» »

Lyrica

wF2x5 hat die Diskussion gestartet


Hi Leute,

ich musste jetzt auf Lyrica 75 mg 1 x abens umsteigen da ich das Neurontin nicht vertragen habe. Ich nahm gestern die erste Tablette und ich bekam Hitzeattacken, mächtige Übelkeit, Benommenheit und hatte dazu noch nen extremen Albtraum :-(

Das sind alles normale Nebenwirkungen lt. Beilagtext.... Allerdings habe ich jetzt etwas Angst dass es eine allergische Reaktion sein könnte ???!!

Wie vertragt ihr das Medikament so ???

LG

Antworten
J'uxley


Also ich habe es damals recht gut vertragen (habs ca. 1 Jahr lang genommen), es hatte allerdings aber auch nicht die gewünschte Wirkung. Hatte davon ausnahmsweise nicht mal am Anfang der Einnahme Nebenwirkungen (hab ich sonst bei fast allen Medis, viele hab ich auch nicht vertragen) Vielleicht solltest du bzgl. der Nebenwirkungen mal deinen Arzt befragen, wenn du dir nicht sicher bist, ob das "normale Nebenwirkungen" sind... @:)

k0leineerpre'is


Als ich damals in einer Diabetischen Klinik gelegen habe,bekamen wir alle 4 mann im Zimmer morgens und abends 150mg Lyrica.

Wir hatten alle Albträume und Übelkeit.Nach einer Woche haben wir alle beschlossen es nicht mehr zu nehmen,weil es nicht geholfen hat,aber die Nebenwirkungen immer noch da waren.

Ich weis ja deine diagnose nicht aber

Versuch es mal Pflanzlich :Keltican Forte.

J7ulexy


Ich weis ja deine diagnose nicht aber

Versuch es mal Pflanzlich :Keltican Forte.

Sorry, aber wie kannst du jemandem, von dem du die Diagnose nicht weißt, ein bestimmtes Medikament empfehlen?? ":/

kKleine-rprexis


Schonmal Lyrica geschluckt?

Wohl eher nicht sonst würdest Du wissen was gemeint ist.

Diese albträume sind echt ÜBEL.

Alles ist besser wie diese Chemie,Keltikan ist Pflanzlich und Rezeptfrei erhältlich.

Ausserdem habe ich ja geschrieben das ich die Diagnose ja nicht kenne,also nicht gleich aufregen :)

J-ulxey


Schonmal Lyrica geschluckt?

Wohl eher nicht sonst würdest Du wissen was gemeint ist.

Wer lesen kann... %-| Kleiner Tip: guck mal über deinen ersten Beitrag, was ich um 05:28 Uhr schrieb ;-) :=o

Alles ist besser wie diese Chemie,Keltikan ist Pflanzlich und Rezeptfrei erhältlich.

Eben weil du ihre Diagnose nicht kennst, ist dieser Tipp meiner Meinung nach sinnfrei. Ich rege mich nicht auf, ich frage nur, wie man darauf kommt, sowas zu tun.

k)leine_rpreils


Sei froh wenn Du den Mist vertragen hast.Lyrica bekommt man bei Nervenschmerzen oder Schäden oder Missempfindungen.

Keltikan nimmt auch dagegen.

Mir hat das mittel halt geholfen und ich habe Nervenschäden vom Diabetes Typ 1.

Bin soweit wieder hergestellt :)^

und das ohne Chemie aus Amiland.

Jgul\exy


Lyrica bekommt man bei Nervenschmerzen oder Schäden oder Missempfindungen.

Oder aber auch bei Epilepsie oder generalisierten Angststörungen ;-) Ich habe z.B. keine Neuropathien ;-)

H`anna`-Marxia


Meine Erfahrungen mit Lyrica sind auch durchgängig schlecht. Etliche meiner Patienten (ambul. Pflege) haben das Medikament für einige Zeit verschrieben bekommen und mussten es wegen der Vielzahl von Nebenwirkungen wieder abgesetzen bzw. haben sich nach kurzer Zeit geweigert, es weiter einzunehmen. Ich denke auch, dass es gute Alternativen gibt, aber viele Ärzte von den Pharmavertretern belagert werden.... >:(

k@leiineWrpxreis


Gegen Nervenschmerzen bekam ich vorher Carbamazepin.

Das Lyrica gegen Epilepsie helfen soll ja steht in der Beilage.

Carbamazepin hilft gut gegen die schmerzen,aber es hilft nicht die nerven zu heilen,wenn da schäden sind.

Angststörungen?

Es ist kein psychopharmaka.Da Währe Cymbalta eher das mittel.

Lyrica wird am meisten eingesetzt bei Neuropathien verschiedener Genese.

Viele Diabetiker und Bandscheiben Patienten kennen das mittel.

Die meisten vertragen es nicht,oder es hilft nicht.

HVanna-UMarxia


Angststörungen?

Es ist kein psychopharmaka.Da Währe Cymbalta eher das mittel.

Ja genau! Wurde einem meiner Patienten Diabetiker mit Angststörung erfolgreich verschrieben! :)^

JMulxey


Angststörungen?

Es ist kein psychopharmaka.Da Währe Cymbalta eher das mittel.

Na da kennt sich aber jemand aus %-| Und dass es ein Psychopharmaka ist, habe ich nie behauptet.

Mit Lyrica werden generalisierte Angststörungen behandelt.

Quelle: Packungsbeilage von Lyrica (hab die eben extra gesucht)

Es wird übrigens in der Psychiatrie auch häufig eingesetzt.

kgleine0rpxreis


So?In der Psychiatrie? :=o

Na wenn du das ja weist ist ja gut %-|

Ich wart erst mal auf den TE.

Fakt ist,viele haben ein Problem mit Lyrica,egal wofür es genommen wird.

PS: Kennste den Spruch: Wer viel weis muss auch viel arbeiten!

J9ulexy


So?In der Psychiatrie? :=o

Na wenn du das ja weist ist ja gut %-|

Ja, das weiß ich, denn dort werden u.a. auch Angststörungen behandelt :=o Außerdem wurde ich genau dort auf dieses Mittel eingestellt. Und ich werde ja wohl noch wissen, wogegen ich es bekommen habe ;-) Und ich bin nicht die einzige, die das dort (und in diversen anderen Psychiatrien) bekommen hat.

PS: Kennste den Spruch: Wer viel weis muss auch viel arbeiten!

Na dann überarbeite dich mal nicht ]:D

wA25


Hi Leute,

ich habe die Tabletten wegen Nervenschmerzen bekommen und zwar leide ich an vestibulärer vulvitis, ganz was blödes :(v wusste ein paar Jahre überhaupt nicht was ich habe und jeder Arzt wusste keinen Rat, bis ich drauf kam dass es Nervenschmerzen sind.

also das mit den Nebenwirkungen war nur das erstemal, wobei ich schon glaube das kam von einer schlechten zigarette ":/ mir gehts zurzeit einigermaßen gut mit den Tabletten, die Schmerzen sind zwar nicht 100% weg, aber immerhin zu 70%, mal schaun werde morgen meinen Arzt anrufen vielleicht wird ja die Dosis erhöht. Zusätzlich nehme ich noch Saroten 10mg wobei ich das gerade ausschleiche.... Es hat mir halt so 2-3 kg beschwert, was natürlich nicht in meinem Interesse war da ich eigentlich jemand bin der sehr auf seinen Körper achtet. :|N

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH