» »

Was macht Ihr gegen Eure Migräne?

CsinderelBla x72 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wollte mal einen Faden über Migräne eröffnen.Suche noch andere Leidgeplagte.Welche Medis nehmt Ihr ein?Welche Prophylaxe?

Ich habe bisher immer Triptane genommen wenn es zu einem Anfall kam.Im Moment ist die Frequenz wider hoch mit den Anfällen.Habe so ca. 10 Anfälle pro monat und suche noch Möglichkeitenm was dagegen zu tun.Hatvon Euch schon mal jemadn Mutterkraut genommen?

Ich habe an Prophylaxe schon Akupunktur,Flunarizin,Betablocker,Mönchspfeffer,Magnesium,Schüsslersalze,Antidepressiva und Gabapentin genommen.Dazu kam noch Akupuntur und Topamax.Berichtet mal von Euch...

Antworten
d2ugxhal


hallo,

ich hatte früher auch strake anfälle ca.5 por monat über min3 tage. ich habe auch alles ausprobirt aber nichts hat geholfen. mein zahnarzt hat dan das broblem gefunden es war eine enzündete zahnwurzel, die wurzel wurde entfernt und seit dem ist es viel besser nur noch 1-3 anfälle in 3 monaten. ich weis nicht ob es was nützt aber vieleich.

B6K:09


das einzige, was ich tun kann: nach hause, gardinen zu, ins bett und schlafen sowie hoffen, dass am nächsten tag wieder alles okay ist.

hab noch nichts gefunden, was dagegen hilft.

BFK0`9


achja: und beim schlafen möglichst nicht den kopf bewegen.

fReelSgooxd75


Ich nehme Relpax und zur Propyhlaxe Magnesium und 1 Mal im Jahr Akkupunktur. Momentan stille ich noch und darf daher keine Medis nehmen. Und langsam kommt die Migräne (die mich in der Schwangerschaft und in den letzten 7 Monaten in Ruhe gelassen hat) geballt zurück.Daher gibts nur eins momentan: Ab ins Bett und hoffen, dass auch das Baby dann schläft...

MLond!yschenx91


Welche Medis nehmt Ihr ein?

ich nehme meistens ibubeta ein (die starken)

noch dazu rollo runter, kühlakku in den nacken und auf den kopd und ne schüssel nebens bett fürn notfall...^^

Welche Prophylaxe?

ich hab die pille abgesetzt (soll ja nicht so gut sein bei migräne), und das hat mir irgendwie schon geholfen.

hatte immer so 1 mal im monat nen anfall und jetzt seit 3 monaten schon nicht mehr :)^

ansonsten wenn ich merke das die kopfschmerzen kommen, nehm ich gleich nen kopfschmerzmittel (ibubeta, aber die leichten), das hilft auch ab und zu (leider nicht immer)

B1uffyx_31


Ich hab auch schon seit Jahren Migräne. Seit ich von Pille von 3-Monats-Spritze umgestellt habe und auch noch Betablocker (in ganz kleiner Dosierung wegen zu niedrigem Blutdruck nehmen) nehme, komme ich auf max. 1 Anfall in 6-8 Wochen. Wenn ich dann mal einen habe nehme ich Voltaren K Migräne 50 mg. Die möchte mein Arzt am liebsten weglassen (gehen auf die Leber ), aber es sind bis jetzt die einzigen, die bei mir wirklich sofort anschlagen. Früher hab ich Triptane genommen, aber die Nebenwirkungen waren zu groß.

M2ojndhäsccehexn91


buffy

aber die 3 monatsspritze ist doch nochmal nen tick härter und darf bei migräne doch vom arzt gar nicht verabreicht werden, weil das das thromboserisiko so arg in die höhe treibt....

:-/ wundert mich das es nen arzt gibt, der dich da trotzdem spritzt.

oder wusste der arzt nix davon?

SqandEra6x9


Ich esse Schokolade und trinke ganz viel Cola ;-D ............dann geht es meistens

Ich habe so in etwa 5-6 Anfälle pro Jahr, wenn das Flimmern beginnt nehme ich sofort ibu 600 2X und eben wie oben gesagt Schoki und Cola.............................

LG @:)

BAuffjy_3x1


Doch weiß sie. Es ging ja auch eher um die "Pillenpause", damit der Hormonspiegel im Blut konstant bleibt. Seit dem gehts mir wesentlich besser.

M3oLndhäLschenD9x1


hmh achso.,. naja solange es dir hilft ists doch gut @:)

ich wollte dann eben gar keine hormone mehr.

aber ich denke das persönliche empfinden ist wichtig ;-)

Hranna+-Maxria


Mein Notfallplan bei anbahnendem Migräneanfall:

1. reichlich klares Wasser trinken

wenn das nicht hilft --->

2. ein paar Tassen Kaffee trinken...

---->

3. Rotlicht anwenden

---->

4. wenn möglich wieder ins Bett legen

---->

5. Fenster abdunkeln, ganz leise Entspannungsmusik laufen lassen

---->

6. falls ich arbeiten muss: für viel frische Luft sorgen

---->

7. Medikamente: Sumatriptan 50 oder 100mg (hilft immer!)

Und die Pille habe ich abgesetzt... das hat zu viel Verbesserung beigetragen! :)^

l@ncognQitxo


Ich bin auch Migränegeplagt. Hab ich teilweise sehr oft, und wenn dann meistens mehrere Tage hintereinander. Manchmal so schlimm, dass ich sogar nur breche und am liebsten sofort sterben würde.

Bisher hat nix geholfen, Migraflux, Ibuprofen natürlich nicht. Obwohl ich einmal eine 800er Ibuprofen eingeworfen hab, mich hingelegt, eingeschlafen und nachher ward es besser, ob es Zufall war oder durch die Ibu kam, weiß ich nicht.

Was mir aber aufgefallen ist, dass meistens Schokolade hilft! Voll merkwürdig, ich esse Schokolade, trink was leckeres (passendes) dazu und die Migräne ist sofort weg. Leider nicht immer, aber so oft, dass man nicht mehr von einem Zufall sprechen kann!

lYnc7ognixto


Sumatriptan habe ich schon probiert, alles was dadurch kam, waren Seestörungen und Gleichgewichtsverlust. Fühlte mich da wie überrollt.

@ Sandra

genau, ein passendes Getränk zur Schokolade ist Cola, oder halt was anderes Spirituosiges. Unglaublich, dass das wirklich hilft! Sollte man mal ne Studie dazu machen :D

Ich nehme übrigens die Pille. Traue mich nicht, sie wieder abzusetzen, hatte es schonmal versucht, und da gaaaanz üble Haut, die auch nach Monaten net besser ward (ich war sehr geduldig und auch vom HAusarzt vieles probiert, auch dieses Benzoleroxidzeugs), deswegen muss ich sie irgendwie nehmen, weil das echt schlimm ist.

lxncogpnixto


Wieso vergesse ich immer die Hälfte?

Ich hab halt auch schlechte Karten, weil meine Eltern BEIDE Migräne haben. Hab das auch schon als KInd. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH