» »

Kopfdruck, Kopfhaut Missempf., Haarausfall, Nackenst. Schwindel?

LmenaGhxh hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Was ist mein Problem?

War immer Gesund/ Optimist.

Weiblich, 30 Jahre, sehr schlank und nie eine Krankheit (außer mal Schnupfen).

Seit 1 Jahr geht es mir sehr schlecht.

Von einer Nacht auf die andere hat sich meine Leben negativ verändert. Es belastet mich sehr.

Kurze Erläuterung meine tägl. Beschwerden:

- Kopfdruck (Hinterkopf), dadurch:

- Nackensteifeheit/ Verspannung

- Haarausfall (je schlechter- umso mehr Ausfall)

- Missemfindungen der Kopfhaut (Kribbeln, Pieksen, Ziehen)

und Gefühl, als ob sich die HaarWurzeln regelrecht loslösen.

- Schwindel/ Benommenheit

- Allg. Schwäche/ Antriebslosigkeit

- Häufiges unangenehmes Gefühl unter Strom zu stehen (wortwörtlich)

Das waren die Beschwerden zusammengefasst, welche sich in der Intensität abwechseln.

Es fing alles über Nacht an. Als wäre ein Schalter umgelegt wurden.

Die ersten 4 Nächte waren Grausam. Ich hatte richtige Zustände.

Ich war vollkommen gefühlt unter Strom/ Ladung. Es hat mich verrückt gemacht.

Seither fühle ich mich sehr sensibilisiert auf irgendwas.

(Strom/Licht/Geräte/Strahlung- ich weiß es nicht).

Ich weiß nur, dass es mir an manchen Orten besser geht und die Beschwerden ruhig werden.

Während sie woanders wieder stärker werden. Als könnte ich etwas aufnehmen/spüren,

was mich dann fertig macht.

Ich war nicht beim Arzt.

Weil ich nicht weiß, wie ich das erklären soll.

Will mir nicht anhören: ihre Psyche blabla.

Habe aufgrund m. Gesundh. Problem meine Wohnung gekündigt(!).

Weil da alles angefangen hat und mich dort sehr unter Spannung gefühlt habe.

Habe Möglichkeit in Firma zu wohnen. Da ging es mir eigentlich immer gut.

Seit 1 Monat haben wir neueste Technik, eigenen Surfer und so Geräte.

Seither geht es Gesundheitlich ziemlich bergab mit mir.

Die Angestellten fragen mich schon, weshalb ich so und so aussehe.

Dabei habe ich soviel auszuhalten (Gesundheitl.).

Ich will und muss weg, weiß aber nicht wohin.

Hier ist meine Arbeit und meine Wohnung.

Was soll ich machen??

Antworten
S;amlzemxa


Vielleicht hast du falsch gelegen und dich dadurch verspannt.

Nimmst du Medikamente (Pille, andere Sachen)? Schau da mal in den Beipackzettel, ob du zu deinen Symptomen was findest.

Ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen, um zu klären, woher das kommt. Ansonsten wirst du weiter mit deinen Symptomen leben müssen. Du solltest dir Blut abnehmen lassen.

iQris--giabxi


An deiner Stelle würde ich schnellstens einen Termin beim Neurologen machen. Im Februar hatte ich ähnliche Symtome und bei mir wurde eine Myelitis(Entzündung im Rückenmark) in der HWS fest gestellt, die stationär mit Cortison behandelt wurde.

B%rem3enxsie


Kann es sein dass du auf Strahlung(Funksrahlen)sensiebel regierst?

L'e(naxhh


@ Samlema

Ich habe doch nicht falsch gelegen, dass meine gesundheit seit 1 Jahr(!!) kaputt geht.

Nein, ich nehme KEINE Medikamente.

Es ging mir auch immer gut.

Ich denke, ich werde zum arzt gehen.

Gehe ja net so gerne hin.

Trotzdem danke für antwort.

Syhe$ep


Könnte ein Nährstoffmangel oder Schilddrüsenproblem dahinter stecken. Ich dachte zwar erst an eine Nackenverspannung, was man durch regelmäßige Rückengymnastik in den Griff bekommen könnte. Aber da du ja geschrieben hast, dass du auch unter Haarausfall leidest, kommt eher ein Hormon oder Nährstoffproblem in Frage. Lasse daher mal dein Blut untersuchen und zwar auf Eisen, Ferritin, Folsäure, Vitamin B12, TSH, fT3 und fT4. auf jeden Fall zum Arzt gehen!

Seus*aqnne2x004


Bist Du HNO mässig untersucht. ? ich hab seit fast 2 jahren..bis auf den Haarausfall..ähnliche beschwerden..vordergründig Schwindel...

diagnose Ausfall linkes Gleichgewicht-Organ, Vesibularisparoxysmie beidseitig.

d;erbxes


Also Kopfdruck, Schwindel, Verspannungen und Missempfindungen passen sehr gut zusammen. Auch unter Strom stehen kann ich da noch irgendwie einordnen. Haarausfall dagegen weniger!

Letzteres würde ich auf den Stress beziehen, den dir deine Symptome machen bzw. auf evtl Mineralstoffmängel. Der Rest passt wie die Faust aufs Auge zu einer CMD (craniomandibuläre Dysfunktion), die mit einem HWS-Syndrom verbunden ist. Es könnte auch nur ein HWS-Syndrom sein aber ich nenne die CMD lieber auch, da diese häufig übersehen wird und man sich am HWS-Syndrom "zu Tode therapiert", da die Ursache (CMD) nicht beseitigt wird!

Ich empfehle dir dringend einen Orthopäden, Neurologen und CMD-Experten aufzusuchen. Ich denke einer der 3 Ärzte wird etwas bei dir feststellen.

Gute Besserung :)^

N=an;cy !198x2


Guten abend ich bin weiblich und bin 30 Jahre alt :( , auch ich leide unter die ganzen Symptome doe oben beschrieben wurden sind war bei sämtlichen Ärzten und kreiner konnte mir was sagen. Das ganze hat bei mir im März angefangen und bis heute bin jetzt immer bei einer pfysoterpie das hilft ein wenig, habe auch MRT hinter mir von kopf und Nacken habe Bandscheibe bei der hws, und bin ganz viel verspannt zwischen Nacken und Kopf, mir geht es immer noch nicht gut :( keiner kann mir was sagen oder Helfen...hat vielleicht jemand ein rat für mich

Lg :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH