» »

Nervöse Bewegungen/ Angewohnheiten

HKam?burg(-powxer hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wie der Titel schon sagt habe ich zurzeit sehr dumme Angewohnheiten. Z.b muss ich sehr oft mein Mund weit aufreissen, Backen aufblasen, meine Hände umknicken usw! Ich denke dass dies von der Nervosität abhängt! Wenn z.B etwas großes ansteht (Urlaub usw...) wird der Tic mehr. Habe das schon seit 2 Jahren und es ist einfach stressend. War auch schon beim Neurologen der sagte ich soll mir mehr Ruhe gönnen.

Nun wollte ich wissen wie ihr so was behandeln würdet?! Irgend ein Mineralmangel? Wie kann ich evtl. mit leichten Medikamten aus der Apotheke dagegen wirken...

Ich hoffe ihr habt einen Rat für mich.

Vielen Dank

Antworten
Mdala2x010


*:) Hi erst mal...

Also einen Mangel kann ich mir bei Dir nicht so wirklich vorstellen... das sind angewöhnte Tics würd ich sagen... gibts denn irgendetwas – was Deine Nervosität etwas lindert... z. B. Sport oder Zeichnen oder irgendsowas... evtl. hast Du ja eine Stoffwechselstörung – so ähnlich wie ADHS meine ich – also sprich – vielleicht bist Du etwas hyperaktiv?

Kleine Kinder – die nicht ausgepowert sind können ja auch nicht ruhig sitzen oder machen ständig irgendwelche Bewegungen mit Händen oder Beinen oder irgendwelche nervtötenden Laute :-D

Ich kenn das so von meinem Kleinen – jedoch an Tagen – wo wir viel unterwegs sind und sportlich aktiv oder viel zusammen basteln oder sowas... da ist es deutlich besser... :)z

H5ambu%rg-poxwer


also beim sport wird es nicht wirklich besser! beim schlafen und wenn ich vor dem fernseher sitze wird es besser!

w@eißmnimmernweiuter91


Habe das auch seit meiner Kindheit, der Kinderarzt hat früher Ads vermutet, aber aufgrund von Zeitmangel ist meine Mutter nicht weiter drauf eingegangen, daher weiß ich nicht, woran das damals lag.

Hab das aber auch bis heute, in Stressituationen und so verstärkt sich das. Wenn ich "draußen" bin bzw. unter Leuten bin, rauch ich mir dann eine (was natürlich keine empfehlenswerte Lösung ist). Zuhause knirsch ich dann mit den Zähnen, wippe mit den Füßen, zwinker mit den Augen, knacke mit den Gelenken oder sonstwas (zähle dabei, wie oft ich zb. knirsche, durch welche anderen Zahlen sich diese Anzahl teilen lässt usw.)

Ein Vitaminmangel denke ich ist es nicht. Habe mal gehört, das es auch ein Eisenmangel sein kann, andererseits wird man bei Eisenmangel eher müde. Wenn es so exrem wird, das ich mir sogar selber damit auf den Geist gehe, gehe ich meist spazieren oder so, das hilft manchmal.

W?erdFer60


@ Weißnimmerweiter91

lass Dich psychisch behandeln. Ich kenne das aus meiner Familie, mein Neffe hat auch mit prozentigen Getränken angefangen, dann diese sein gelassen, dann zu rauchbaren übergegangen. Nun wird er behandelt und hat alles im Griff.

Mvalat23010


vielleicht hast Du einfach zu viel Stress im Leben? gönn Dir doch öfter mal ne Auszeit oder geh in die Sauna... die bringt den Kreislauf erst mal wieder runter und beruhigt... oder nimm ein Bad ;-)

und wenn Du unter Leute gehst... dann achte halt bisschen drauf, dass Du nicht grad in ein überfülltes Konzert gehst wo Du wieder Stress hast durch Lautstärke und 1000000 Leute...

das Leben wird immer stressiger und hektischer... vielleicht verträgst Du das nicht ":/

ich brauch auch immer meine Auszeiten... meine Stadt ist mir auch viel zu hektisch... :)z

W:erdexr60


Ich sehe das anders, lieber 1x durch einen Facharzt abcheken lassen. Eine nicht behandelte psychische Erkrankung ist genauso schlimm wie eine nicht behandelte Lungenentzündung, kann beides chronisch werden

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH