» »

Cct-Befund

r9o/g hat die Diskussion gestartet


Hallo,

heute habe ich von meinem HA mein CCT zur Überweisung zum Neurologen erhalten.

Diagnose: Kopfschmerzen (R51G)

CCT Befund:

Nachweis einer relativ großen Arachnoidalzyste in der mittleren Schädelgrube linkss. Darüber hinaus raumford. Geschehen supra- u. infratentoriell kein Hinweis.

Beginnende Stammganglienverkalkungen.

Wie ist dieser Befund zu deuten?

LG

Antworten
Mjrs.PFuscxhel


Hi,

hast Du nur Kopfschmerzen?

Hattest Du als Kind mal eine Meningitis ?

Dieser Befund ist ein häuiger Zufallsbefund und wird meist konservativ bzw nach Symptomen behandelt.

r=og


Hallo Mrs.Puschel,

eine Meningitis hatte ich nicht.

Die Kopfschmerzen äußern sich als "Stiche" hinter dem linken Auge (verbunden mit Übelkeit und Taubheitsgefühl der l. Gesichtshälfte).

Die augenärztliche Untersuchung ergab "nur" erhöhte Augendruckwerte ( li 21 / 23). Die neurologische Untersuchung steht noch aus.

LG

M~rs./Puschxel


Ah ok...Der erhöhte Innendruck kommt wahrscheinlich von der Zyste.

Mann kann die Zyste operativ entfernen oder aber auch punktieren.

Dies macht man aber nur bei entsprechender Symptomatik.

Das entscheidet dann aber der Neurologe nach Rücksprache mit einen Neurochirurgen.

s^teRrn_x89


Habe auch eine Arachnoidalzyste links aber war nur ein Zufallsbefund. Mir wurde gesagt solang man keine Beschwerden hat, ist es durchaus nicht schlimm.

Bei den meisten Menschen ist es eher ein Zufallsbefund.

Ich lass das kontrollieren aber es hat sich nie was verändert von daher lass ich mir auch nicht in den Kopf rumfummeln ;-D

rTog


Update Tagesprofil Augendruck

Die Werte schwanken li zw 15 und 25 sowie re zw 15 und 23.

Aufgrund meines Alters (30) erfolgt (noch) keine Medikation.

Auf Anraten des Arztes soll eine GDx VCC (Vermessung der Nervenfaserschichtdicke = 77€ ;-)) erfolgen.

Der Verdacht des grünen Star liegt nahe..

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH