» »

Schwindel- und Ohnmachtsgefühle

SKhxeep


Wart erst mal ab, ob überhaupt was psychisches hinter deinen Beschwerden steckt. Ehrlich gesagt, glaub ich nicht so richtig daran. Und Ärzte schieben schnell mal Beschwerden auf die Psyche, wenn sie nicht weiter wissen. Aber abwarten, was die Antidepressiva bringen. Wenns nicht besser wird, dann weißt du zumindest, dass nicht die Psyche dahinter steckt. Und wenn du mich fragst, brauchst du einfach nur ein wenig Bewegung und Sport ;-)

R?usselxl4


Wenns nicht besser wird, dann weißt du zumindest, dass nicht die Psyche dahinter steckt.

Definitiv falsch!!!!!

Es kommt sehr häufig vor, das das erste Antidepressivum nicht das passende ist und auch nach 6 Woche noch nicht wirkt. Dann kann die Dosis erhöht werden oder auch ein anderes AD umgestellt werden.

Mir hat während meiner vorletzten schweren depressiven Episode erst das zweite AD geholfen meine meine Episode zu beenden. Und während meiner letzten Episode hat mir dieses AD erst geholfen und dann hat es seine Wirkung verloren und ich wurde auf ein weiteres AD eingestellt, was aber erst nach erhebliche aufdosierung wirkte.

S]heep


Lass mich raten... du bist die Userin Löckchen... hab ich recht oder hab ich recht ??? ;-D

Rxusjsexll4


ich bin wirklich nicht so ein Mensch der total Depressiv und traurig ist die ganze Zeit! Eigtl. ganz im Gegenteil.... deswegen verstehe ich das auch nicht so ganz.

Lieber Julian

wir sind alle nur Menschen und habe die Fähigkeit Ängste zu entwickeln. Eine Fähigkeit die uns normalerweise schützt in dem sie den Körper auf Kampf oder Flucht vorbereitet, eine Fähigkeit die uns extrem wachsam und leistungsfähig macht.

Nur wenn die Angst zum Dauerzustand wird, oder ohne ernsthaften Grund auftritt, wird sie zum Problem und macht krank.

Also ehrlich gesagt bin ich jetzt total erleichtert! Ich hoffe echt das die Symptome verschwinden durch diese Antidepressiva...

Ja es ist erleichternd zu wissen, was man hat, weil man dann daran arbeiten kann es zu verbessern, das gilt auch für psychische Krankheiten/Störungen.

darf ich fragen was du beruflich machst?

ich bin Physiotherapeutin in Ausbildung.

ich kann ja mal posten wie sich das verändert mit den Antidepressiva! Für alle anderen die die gleichen probleme haben... :)

Eine gute Idee!!! *:)

RVus\sexll4


Lass mich raten... du bist die Userin Löckchen... hab ich recht oder hab ich recht ??? ;-D

Ich sage nichts, ohne meinen Anwalt! :-X :-X :-X ;-)

Rpusshelxl4


Und wenn du mich fragst, brauchst du einfach nur ein wenig Bewegung und Sport ;-)

Lieber Sheep, das ist ein sehr guter Rat, denn durch Außdauersport läßt sich bestens der Stresshormonpegel senken und so die Angstsymptomatik senken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH