» »

Hirnschädigung oder psychiches Problem?

s{carghan+d hat die Diskussion gestartet


Krankheitsbild

Akuter Anfall:

- Allgemeines starkes Unwohlbefinden

- Engegefühl im Kopf

- Schweisshände

- Wärme/Kälteschübe

- Leichter Schwindel

- Leichte Kopfschmerzen

- Panik

- Gähnen

- Gefühl von Hitze im Kopf

- Depersonalisation ( selten)

Normal:

- Matschig im Kopf

- Gelegentlich leichter Druck an vor und mittel Kopf

- Leere Gefühl

- Unruhe im Kopf

- Gefühl von Luft im Kopf

- Gefühl von zuviel Input (Eindrücke können nicht verarbeitet werden ,Überlastung des Gehirns)

- Kurzes aufflammen von undefinierter Angst

- Unkonzentriert, Nicht aufnahmefähig

Selten:

- Gefühl des Umfallens nur 1-2 Sek

- Gefühl als hätte man Hut auf

- leichtes Kribbeln in Stirn

Krankheitsverlauf

Das erste Mal hatte ich diese Akuten Symptome vor dem Einschlafen im Bett. Sie dauerten 2-3 Stunden an! In dieser Zeit konnte ich trotz starker Müdigkeit nur kurz einschlafen, bin dann aufgrund der Symptome jedoch sofort wieder aufgewacht!

Das zweite Mal folgte 3 Tage danach Morgens in der Berufsschule völlig unerwartet! Diesmal dauerte

Dieser Akute Anfall "NUR” ca. 1 Stunde. Danach fühle ich mich jedoch für den Rest des Tages wie bei Normal beschrieben.

Das Dritte mal passierte mir im Wartezimmer beim Internisten, den ich Aufgrund meiner Beschwerden aufsuchte! Der Akute Anfall fiel jedoch nicht ganz so schlimm aus wie bei den ersten Malen.


In der Woche sind ungefähr 2-3 Tage dabei, an denen ich nahezu Problemfrei durch den Tag komme.

Den Rest der Woche fühle ich mich jedoch ständig wie bei normal beschrieben.

Der Beginn meines Leidens war vor ca. 2 Monaten.

Besuchte Ärzte:

-HNO Arzt ---) Infektion der Nasennebenhöhlen, verengte Nebenhöhlenwand!

- Hausarzt (Blutuntersuchung) Kein Befund!

- Internist und Untersuchung der Schilddrüse-----) relativ kleine Schilddrüsen, aber OK!

Meiner Meinung nach hat die Infektion jedoch nichts mit meinen Problemen zu tun, da ich weiss wie man sich mit NN Infektion fühlt, und auch nach 2 maliger Antibiotika Kur immer noch Symptome da sind!

Meine Vermutung:

Die Akuten Symptome ähneln stark einem Gefühl der Überdosierung von Speed und Alkohol, was ich eine Woche vor dem ersten Anfall erlebt habe! Seit diesem Moment habe ich nichteinmal eine Zigarette geraucht oder Kaffee getrunken ,weil ich Angst habe das sich Koffein oder ähnliches negativ auf meine Nerven im Gehirn auswirkt!

Kann sich so ein "Überkick” von Drogen und Alkohol in den normalen Alltag verlagern und über 2 Monate solche ständigen Symptome auslösen? Ich bin seit dem schließlich total Abstinent!

Ich wäre sehr froh, wenn mir jemand helfen könnte .zu wissen an was ich leide! Mein Termin beim Neurologen ist erst in 6 Wochen!

Am schlimmsten ist es, nicht zu wissen was man hat! Denn dadurch macht man sich die schlimmsten Gedanken!

Grüße

Antworten
R@a-paladxy


Nimmst du denn noch Speed bzw. wann war das letzte mal?

Bei Neurlogen warst du noch nicht?

Es hört sich schon nach einem psychischen Problem an, aber bevor man sich darauf festlegt, sollte man sich erst von einem Neurologen anschauen lassen!

dwibbuxk


Klingt ein wenig nach verzögerten Entzugserscheinungen ":/

s_carhcand


nein,seit diesem tag also ca 2 monaten lebe ich komplett abstinent! trinke nichtmal mehr alkohol!

ich befürchte auch,das es was psychiches ist! allerdings geht es mir gut, ich bin total zufrieden mit meinem leben.probleme habe ich auch nicht wirklich!

verzögerte entzugserscheinungen? ich war immer der ansicht ,man könne von speed nicht körperlich abhängig sein!

habe auch überhaupt kein verlangen danach.weder körperlich noch psychisch!

mein termin beim neurologen ist auch leider erst in 6 wochen ...

könnte sich denn ne angst oder panikstörung in so einer form auswirken,dass man sich täglich zb matschig im kopf fühlt ? auch wenn man keinen akuten angstzustand hat?

Rzusse=lOlx4


Google mal "Panikattacken Symptome", könnte passen.

d1ea0stgxt


könnte auch sein dass dein speet nachwirkt

dxibbuxk


seit diesem tag also ca 2 monaten lebe ich komplett abstinent!

sag ich doch: Verzögerte Entzugserscheinungen. So 'ne Art flashbacks.

s'car.hsand


danke für die ideen. gegoogelt hab ich schon genug,wahrscheinlich zu viel! passt schon einiges auf panikattacken....

mal sehen was der neurologe sagt! dann müsste der auslöser dieser panikattacken ja eine speed überdosis gewesene sein!?!?

flashbacks von diesem überkick könnten auch sein. allerdings müssten die doch dann schubweise in form einer panikattacke auftreten und nicht wie bei mir der fall ist, zu fast einem dauerzustand von matschhirn oder gefühlter luft im kopf?

dWibbuxk


Vielleicht hat's deine Schilddrüse getilt?

sJczar>halnxd


getilt? was meinst du damit?

ich war beim schilddrüsen artz! im blut ist nichts zu erkennen und beim ultraschall auchnicht!

Rhussgell4


nicht wie bei mir der fall ist, zu fast einem dauerzustand von matschhirn oder gefühlter luft im kopf?

Das sind Derealisationen oder Depersonalisationen, treten auch häufig als Angstsymptome auf.

Rrapl(ady


Also Schilddrüse ist untersucht, gut.

Googeln sollte man eh nicht zuviel, da es keinen Arztbesucht ersetzt.

Warte einfach den Termin beim Neuro ab, und sei ehrlich u. sprich auch über dein Drogenkonsum, damit man dich richti behandeln kann.

Und ja, eine Panikattacke oder ähnliches kann solche Symptome auslösen. Auch wenn du denkst, dir geht es gut, kann im Unterbewusstsein irgendwas sein.

Also erstmal weiterhin auch auf Alkohol verzichten u. der Neuro wird schon wissen, was zu tun ist.

sicarxhand


ich danke euch für eure beiträge.

jetzt heisst es dann wohl nur noch warten und dokumentieren wann was auftritt!

ZJwajcxk44


Kannst Du Deine SD-Werte mal hier einstellen? Die Nachricht "SD in Ordnung" erweist sich leider allzu oft als Fehlmeldung.

s'cazrhaxnd


die hat der hausarzt noch..

ich werde sie so schnell wie möglich einfordern! sicherheitshalber bekomme ich aber noch einmal blut abgenommen und auf sd untersucht bei einem anderen arzt!

wie kann denn bei sowas eine fehlmeldung passieren? ist das nicht eindeutig?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH