» »

Angst vor Lumpalpunktion

Fvla^me7x9


Sonst hast du danach Angst vor der nächsten Sache. Ich weiß genau dass als nächstes Angst vor ALS im Raum steht weil ich gegoogelt habe

naja aber die schauen doch im KH nicht nur nach MS sonsern auch nach anderen "möglichen" Krankheiten. Da würde sowas wie ALS dann auch auffallen oder Borreliose oder EBV ode sonst was.

L+ilaBsEta%r8x5


Nein dass denke ja gerade nicht. Auf der Überweisung steht ja Ausschluss MS

und liquorpunktion mit bestimmung IGG. Dann werden sie sicher nicht mehr machen..

-JToffi[feex-


Bei mir wacht der Arm oder das Bein auch immer wieder auf, wenn ich schüttel. Daher müsste es doch eigentlich von den peripheren Nerven kommen, oder? Wenn eine Entzündung im Zentralnervensytem besteht, kann man durch bloßes "Handschütteln" die Taubheit nicht zum verschwinden bringen - hoffe ich jedenfalls.

Ja, Angst vor Krankheiten habe ich schon bzw. generell vor Symptomen die ich nicht kenne - da bin ich ehrlich. Es ist nicht so, dass ich bei Kopfschmerzen gleich an einen Hirntumor denke oder bei Magenschmerzen an ein Magengeschwür ;-)

Der Auslöser war wahrscheinlich mein Tinnitus. Den habe ich nach einer Erkältung bekommen und da hat ein Arztmarathon begonnen - heftig. Das steckt noch tief in mir drin weil keiner einer Ursache gefunden hat und ich daher zum ersten mal bemerkte: Ok, es gibt Symptome / Krankheiten, da kann dir keiner helfen, da findet keiner die Ursache und das war das schlimme für mich, diese Hilflosigkeit.

Meine Angst, die ich jetzt habe, erinnert mich sehr stark an die Zeit von damals. Man kann sagen, dass ich mit "unvorhergesehen" was ich nicht kenne, Probleme habe. Weiß nicht, ob es nicht jeden Menschen so geht.

Wahrscheinlich denke ich einfach zu negativ :-( Als ich einen schwarzen Leberfleck bemerkte, bin ich auch gleich panisch geworden. Zum Glück war es dann doch kein Hautkrebs.

Mein Freund hat schon zu mir gesagt: Wenn es keine MS ist (wovon ich ausgehe) gehst du bitte zum Psychater.

Er ist eben auch genervt von der ganzen Sache und eher der Typ: Ok, habe zur Zeit Probleme, geh zum Arzt, warte die Untersuchung ab und dann schau ich weiter. Im Internet lesen? Warum sollte ich das tun? Schade um die schöne Zeit. Falls ich was habe, kann ich mich immer noch damit befassen.

Ja, diese Einstellung hätte ich gern. Bin aber auch froh, dass er so denkt. Wenn er auch ein Pessimist wäre, würden wir uns nur gegenseitig runterziehen und panisch machen...

Weißt du, ich habe Angst positiv zu denken weil mich die Realität dann eventuell zu hart einholt und überrascht. Wenn ich gleich negativ denke, kann es mich nicht mehr so umhauen weil ich vorbereitet bin. Ergibt das irgendeinen Sinn?

F;laXme7x9


Weißt du, ich habe Angst positiv zu denken weil mich die Realität dann eventuell zu hart einholt und überrascht. Wenn ich gleich negativ denke, kann es mich nicht mehr so umhauen weil ich vorbereitet bin. Ergibt das irgendeinen Sinn?

ich versteh was du meinst und natürlich ergibt das einen Sinn, aber ob das nun besser ist- als andersrum (also erst verrückt machen, wenn es auch soweit ist), ist fraglich.

Nein dass denke ja gerade nicht. Auf der Überweisung steht ja Ausschluss MS

und liquorpunktion mit bestimmung IGG. Dann werden sie sicher nicht mehr machen..

ja sicher, aber du warst doch mit bestimmten Symptomen beim Arzt. Dieser hat dann aufgrund dessen einen vedacht (oder auch nicht) und dann wird sicher in alle Richtungen gedacht.

Wenn er "nur" MS vermutet, dann hat er sicher kein ALS im Verdacht...und dann sollte man sich auch deswegen nicht verrückt machen.

Ich mein, wenn man wegen Magenschmerzen zum Doc geht, sagt der doch nicht; das ist ne Gastritis...sondern er hört sich das Beschwerdebild an und veranlasst daraufhin Untersuchungen, um der Ursache auf den Grund zu gehen....sei es denn nun ne Gastritis oder Reflux oder im schlimmsten Falle Magenkrebs...und wenn dann eine Magenspiegelung gemacht wird- wegen Verdacht auf Gastritis ,dann wird automatisch ne Probe genommen um "Krebs" auszuschließen....

So seh ich das beim MRT/ Punktion auch. Die schauen da nicht nur nach MS, sondern testen anhand des Nervenwasser gleich noch zig andere Sachen mit.

Ich hatte gleich am nächsten Tag einen Befund...der OK war und dann noch die Aussage "die restlichen Ergebnisse schicken wir ihrem HA"

Also wurde noch einiges mehr getestet.

LNilast ar8x5


@ flame79

Na ja das blöde ist halt, dass das mit dem Arm und der Hand mir erst am WE richtig auffiel. Vorher dachte ich immer dass es vom Nacken oder der Sehne kommt, aber so kraftlos war es noch nie. Muss schon quasi befehlen: los , Hand, pack zu. Ggf könnte sowas natürlich auch auf Ms hindeuten, klar.. Im Vergleich zu Als wohl das kleinere übel. Mache allerdings seit vier Monaten keinen Sport mehr, hab Klausuren geschrieben und recht viel mit pc und Handy getippt. Ist wahrscheinlich auch eher beruhigend, dass mir die Außenseite vom Unterarm schmerzt wenn ich zb ne SMS mit dem daumen tippe oder etwas anhebe und zb der Ellenbogen bei Druck auf den Knochen weh tut oder? So im Sinne von Tennisarm, was ja bisher auch immer meine Diagnose war. Und auf einmal mach ich mich verrückt..

Hab den Neurologen diese beschwerden also noch nicht beschrieben, hatte ja genug andere;).. Sollte ich das im KH ggf direkt ansprechen oder komme ich dann direkt in die Hypochonder-Ecke?! Hoffe dass die auch mein Blut wegen borreliose testen. Aber eigentlich gehörts doch zum Ausschluss Ms, so dass ich zumindest das erfragen könnte oder!? Was stand denn auf deiner

"Einweisung?!"

@ toffifee

Ich erkenne viele Gemeinsamkeiten bei uns.. Bin auch so ein negativ Denker und hab ständig Angst dass mein glück kaputt gemacht wird.. Kann echt gar ncht unbeschwert leben, das ist traurig. Depressionen hab ich aber keine ;-) mach es wirklich so wie dein Freund dir vorschlägt und begib dich dann in psychische Behandlung. Allerdings würde ich empfehlen erst einen Psychotherapie anzufangen. Ggf reicht das schon aus, Psychiater geben mir immer nur Tabletten und die sollte man besser nur im zusammenspiel mit einer Therapie nehmen. Sonst bekämpfst du nur die Symptome nicht aber die Ursache :) ist dein freund denn noch verständnisvoll oder schon genervt? Meiner gibt sich aller muhe aber er glaubt so fest daran dass alles gut wird, dass er nicht verstehen kann, wieviel angst ich habe. Aber wir wollen den weg zusammen gehen, das beruhigt mich im Moment schon:)..

-`ToAffif>eex-


Ja, mein Freund hält schon fest zu mir und ist verständnisvoll. Manchmal wird er zwar wütend, wenn ich wieder überreagiere aber er nimmt mich dann auch wieder in den Arm und redet mir gut zu |-o

Du willst Karriere machen und ich wollte irgendwann mal mit der Kinderplanung beginnen ;-) Hoffe, wir können unsere Träume verwirklichen und wir haben keine MS!!

Das wünsche ich mir sehr für uns!!!

Wünsche dir übrigens auch viel Glück am Donnerstag. Hoffentlich bekommst du keine Nebenwirkungen! :)*

eSmmelin^e20E02


Ich hatte auch schon eine Lumbalpunktion und im Vorfeld fürchterliche Angst davor..... ich hab nicht mal bemerkt, wie die Nadel reingeflutscht ist und von Entspannung dabei kann man bei mir sicherlich nicht reden ;-) . Kopfschmerzen danach hatte ich allerdings auch, aber dagegen hab ich Tabletten bekommen, wirklich keine große Sache. Und sich mit könnte/hätte/würde zu befassen ist echt müßig, weil nacher kommts eh immer ganz anders. Ich drück die Daumen! :)^

Ljilasrtar85


@ emmeline

Du hast ja recht. Ich bin jetzt schon wieder dabei zu überlegen, was ich sonst haben könnte wenn's kein MS ist. Ist halt nervenaufreibend wenn es einem ständig schlecht geht und keine banalen Sachen gefunden werden. Dann muss ich immer denken: es muss was schlimmes, seltenes sein was man nicht einfach so findet :-/ natürlich streite ich keineswegs ab, dass meine psychische Verfassung viel dazu beiträgt, aber ob es auch einen kraftlosen arm und taubheitsgefühle hervorruft?!

@ toffifee

Habe gestern auch noch mit meinem freund telefoniert-fernbeziehung :( Musste erstmal zehn Minuten durchheulen weil die Angst gerade abends wieder hochkommt. Die Tabletten wirken eben auch nur bedingt. Heute morgen musste ich mich wieder übergeben, das erste mal seit drei Wochen wieder :( sind sicher die nerven, zumal ich jetzt ja auch noch Angst vor ALS habe weil mein rechte Daumenballen wirklich dünner als der linke ist und der ganze arm kraftlos ist. Meine Eltern versuchen mich zu beruhigen und weisen mich auf versoannungen in der schulter usw hin und meinen das wäre einfach ein tennisarm. So langsam kann ich echt nicht mehr. Wie war das noch: Angst

fressen Seele auf?! Ist wohl so, bin ein ganz anderer Mensch geworden.. Muss um 15.O0 im KH anrufen ob es morgen auch wirklich klappt. Boh, wehe wenn nicht ;-)..

-6To"ffixfee-


Was meinst du genau mit kraftlos?

An ALS glaube ich nicht. Das kommt selten vor und außerdem bekommen es meist ältere Personen.

Wo hast du dieses Taubheitsgefühl?

Dieses Erbrechen kommt bestimmt von der Aufregung. Als ich meinen Tinnitus bekommen habe, habe ich meinem Freund beim Essen auf dem Tisch gek**** :-(

FAlagmex79


Aber eigentlich gehörts doch zum Ausschluss Ms, so dass ich zumindest das erfragen könnte oder!? Was stand denn auf deiner

"Einweisung?!"

auf meiner Überweisung stand "Taubheitsgefühle"

FflamaeU79


ich denke, dass sie bei der LP alles checken, was da gecheckt werden kann. DEnn, wenn es kein MS ist- wird man weiter suchen...und meistens kommt eben nix raus und dann wird man auf die Psychoschiene geschoben %-|

Mal was anderes, hast du deine Schildrüse checken lassen?

-rToffiGfee-


Bei mir wird mit nach Borreliose geschaut, oft sieht man die Erreger jedoch nicht im Nervenwasser. Gibt da bessere Tests (Westernblot)

Was bei mir eventuell noch eine Rolle spielt:

Im Juli hatte ich eines Abends plötzlich Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Gliederschmerzen, Schüttelfrost, Schweißausbrüche usw.

Bin dann zum Arzt gegangen der meine Entzündungswerte im Blut per Schnelltest überprüfte. Dann kam raus, dass ich einen sehr hohen Entzündungswert im Körper habe, woher der kam, wusste der Arzt auch nicht.

Ich sollte dann Ibupeta nehmen und viel liegen und trinken. Nach ca. 1 Woche ging es mir dann schon wieder besser. Kann ja sein, dass dieses Ereignis bei mir auch eine Rolle spielt..

Die Entzündungswerte sind zwar jetzt wieder normal bei mir aber man weiß ja nie, was für Begleiterscheinungen so etwas haben kann. Vielleicht hat sich die Entzündung auf die Nerven gelegt und durch meine Erkältung im August, ist es plötzlich wieder ausgebrochen? Keine Ahnung.

klnubbgelixnchen


es kann auch schiefgehen, meine lumbalpunktion war die reinste hölle.

ein assistenzarzt hat 20 minuten rumgestochen und kam nicht durch,es hat hölle wehgetan. dann kam ein "richtiger" arzt und hat direkt getroffen. direkt anschließend hatte ich fast 6 (!) wochen dauerkopfschmerz und schwindel. also, lasst da nur jmanden ran, der das schon OFT gemacht hat :)z

-(Toflfifeex-


Oh, das hört sich natürlich nicht gut an! :-/

Aber jetzt ist alles wieder gut?

Darf ich fragen, warum du eine Lumbalpunktion machen musstest? Auch wegen MS?

e\mmeGlin`e20x02


....natürlich streite ich keineswegs ab, dass meine psychische Verfassung viel dazu beiträgt, aber ob es auch einen kraftlosen arm und taubheitsgefühle hervorruft?!

Auf jeden Fall! Als ich vor drei Jahren in meiner MS-Angst so gefangen war wie jetzt Du hatte ich Symptome, das glaubst Du gar nicht. Ich bin dann eine Woche stationär zur Abklärung im Krankenhaus gewesen, weil mein Neurologe gesagt hat, daß er sich das Drama mit mir jetzt nicht mehr länger mitanschaut und mich ins KH einweist, um mir zu beweisen, daß ich kergesund bin, was auch so war und ist. Diese ganzen eindeutigen MS-Symptome haben sich justament nach der "Urteilsverkündung" im KH noch in Luft aufgelöst, und ich hatte alles an Symptomen, was das MS-Latein so hergab, so viel dazu. Übrigens sind bei mir auch Läsionen auf den MRT-Bildern zu sehen..... das kann alles und nix sein. :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH