» »

Postpunktionelles Syndrom nach Lumbalpunktion?

MlaehaQlia hat die Diskussion gestartet


Kennt das jemand? Hatte vor einer Woche eine Lumbalpunktion, am zweiten Tag danach fingen Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel und Lichtempfindlichkeit an. Muss heute schon den 7. Tag flach liegen. Scheint zwar etwas besser zu sein, sonst könnte ich das hier gar nicht schreiben, aber bekomme auch ein Medikament das helfen soll. (Gegen niedrigen Blutdruck, soll paradoxerweise helfen).

Hat jemand Erfahrungen?

So jetzt ist mir wieder schlecht, muss aufhören.

Gruß

Mahalia

Antworten
LSuTpo7x49


Re. Mahalia

Hatte nach der LP ca. 5 Tage heftigste, einseitige Kopfschmerzen, bekam dann eine Aspirin-Infusion, dann war's ging's einigermassen...

Also, das kann ein paar Tage dauern - aber es geht weg.

N[inE


Hallo!

Ich hatte bis 3 Wochen nach der Lumbalpunktion Übelkeit, Kopfschmerzen Erbrechen obwohl ich mich an die Vorschriften gehalten hatte. Nach einer Woche Klinikaufenthalt haben sie mir endlich eine einfache Kochsalzlösunginfusion gegeben, daß ich wieder mein Flüssigkeitdefizit ausgleichen konnte. Jetzt weiß ich was für ein Medikament bei solchen Beschwerden hilft. Es ist Haldol eigentlich Tropfen die bei psychischen Erkrankungen eingesetzt werden aber bei zentral bedingten Kopfschmerzen und Übelkeit helfen. In einer Dosierung von höchstens 5 Tropfen ist die Übelkeit schnell überwunden. Mein Schmerztherapeut hat mir jetzt das Mittel beim Umstellen meiner Schmerzmedikamente zur Dämpfung dieser Nebenwirkungen gegeben und es hilft.

Das die in der neurologischen Klinik mir ,daß nicht gegeben haben ist mir immer noch ein Rätsel, aber die haben meine Spuckerei und Übelkeit sowieso nicht ernst genommen ...

Laß dich nicht unterkriegen, versuch es , daß dein Doc dir Haldol verschreibt aber Vorsicht vor Überdosierung , geholfen hat mir damals auch Vomex(Zäpfchen)

Also gute Besserung, viel Trinken, und dich schonen.

Gruß NinE

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH