» »

Arme schlafen nachts manchmal ein

SFkunxk hat die Diskussion gestartet


Hallo,

es scheint so, dass ich ab und an mit dem Kopf auf meinen Armen schlafe.

Manchmal wache ich auf, weil meine Arme komplett eingeschlafen sind.

Diese äußert sich nicht durch ein Kribbeln, sondern durch eine

Lähmung, die sich zum Glück, nach einigen Sekunden (20?)

langsam wieder gibt.

Beim letzten Mal hatte ich schon Panik, dass diese Lähmung nicht mehr

verschwindet.

Ich hab das erst in der letzten Zeit (1 Jahr) muss ich damit zum

Arzt? Ist das normal? In dieser Zeit hatte ich das Problem vielleicht

3 x.

Ich habe Sorge, dass ich mir irgendwelche Gefäße oder Nerven

dauerhaft schädige.

Gruß

Skunk

Antworten
R;usse*ll4


Geh mal zum Orthopäden. Du könntest ein TOS= Thoracic Outlet Syndrome haben.

J$uliV9x0


das ist doch nicht schlimm! bei mir schlafen die arme auch sehr oft ein, vorallem bei der position, da werden die arme einfach nichtmehr richtig durchblutet. sobald du die arme in eine angenehmere position tust, verschwindet das auch weil deine arme eben wieder durchblutet werden.

@ russell4

hör doch auf den armen so zu verunsichern. man muss nich immer aus ner fliege nen elephanten machen. kein wunder dass es hier im forum so viele hypochonder gibt...

Rbussel*lx4


hör doch auf den armen so zu verunsichern. man muss nich immer aus ner fliege nen elephanten machen.

??? ??? ???

bei mir schlafen die arme auch sehr oft ein, vorallem bei der position, da werden die arme einfach nichtmehr richtig durchblutet.

Richtig, und das heißt dann medizinisch TOS.

J/ulid9x0


und deshalb soll man zum arzt? solange das nicht anhält würd ich mir da keine gedanken machen :=o

Rhusxsellx4


Wenn es das Leben beeinträchtig , sollte er zum Arzt. Wenn es ihm egal ist, braucht er das nicht.

Es muss jeder selber wissen, was ihn stört und was nicht und wann er einen Arzt auf suchen sollte.

bBmexd


Hallo,

ich kenne das Phänomen auch.

Man wacht nachts auf, und fühlt den Arm nicht mehr.

Dann sitze ich im Bett und haue in Panik auf den "schlafenden" Arm ein, bis er so nach und nach wieder zu fühlen ist.

Seit ich ohne Oberteil schlafe, passiert es fast nicht mehr. Wenn ich mit Oberteil schlafe, dann ist die Chance sehr groß dass ein Arm einschläft.

Was ist denn das TOS? Nerv eingeklemmt oder Durchblutungsstörung?

(Zum Arzt würde ich nur gehen, wenn ich wüsste, was der machen würde, und ob die Chance besteht, dass sich dauerhaft was ändert ... )

Mein Tipp: Einfach mal nackt schlafen ... ;-D

lg.

Sca&mlemxa


Hab ich ab und zu auch, wenn ich auf dem Rücken liege und die Arme über dem Kopf hab. Das ist meist nur ein Arm und den muss ich mit der anderen Hand dann auf den Bauch legen. Danach schlaf ich meist schnell wieder ein und merk davon nix mehr.

RIusshelQl4


Es kann sowohl ein Nerv abgeklemmt sein, wie auch die Durchblutung unterbrochen.

Ich habe es auch an einem Arm.

Es gibt Menschen die diesen Schmerz nicht ertragen.

Und es gibt Menschen die Überkopf arbeiten verrichten müssen z.B. Mechaniker, Instalateure, Maler usw. Haben die TOS, dann können sie ihre Arbeit nicht vollkommen ausführen, denn Überkopfarbeiten sind kaum möglich.

Und dann lohnt sich genaue Diagnostik, Therapie und OP, wenn es eine Chance auf Besserung gibt.

W"i{ldkatxer


Passiert mir auch schon mal, denke es kommt durch das liegen.

Wenn’s nicht öfter kommt würde ich es damit belassen, vielleicht bewusst anders schlafen.

Szkunxk


Ja, hab jetzt bewusst die Kissen weggelassen, hatte vorher viele Dekokissen am Kopfende, die man dann Richtung Wand geschoben hat, vielleicht hat da eins dann mal die Durchblutung gestört. Nackt schlafe ich eh, brauche den Freiraum. Ne, ich denke mir schon, dass es nichts schlimmes ist, aber man bekommt schon einen Schreck, wenn man aufwacht und die Arme sind taub. Ich kann jetzt nachempfinden, wie man sich mit ner Lähmung fühlt. Man bemerkt plötzlich wie schwer Arme sind, nämlich sicher ein paar Kilo pro Arm, die Muskulatur funktioniert dann ja nicht. Ich war jedes mal froh, als wieder Gefühl in die Arme kam. Es ist eben schlimmer als ein eingeschlafener Fuß, der kribbelt ja noch unangenehm und die Muskeln reagieren wie gewohnt. Bei mir waren die Arme Taub und die Muskeln haben nicht funktioniert.

W4i:ldkatZexr


Du es einfach beobachten, mal ist nicht schlimm.

Sollte es aber öfter passieren frage einfach den Hausarzt !!!

Wünsche Dir einen guten Rutsch und alles gute für das neue Jahr !

R0ussgelxl4


Passiert mir auch schon mal, denke es kommt durch das liegen.

Nein, es ist nicht das liegen, sondern die Haltung des Oberarms über den Kopf, welche bei knöchernen Anomalien oder durch einem verkürzten Muskel den armversorgenden Nerv oder/und das dazugehöriger Gefäß abdrückt. Das ganze tritt auch im Stand auf.

Ja Skunk, was unser Körper alles leisten kann, merkt man immer erst, wenn er nicht mehr so funktioniert wie gewohnt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH