» »

"Zittrig" – nur psychosomatisch? Hilfe!

JDo\ss7k7 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute. Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen oder mich zumindest beruhigen. Also: Vor etwa 6 Wochen bemerkte ich, dass ich beim Einschlafen oft etwas unruhig zucke (meist Finger, Zehen etc. – es handelt sich dabei um einmalige Zuckungen). Da wollte ich mal aufm www nachschauen, woran das liegt bzw. ob das normal ist. Und das war der Fehler. Schon die ersten Stichworte ergaben die übelsten Ergebnisse. Wie ich dann herausfand, ist ein gelegentliches Zucken beim Einschlafen völlig normal und war damals vermutlich durch erhöhte psychische Belastungen (Beziehungsende) verstärkt worden. Nur: Bis dahin war der Schaden bereits angerichtet und ich hatte zeitweise echt Angst, dass ich ein schwerwiegendes Muskelleiden habe, wegen dem ich demnächst den Löffel reichen müsste. Derzeit geht es mir diesbezüglich etwas besser, richtig wohl fühle ich mich nicht: Angestachelt durch irgendwelche Horrorszenarien achte ich auf jedes noch so kleine Zucken, Zittern, auf alle Faszikulationen in meinem Körper. Seit gestern etwa habe ich ein leichtes "Vibrieren" an der linken Fusssohle. Dauert meist etwa eine Minute, dann geht es wieder weg, kommt dann wieder. Habe zwar das Gefühl, dass es im Vergleich eher leicht abnimmt, trotzdem finde ich es nicht lustig. Zudem finde ich (oder bilde mir ein), dass ich an der rechten Hand etwas zittrig bin, z.B. wenn ich eine Gabel locker(!) in der Hand habe, vibriert sie manchmal etwas. Das interpretiere ich dann natürlich gleich als mögliche Muskelschwäche. Das sind Sachen, auf die ich mich vor meiner Angstattacke wohl gar nie geachtet hätte.

Ich hatte auch früher manchmal Faszikulationen, vor allem im Bereich der Augenbrauen. Hat mich höchstens manchmal etwas genervt, Sorgen gemacht habe ich mir deswegen aber nie (wäre nicht mal auf die Idee gekommen). Aber heute….

Ich fühle mich auch innerlich sehr unruhig, nervös und ich habe den Eindruck, dass all meine Gedanken an irgendwelche schlimmen Krankheiten und an Symptome, die ich dazu aufgeschnappt habe, das Ganze nur noch schlimmer machen und mich echt stressen (was natürlich nicht gerade sinnvoll ist, wenn man sich entspannen sollte).

Wie komme ich von diesem Horror-Trip wieder runter? Gut fühle ich mich eigentlich nur noch, wenn ich nachts schlafe (das geht zum Glück immer noch) oder wenn ich beruflich sehr beschäftigt und somit abgelenkt bin (nur leider ist diese Woche im Geschäft nicht sehr viel los….). Und was hat es mit dem leichten Zittern der rechten Hand in lockerer Haltung unter Belastung auf sich?

PS 1: Evtl. wäre dieser Beitrag auch im Psychologie-Unterforum gut aufgehoben – versuche es trotzdem mal hier.

PS 2: Beim Sport (Joggen, Radfahren, Hantelheben etc.) konnte ich zum Glück keine Veränderungen feststellen.

PS 3: Wenn Ihr irgendeine neurologische Frage habt, egal wie "banal" sie ist, dann schaut bloss nie, niemals im www nach, sondern geht – wenn es euch beunruhigt – zum Arzt! Ich spreche aus Erfahrung….

PS: Magnesium nehme ich m.E. genug zu mir. Ich "leide" aber ja eigentlich auch nicht an (übermässigen) Faszikulationen (momentan ist es nur der oben beschreibene linke Fuss).

Gruss, Joss

Antworten
L[öckc6hexn1


wenn ich eine Gabel locker(!) in der Hand habe, vibriert sie manchmal etwas...

...Und was hat es mit dem leichten Zittern der rechten Hand in lockerer Haltung unter Belastung auf sich?

Hi Joss

Das vibrieren ist dein durch Angst erhöhter Muskeltonus.

Du bist gerade dabei eine Angststörung zu entwickeln. Und ich weise Dich bewust darauf hin, damit Du die Kurve kratzt und nicht zum Hypochonder wirst.

Lies mal diese Seiten, dann geht dir vielleicht ein Licht und und du kannst wieder beruhigt schlafen.

[[http://angstportal.de/SY01---Ueberblick-ueber-Symptome.html]]

[[http://angstportal.de/Hypochondrische-Stoerung.html]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH