» »

Gibt es hier User, die Faszikulationen wieder losbrachten?

Ajndix80


Mahlzeit!

@ Lilastar

Also, mir hat mein letzter Besuch beim Neurologen sehr geholfen. Der hat sich nochmal viel Zeit genommen um mir zu versichern dass ich kein ALS habe, und vor allem, er hat mir glaubhaft versichert WARUM ich kein ALS habe. Das war zwar erst letzten Donnerstag, aber wie gesagt, seit dem ist meine Angst zu gut wie weg. Klar denke auch ich nochmal ab und zu dran, aber wirklich Angst verspüre ich im Moment nicht. Es zuckt zwar noch, und meine Daumenballen sehen weiterhin aus als wäre die Hälfte schon weg, aber wenn er nach drei Untersuchungen über ein halbes Jahr verteilt sagt es ist alles in Ordnung, dann ist es halt hoffentlich auch so :-) Also geh ruhig zum Neuro, er wird dich bestimmt eher beruhigen als weiter zu verunsichern, und dann hast du wahrscheinlich ruhigere Weihnachten, als wenn du dich jetzt die ganze Zeit weiter verrückt machst.

@ Mala

Kann gut verstehen dass die Angst immer irgendwo vorhanden ist. Auch wenn ich momentan eigentlich sehr ruhig bin, denke ich wie oben schon gesagt auch ab und zu drüber nach. Aber nicht so panisch wie vorher. Und ganz ehrlich, auch wenn ich momentan wirklich glaube dass ich gesund bin, wenn es mir nächstes Jahr Weihnachten genau so gut geht wie jetzt, dann wird mir bestimmt trotzdem ein großer Stein vom Herzen fallen. Aber davon ab, wenn ich mich recht erinnere, fingen die Zuckungen bei uns ja fast zeitgleich an. Also ist es schon fast ein halbes Jahr her. Wir haben beide einige Untersuchungen hinter uns, es wurde nichts gefunden. Wir können beide noch problemlos laufen und eigentlich geht es uns gut. Wie sagst du immer so schön, sinngemäß, wir sind alle gesund, bis auf unseren Kopf. 8-)

Und damit hast du vollkommen Recht! :)_

L`ila&st|aqrx85


@ Andi80

Ja, ich denke auch, dass ich hingehen werde. Hatte schon so Glück mit dem schnellen Termin.. Ich werde sonst wahrscheinlich immer mehr vermeintliche Symptome entdecken.

Sowie heute eine neue delle im handmuskel..:(

Ist vll auch ganz gut wenn ich wegen der MS-Sache noch eine Zweitmeinung einholen kann..

Ich fühle mich im Moment einfach so ausgebrannt und schwach, die letzten Woxhen sind doch nicht spurlos an mir vorübergegangen. Hab sozusagen ein dünnes Fell und gehe wegen jemand Mist an die Decke. Und kann null abschalten, weil, wie du sagst,die Angst immer irgendwo steckt.. Kennt ihr bestimmt auch alle hier, diese unentspanntheit und ruhelosigkeit.. Habe zum Glück Urlaub ab dem 23.bis zum 4.1.und fahre eine Woche mit meinem Freund zu seinen Eltern. Vielleicht hilft mir das ja mal runterzukommen!

Mqalae2010


@ Andi

wenn es mir nächstes Jahr Weihnachten genau so gut geht wie jetzt, dann wird mir bestimmt trotzdem ein großer Stein vom Herzen fallen

:)_ genau so geht es mir auch... ich habe durch diese Geschichte irendwie gelernt geduldig(er) zu sein... bin eigentlich gar kein geduldiger Mensch... bei muss alles hopp hopp und sofort gehen... wenns was zu tun gibt... erledige ich es sofort und ohne grosses tratra... aber diesmal kann ich nur auf darauf vertrauen, dass die Ärzte Recht haben und abwarten... die Zeit wird mir zeigen wies wirklich um mich steht...

Aktuell gehts mir: nun ja... immer wieder Schmerz im Schienbeinmuskel... und dieser verfluchte Mittelfinger... taub taub taub... :(v

@ Lilastar

aber hol Dir – bevor Du zu den nächsten Neurologen gehst – die Ergebnisse von dem ab, der die Untersuchungen schon gemacht hat... nicht dass die Tortour für Dich von vorne anfängt – z. B. die Kernspin-Bilder und vor allem das Ergebnis der LP!

Ja mach Urlaub und lenk Dich ab so gut es geht... sieh es wirklich auch mal als Urlaub vor "DIR SELBST" ;-)

lass mal die Gedanken – Gedanken sein und mach mal ne Pause davon... ich hoffe dass ist jetzt nicht einfach so leicht dahingesagt... vielleicht gelingt es Dir ja wirklich! Würde mich sehr freuen für Dich! :)_

Und ja bei mir steht eigentlich noch eine Untersuchung an... ich bin ja nochmals als Privatpatientin zu einem Professor für Neuro gegangen – der wirklich sehr nett war und sich mal wirklich richtig Zeit genommen hat. Er hat mich eigentlich losgeschickt, damit ich diverse Untersuchungen von meiner Hausärztin bekommen.. Kernspin von Halswirbel ... und diverse Blutabnahmen usw... hab ich alles auch schon erledigt... nun muss ich nochmals zu ihm hin... er will sich dann alles nochmals ansehen und ein umfangreicheres EMG machen...

habe aber ehrlich gesagt bisschen Respekt vor dem EMG – ich fand das wirklich sehr unangnehm. Werde daher erst einen Termin fürs neue Jahr ausmachen... will jetzt vor den Feiertagen und vor Silvester keine nervösen und negativen Anspannungen mehr spüren... bin froh, dass es mir so geht – wie es mir grad geht... :-D

Eine Frage mal an Alle:

Kennt sich jemand mit Schilddrüsenwerten aus? Ich habe einen erhöhten TRAK-WERT – aber der TSH ist super ok... könnte das trotzdem auf das basedowsche Syndrom hinweisen?

@ Osti

wünsche Dir auch schöne und vor allem zuckungsfreie Feiertage! @:)

LYilast5ar8x5


So heute war der Arztbesuch – hatte Glück mit dem neurologen. Er war sehr verständnisvoll und hat sich Zeit genommen alles zu erklären. Hauptproblem ist meine psychische erkrankung, er hat mir ein anderes medikament verschrieben, weil opipramol einfach beruhigt und träge macht aber mir nicht bei den zwangsgedanken an sich hilft. Bin mal gespannt was das neue Zeug bringt:) er hat auf meinen Wunsch eine kurze körperliche untersuchung gemacht-Reflex am Knie, handmuskeln, Daumenballen und Zunge angucken.. Er meinte noch so: ja sie haben da dellen in der Hand.. Ich schon ahhhhh... Er aber dann : die sind aber nicht krankhaft und sehen bei ALS anders aus. Puhhh. Ich htte schon den Eindruck dass er wusste wonach er gucken muss, er nannte auch fibrillationen und so.. Nach ner Minute meinte er dann: sie können aufstehen, sie haben das nicht ! ;-) Nun muss ich psychotherapeutisch an die Sache rangehen, das restrisiko irgendeine krankheit zu haben muss ich ertragen lernen.. Hat der Arzt auch mehrfach betont, ich solle mir nicht das nächste suchen und das restrisiko, dass es ggf doch ALS ist oder was anderes kann mir auch eine Untersuchung nie nehmen.

Ich will jetzt einfach wieder was vom leben haben! Dieser kurzcheck und die Worte des Arztes taten mir echt gut, bin viel besser drauf. Und hoffe auf die neuen medikamente :)

MAala$2x010


@ Lilastar

Freut mich dass Dein Arztbesuch so erfolgreich für Dich war! :)_ :)^ :)^ :)^

HOffentlich kannst Du Dich jetzt bisschen besser entspannen. Was hat er Dir denn verschrieben, wenn ich fragen darf?

Ich hatte nämlich auch mal dieses Cymbalta bekommen – habe es auch 3 Tage lang genommen und am 3. Tag hatte ich totale Krämpfe in der Kaumuskulatur... konnte gar nicht essen. Hat richtig wehgetan... habs dann gleich abgesetzt weil ich Angst gekriegt hab. Aber laut Packungsbeilage kann sowas in den ersten 2 Wochen vorkommen und legt sich nachher wieder... so lang hab ich leider gar nicht abgewartet :=o ;-D

Also nicht erschrecken, wenn irgendwas anders ist oder gar bisschen schlimmer wird... ;-)

Lrilasqtar8x5


@ Mala2010

Fluvoxamin heißt das. Scheint wohl gerade bei zwangsstörungen verschrieben zu werden. Dann passt es ja für mich;) das mit dem verschlechtern hab ich ja schon mit citalopram mitgemacht-angstzustände, Herzrasen, zittern, Übelkeit.. War nicht das richtige, auch nicht nach den besagten drei Wochen.. Und laut beiden Neurologen bei mir auch nicht Mittel der Wahl ;-).. Opipramol soll ich nur bei bedarf noch nehmen. Ich merke immer noch wie angespannt ich bin. Und viele sagen mir auch dass ich hibbelig und krank wirke. Bin so froh dass ich ab Donnerstag Urlaub habe. Jetzt kann ich mich auch auf Weihnachten freuen und die Zeit genießen. Ich bin wohl körperlich wirklich gesund und muss das mal in den Kopf reinkriegen. Dieser dämliche Kopf.. ]:D na ja zum osteopath will ich jetzt noch hin, Symptome sind ja nicht einfach weg nur weil ein Arzt meint, dass ich gesund bin ;-).. Und meine therApeutin meint,dass ich mal so Vitaminkapseln nehmen soll. Nimmst du nicht auch sowas?! Magnesium hilft bisher noch nicht viel. Außer Anregung der Verdauung ;-).. Aber wie du es ja auch handhabst, ich sage mir: gut dann zuckt es halt, wird schon nicht schlimm sein :)

h}eimfexld


Mala .... na Herzlichen Glückwunsch !

Gegen Bestandteile Deiner Schilddrüse haben sich Antikörper gebildet. Selbst ein gering erhöhter Wert sagt aus, dass Antikörper vorhanden sind und das darf nicht sein.

Das Gute an der Sache ist, dass sich Deine Beschwerden damit erklären lassen.

Welche Form der Autoimmunerkrankung dahinter steckt, kann ohne weitere Untersuchnungen nicht gesagt werden.

Aber schau Dir z.B. mal die Symptome einer Hashimoto an. Keine Angst alles behandelbar.

Stell mal alle SD Werte ein oder schick sie mir als PN.

hyeim2felxd


Bei Autoimmunerkrankungen der SD ist der TSH Wert lange Zeit in der Norm. Die SD reagiert und gleicht ggf. mit erhöhter Hormonproduktion aus, so dass die Werte i.O sind. Die Symptome einer Autoimm.erkrankung sind oft schon lange Zeit zuvor vorhanden. z.B Muskelzucken !

AbndiB80


Guten Morgen,

Hab gerade meinen Doc angerufen wegen dem CK-Wert der noch überprüft werden sollte. Dieser liegt mit 103 (Normbereich bis 170) absolut im Rahmen. Also ist auch das okay. Ich versuche dann mal mit diesem ganzen ALS-Quatsch abzuschließen. Auch wenn es seit heute morgen in meiner Zungenspitze zuckt, das gabs noch nie >:(

Aber auch das werde ich ab jetzt ignorieren. Ich wünsche euch allen jedenfalls schöne Feiertage. Versucht abzuschalten und nicht an irgendwelche Krankheiten zu denken. Verbringt die Zeit mit euren Familien und habt schöne Weihnachten :)_

B;eeSne


Hi

bei mir sind momentan auch wieder üble krämpfe der waden dabei und auch im oberschenkel das zucken ist eh immer vorhanden gestern war ein komischer tag habe ständig dinge fallen lassen nicht aus kraftlosigkeit sonder ungeschickt keine ahnung ich habe im januar auch einen termin beim schilddrüssen doc mal sehen ob da was raus kommt aber ich denke wohl nicht diese kleinen abrupten zuckungen in den handen unterarmen gesicht schulter pp und das dauerhafte langsame zucken in den unterschenkeln ist schon nervig aber vom kopf hergeht es mir momentan recht gut ich habe das ja nun auch schon knapp 1 1/2 jahr es ist zwar in der zeit mehr geworden aber bei als werden diese im verlauf weniger as solls ist wohl das faszikulations crampus syndrom meine zunge andi zuckt auch aber was will man machen es zuckt halt an jedem muskel

O#sLti


Frohe Feiertage....

Bei mir zuckts nach wie vor vogelwild,

Meine Kleinzehen spreizen sich pausenlos,

Anspannungen an der Stirn mit Tics....

Trotzdem muß es weitergehen...

Habe es nun seit 6Monaten....

Gruß

Osti

M(ala20x10


Hi zusammen *:) *:) *:)

@ Lilastar

ja ich nehme so Vitaminkapseln... sind allerdings etwas teurer... heissen: Orthomol. Die decken ziemlich viel ab. Frag mal in der Apotheken nach ;-)

@ Osti

hast Du Dich eigentlich schon mal auf das Restless Legs Syndrom checken lassen? Habe gelesen, dass sich da auch oft die Zehen spreizen... ???

Ansonsten wünsch ich auch allen schöne Weihnachten... lasst Euch reich beschenken... und vielleicht legt uns das Christkind ja n Päckchen Gesundheit unter den Baum... könnten wir alle gebrauchen :-D

Szchmetrz-x1


Ich habe auch seit 4 Jahren Zuckungen, Kribbeln usw.. Es wurden 1000 Untersuchungen gemacht, nichts festzustellen. Mit demNeurologen bin ich mir einig, dass es kein ALS sein kann, sonst wäre ich schon tot. Das einzige was nicht untersucht werden kann ist Parkinson. Aus diese Erkrankung passen auch all diese Symptome.

Ich weiß nicht mehr was man noch untersuchen sollte. Was fehlt ist ein Liqour-Test, den macht man aber nicht einfach mal so.

Fakten: - sämtliche Blutwerte i. o.

- kein Rheuma

- MRT i. o. mehrfach

- Herz i. O. außer leichte Ticks

- Harnsäure, B 12 , FE, Cu Se MG CA K alles i. O.

- Blutdruck niedrig, EKG 100 mal gemacht alles i. O.

- Langzeit EKG i. O.

- EEG ohne Befund

- neurologische Untersuchung i. o.

- Schilddrüse i. o.

- Antikörper Elia,

Befund: Depression, somatoformes Syndrom, Hypochondrie, lavierende Depression, Angststörung, Panickattacken

Was soll man da noch tun ???

Rqussepll4


Befund: Depression, somatoformes Syndrom, Hypochondrie, lavierende Depression, Angststörung, Panickattacken

Wie wäre es mit, an diesen Störungen arbeiten.

G@risFu20x10


Hi @ all,

erst ma Frohe Weihnachten ???

Wie geht es Euch so ???

mir gieng es bis gestern gut. Nun nehmen meine Beschwerden wieder zu, denke aber des kommt vom vielen Schnee schippen.

Konnte heute morgen kaum laufen und im Schnee konnte mann an meinen Fußspuren sehen, das ich mit dem re. Fuß irgendwie nicht richtig laufe, dennn da war vor dem Abdruck immer ne schleifspur

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH