» »

Treppensturz: Schwindel, Übelkeit, Ohrenpfeifen

Mk.xD. hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen!

Ich bin gestern auf einer glatten Treppe ausgerutscht und habe mir die Wirbelsäule dabei gestoßen. Heute geht es mir weitestgehend gut, lediglich am Rücken habe ich an einer Stelle entlang der Wirbelsäule leichte Schmerzen von der Prellung.

Was mir jedoch Sorgen macht: Nach dem Sturz war mir für ca. 10 oder 15 Minuten schwindelig, übel, in den Ohren hatte ich ein Pfeifen und obwohl es kalt war bekam ich Schweißausbrüche. Sämtliche Symptome sind dann in diesen 10-15 Minuten nach und nach verschwunden.

Kamen diese Symptome lediglich durch die Prellung und den "Schock" oder besteht die Gefahr, dass ich mich bei dem Sturz doch ernster verletzt haben könnte, z.B. an der Wirbelsäule?

Wie gesagt, außer den leichten Schmerzen durch die Prellung fühle ich mich heute lediglich etwas müde (was aber sicherlich diverse Ursachen haben könnte).

Vielen Dank für eure Hilfe, die mir hoffentlich etwas meine Sorgen nimmt!

Antworten
R^ussIelxl4


Kamen diese Symptome lediglich durch die Prellung und den "Schock"

JA, das ist eine normale Reaktion auf das was passiert ist.

a=delg.unxde


Genau das gleiche hatte ich vor anderthalb Wochen, als ich auf Glatteis auf den Ellenbogen gefallen bin. War vor der Arbeit und musste mich dort erstmal aufs Sofa legen. Hab jetzt dort am Arm noch ab und zu Schmerzen bei Berührung wie Stromstöße. Aber wird besser.

Weiß jemand, warum einem plötzlich so übel wird? Hatte das vorher noch nie gehabt bei nem Sturz. Ein Kollege meinte, dass sich plötzlich das Blut aus den Gliedmaßen in den Körper zieht als Schutzreaktion.

Reusse*ll4


Seltener entsteht ein neurogener Schock funktionell, beispielsweise bei sehr starken Schmerzreizen.

Infolge der Unterbrechung der nervalen Versorgung der Blutgefäße entsteht eine Lähmung der glatten Muskulatur der Blutgefäße. Sie sind maximal weit gestellt und es kann keine Gegenregulation des Sympathikus erfolgen. Resultat ist ein relativer Volumenmangel durch förmliches "Versacken" des Blutes in den Beinen. Bei einem neurogenen Schock können sich zusätzlich Symptome wie An- bzw. Hypohidrose sowie eine Einschränkung der Thermoregulation des betroffenen Körperabschnittes zeigen.

Quelle: Wikipedia; Schock (medizinisch)

wBinnet8ou-der-zcweitxe


Ich glaube, Deine Symptome waren eine vegetative reaktion auf den schreck und Schmerz und daher eher harmlos. Wenn Du nicht direkt mit dem Kopf aufgeschlagen bist und jetzt keine solchen Beschwerden mehr hast, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH