und die Bilder dann vergleichen ob da Unterschiede sich zeigen...

... danke fuer die "Glueckwuensche"... das hab ich auch erst so empfunden, aber als ich dann von 2 Seiten her gehoert habe, das dieses KH, wo ich war keinen all zu guten Ruf hat und bei den 2 Leuten auf ihrem ( Knie und Schulter ) MRT auch keine Beschwerden gesehen haben, die sind dann irgendwann nach Berlin in die Charitee und da haben sie die gleich da behalten und operiert... seit dem hab ich schon bissl bammel... bin ja eigentlich nicht so zimperlich... tut ja auch nicht weh... manchmal vergess ich das sogar schon... ist nur der Kopf, der dann sagt, was waere wenn... es sind auch im naeheren Bekanntenkreis erst 2 Leute gestorben... Infarkt und tot... wenn Ihr wisst was ich meine...

... koennte man diesen Eintrag hier irgendwie in Abteilung Neurologie kopieren/verschieben? Vil.

bplümchxen74


Hallo liebe Sindy,bin grad durch Zufall auf deine Seite und habe dein Problem gelesen. Also ob ich dir helfen kann, weiss ich nicht so recht, aber mir ging es genau so.Bin 36, eigentlich gesund(bis auf Rückenprobleme) und hatte Sonntags heftige Kopfschmerzen, mir aber nix dabei gedacht.Am Montag früh ist mir nur beim Essen aufgefallen,das meine Lippen und meine Zunge so bißchen taub waren. Ne halbe Std. später wurde es mir beim Zähne putzen so richtig bewußt, das was nicht stimmt.Sofort bin ich beim Hausarzt gewesen und dieser erzählte mir etwas von einer Facialisparese und schickte mich auch sofort an Spezialisten weiter,Hirnströme messen, MRT,usw..kam Gott sei Dank nix dabei raus.Da ich eh 1 Woche später zur Kur ging, erklärte mir auch dort der Arzt, es gibt 100 erlei Ursachen,die Hauptursache Borreliose wurde ausgeschlossen und sie vermuten bei mir einen Herpesvirus,den ich nicht selber gehabt haben,sondern über Tröpfcheninf. eingefangen habe! Klasse, oder. Außerdem kann Stress, Migräne, Schwangerschaften usw Auslöser sein. Man weiss dies nicht genau.Nun ich bekam Kortison,und die Kur half mir ein bischen herunterzu kommen, da ich doch sehr besorgt war.Auch die Psyche spielt viel mit, wenn man so schief aussieht. Gott sei Dank war der Spuk in ca. 3-4 Wochen vorbei und ich sehe wieder normal aus und alles ging zurück!!Kannst ja im Internet über eine Facialisparese mal nachlesen.Vielleicht triffts ja darauf zu.Hoffe ich konnt dir helfen.Gute Besserung.

dhie.nsinEdy


hi blümchen74,

...danke fuer Deine Hilfe, habe bei Wiki mal wegen Fazialislähmung gekuckt... aber ne Gesichtslaehmung habe ich (Gott sei Dank) nicht...

...ich kann alles bewegen ( hab auch die Pfiff-Probe bestanden ), es ist nix geschwollen oder schief...

...wegen meinem Ruecken, hab ich auch durch 2 verschiedene Physiotherapeuten abklaeren lassen...

...keine Schwangerschaft, Kopfschmerzen, auch die Zunge ist nicht betroffen

... soweit ich mich im Internet schlau machen konnte ist bei mir was mit dem Unterkiefernerv, was aber ( im Netz ) nur bei ziehen von Zaehnen, Implantaten, Spritzen, Schlaegen, OP¨s oder aehnlichen beschaedigt werden koennte... was aber bei mir nicht der Grund sein kann... kam einfach so ... ploetzlich...

WDaBte8rlxi


Wie oft hast du das nochmal? Sonst noch irgendwas, leichte Kopfschmerzen oder so? Oder Übelkeit?

Wenn die ganzen Tests alle ergebnislos waren, ist das komisch...

Dann fallen mir noch zwei Sachen ein: Migräne ;-) oder Borelliose. Ich weiß nicht, ich hab auch Migräne, bei mir wird dann wirklich der Kiefer taub, allerdings auch die Zunge und der Arm, vor allem auch gerne wechelseitig, also jedes Mal auf ner anderen Seite und ich hab noch Sehstörungen und leichte Kopfschmerzen... aber Kopfschmerzen sind z.B. schonmal kein Muss. Vielleicht kann auch die Aura mit dem kribbeligen Gefühl bei manchen Menschen unvollständig sein. ":/

A$nton SOom4mer


Hallo Sindy,

in meiner Nachbarschaft hatte ein 12 oder 13 jähriges Mädchen letztes Jahr von heute auf morgen eine halbseitige Gesichtslähmung.

Sie kam nach einigem Hin und Her zu einem kompetenten Neurologen. Also keinem Facharzt für geistige Mattscheibe, sondern einem Facharzt für Schäden an Nervenbahnen.

Welche Medikamente dieses Mädchen bekam, weiß ich nicht. Ich kann auch nicht fragen. Aber nach 5 Tagen war durch die ambulante Untersuchung und Behandlung durch diesen Neurologen und die Gabe der richtigen Medikamente die Gesichtslähmung wieder weg. Und alles in Ordnung.

Nach angeblicher Aussage dieses Neurologen bleibt diese halbseitige Lähmung aber lebenslang bestehen, wenn man sie nicht innerhalb eines Monats medikamentös in den Griff bekommt.

Ich weiß nun nicht exakt, welche Art von halbseitiger Gesichtslähmung dieses Mädchen hatte. Weiß auch nicht, was Du hast.

Aber ich schlage Dir vor, umgehend mal einen guten Neurologen aufzusuchen, eine Diagnose zu erbitten und umgehend die medikamentöse Behandlung einleiten zu lassen.

Mir scheint, die Sache ist sehr ernst. Verlier also bitte keinen Tag durch Aufschieben.

Gute Besserung und liebe Grüße *:) @:)

bqymch\en74


Hey,also das ist echt komisch.Hoffentlich gehts dir trotzdem bald besser.Aber die Ärzte fragten mich auch nach harmlosen Erkältungen,Ohren(Mittelohrentz.)schmerzen, Zahnschmerzen, ja sie sagten sogar ein leichter Zug durch Schwitzen oder kalter Wind könnte eine Gesichtslähmung auslösen.Auch wenn dies schon etliche Zeit zurückliegt.Will dir keine Angst machen, aber lass dir doch ,wie bei mir ,von einem Spezialisten(Nerven/Neurologen) genauere Untersuchungen geben.Mir Wurden z.b. mit Nadeln Nervenstränge gemessen usw..Kam aber auch nix raus, deshalb heißt es ja Ideopathische Facialisparese,(meist)ohne Grund.Kenne 2 Frauen, denen ging es genau so, ohne jegliche Ursache.Was es nicht alles gibt!!

b*lümcChenx74


Hallo Anton, du hast recht, ein guter Nervenarzt ist wirklich das A und O. Ich weiss wovon ich rede und auch ich habe mir sagen lassen, bei einer Gesichtslähmung sind die ersten 72 Stunden sehr wichtig mit Cortison zu behandeln, um evtl. Folgeschäden auszuschließen. Mir gehts heut echt wieder gut. Cortison und Vitamin B-Komplex sei Dank. G *:) rüße. *:)

dvie.szinDdy


Hallo und vielen dank Euch allen...

... na, Ihr macht mir ja nicht gerade viel Hoffnung... ":/

... also kopfschmerzen, Migraene und Uebelkeit hab ich wirklich nicht... ausser der Taubheit keine weiteren Beschwerden...

... hmmm wuerde schon zu nem Spezialisten gehen... da muss ich mich mal richtig kundig machen, ob es hier solche gibt... wohne seit paar Jahren nicht mehr in Deutschland... und vor paar Wochen waren wir grad im Urlaub mit ner extra Versicherung vorher noch abgeschlossen haben ( zum Glueck )

... villeicht gibt es ja hier einen Spezialisten, der sich die Bilder nochmal genauer ankucken kann?

... und die ersten 72h sind eh nun schon um ...

S3h}exep


... also alle Mangelerscheinungen, die auf der Seite hier [[http://www.meine-gesundheit.de/vitamin-b-mangel.0.html [[www.meine-gesundheit.de/vitamin-b-mangel.0.html]]]] angegeben wurden, kann ich ausschliessen... kaeme nur eine Ueberdosierung in Frage, wobei ich dieses Kribbeln nur an den Stellen habe, wo dieses Taubheitsgefuehlt ist...

Das wichtigste Vitamin, Vitamin B12, fehlt hier bei deiner verlinkten Seite und gerade das ist sehr wichtig für die Nerven. Ein Mangel an B1 und B2 halte ich auch für sehr unwahrscheinlich. Das tritt eher in Entwicklungsländern auf oder bei Risikogruppen wie z.B. Diabetikern und Veganern. Außerdem hat man bei einem B2 Mangel eine rot-violett gefärbte Zunge. Aber das ist bei dir ja nicht der Fall, oder?

Vitamin B12 und B6 würde ich aber mal abklären lassen. B6 ist zwar ausreichend in der Nahrung vorhanden, so, dass ein Mangel im Grunde unwahrscheinlich ist, aber man sollte eine Aufnahmestörungen nie ausschließen. Beim B12 wäre auch eine Aufnahmestörung wahrscheinlich. Dazu kommt noch, dass B12 in der Nahrung eher Mangelware ist. Es ist praktisch nur in Fleisch/Innereien und zum Teil in tierischen Erzeugnissen enthalten und dann auch nur in geringen Mengen. Außerdem kann sich hier ein Mangel sehr unterschiedlich äußern. Er kommt schleichend und ist sehr tückisch. Aber, sobald man Probleme mit den Nerven hat, sollte man einen B12-Mangel immer in Betracht ziehen. Von daher ist hier wirklich mein Rat sich mal darauf testen zu lassen. Schadet ja nicht.

Vitamin B-Überdosierung führt zu

Überreizung der Nerven bei allen B-Vitaminen, z.B. "Ameisenlaufen" in Armen und Beinen, generell Überempfindlichkeit auf Nervenreize.

Die Symptome hat man aber auch bei einem Mangel (vor allem B12 Mangel). ein Mangel ist aber dennoch wahrscheinlicher als eine Überdosierung. Eine Überdosierung bekommt man eigentlich nur, wenn man zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel in hoch dosierter Form einnimmt. Allein durch Ernähung bekommt man das nur schwer hin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH